Drucken

Presse

Presse
Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Presse

Bürobeleuchtung, Deckenlampen, Rasterleuchten und Bürolampen günstig kaufen im Online-Shop von www.lampe-leuchten.de

News und Presseinfo zur Bürobeleuchtung mit Deckenlampen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Vorteile von Bürobeleuchtung in allen Varianten nutzen können. Teilweise führen kleine Veränderungen direkt zu besserer Sehqualität oder großer Stromkosten-Ersparnis.

 


1 - 50 von 110 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

Bürobeleuchtung: Kampf der Giganten

Gesamten Beitrag lesen: Bürobeleuchtung: Kampf der Giganten

Die Kolosse im unaufhörlichen Schlagabtausch erheben sich aus der Montage, um die einzig wahre und beststrahlende Bürobeleuchtung endgültig zu bestimmen. LED Panel und Rasterleuchte – Sie sind zwei Konkurrenten, die nach einer Herausforderung streben. Man schaut ihnen quasi beim Aufwachsen zu. Nahezu schrittweise tagtäglich in Ihrer Entwicklung von der kleinen Rasterleuchte mit lediglich einer LED Röhre bis hin zur erwachsen gewordenen Rasterleuchte der Bürobeleuchtung mit gleich vier kraftvollen LED Röhren kann man sie begleiten. Auf einer gar nicht so fernen Ebene bahnt sich eine „neue“ ebenbürtige Kraft an – das LED Panel in der Bürobeleuchtung. Das mit der gleichen LED-Technologie ausgestattete Panel sorgt für neues Licht im Bürogebäude und im heimischen Wohnraum. Nicht länger kann sich die Rasterleuchte auf ihrem bisherigen Anklang in der Branche der Büroleuchten ausruhen …

Grundsätzlich setzt der Titan der Rasterleuchten auf ein bisher gut funktionierendes Prinzip. Ruhig im Schaukelstuhl vor- und zurückwippend sitzen, während die Konkurrenz zeitweilig noch nicht als solche erkannt wird. Doch dies funktioniert trotz der eigenen Verbesserung nicht bis in die Ewigkeit. Die Bürobeleuchtung mit Rasterleuchten ist durchaus gut aufgestellt. Mit ihrer energieeffizienten und zugleich langlebigen LED Technologie können sie glänzen, wobei diese alte Leuchtstoffröhren rundum schlecht aussehen lässt, aber das LED Panel ist wahrlich auf dem Vormarsch. Somit lässt sich hierbei keine Rasterleuchte in ihrer Eigenart stören, doch sie sind nicht die einzigen im weiten Sortiment des Büroleuchtenmarktes. Denn Hochmut kommt vor dem Fall und das wird den Rasterleuchten auch im weiteren Verlauf unseres Artikels zum Verhängnis.

Aus dem Lagerplatz bei TeuLux hinausschauend entdecken die beiden Gegenspieler einen Computer mit dem TeuLux-Logo. Sie beide spielen eine Situation bzgl. des Kaufes einer der beiden Bürobeleuchtungen im Shop in ihren Gedanken durch, bei der sich schnell im Gespräch eine Geschichte aufbauscht. Zuerst dichtet die Rasterleuchte sich ihren Teil hinzu und empört antwortet im Anschluss darauf das LED Panel. Schlussendlich kommt der Praktikant des Betriebes hinzu und bringt die beiden streitenden Artikel zum Schweigen. Er beschließt beide Seiten in Ruhe sprechen zu lassen, um alles später für sich aufschreiben zu können.

 

Das Duell um die Bürobeleuchtung zum Nachlesen

Folgendes ist das abgeschwächte Gespräch von Rasterleuchte und LED Panel in Geschichtsform zu lesen:

"Der treue Kunde Magnus ist auf der Suche nach einer neuen Bürobeleuchtung für sein Arbeitszimmer, in dem er bereits viele schöne Stunden mit seiner zwischenzeitlich veralteten Rasterleuchte mit Leuchtstoffröhren verbracht hat. Nun möchte er der Umwelt zuliebe auf LED-Bürobeleuchtung umsteigen und ist sich seiner Entscheidung im Online-Shop der TeuLux bzgl. des richtigen Artikels noch nicht ganz schlüssig. Die Auswahl an Leuchten mit dem richtigen Licht ist einfach zu groß! Verschiedene Vorteile bieten ihm einerseits Rasterleuchten und ein Panel andererseits für seine ganz eigene Bürobeleuchtung. Schließlich findet er diese hilfreichen Angaben zu den Deckenleuchten:

 

Rasterleuchte

  • Anwendung in Gewerbe zur Bürobeleuchtung
  • Einsetzbarkeit für die Beleuchtung von Verkaufsflächen und Arbeitsplätzen im gewerblichen Bereich (hauptsächlich vorzufinden in Büros)
  • Typisches Rasterleuchten-Design mit sichtbaren Leuchtröhren
  • Mit langlebiger und energiesparender LED-Technologie ausgestattet
  • Hohe Lichtintensität der Leuchten
  • Verschiedene Lichtfarben (unter anderem Active Pure Tageslicht)
  • Anbringung wahlweise mit einem Pendel freischwebend oder als Einlegeleuchte in Moduldecken sowie als Anbauleuchte
  • Sofort hell beim Einschalten dank superschneller LED-Technologie

 

LED Panel

  • Anwendung in Gewerbe zur Bürobeleuchtung und Privatgebrauch
  • Einsetzbarkeit größtenteils in der Beleuchtung von Arbeitsplätzen und Büros
  • Mit warmen Lichtfarben auch in Wohnräumen verwendbar
  • Flaches Design fügt sich in die Decke ein und schafft nahlose Übergänge
  • Verschiedene Lichtfarben (Warmtöne und Neutral)
  • Ausgestattet mit Licht durch Leuchtdioden
  • gleichmäßiges Licht ohne Schatten, ein homogenes Abstrahlen des Lichts
  • Anbringung wahlweise als Einlegeleuchte in Moduldecken oder als Anbauleuchte für Bürobeleuchtung (Premiummodelle ebenfalls zu Pendelleuchten umrüstbar mit entsprechendem Zubehör)
  • Sofort hell beim Einschalten aufgrund von SMD-LED
  • Artikel im Onlineshop mit PHILIPS-Treiber erhältlich

 

Er entnahm den Angaben, dass beide Lampen recht gleichwertig nebeneinander stehen und sich großartige Unterschiede lediglich in der Montage und dem Design anbahnen. Für Magnus kommen von vornherein keine veralteten Lichtquellen in Frage, da diese, wie er oftmals richtig hörte, nicht energiesparend genug sind. Auch mit der Lebensdauer einer LED-Bürobeleuchtung können sie nicht mithalten. Außerdem wollte er sowieso von seinen Leuchtstoffröhren wegkommen.   

Seiner Kaufentscheidung bewusst, begann der Kunde mit dem Bestellprozess eines LED Panels beim Anbieter TeuLux, da dessen Design ihm etwas mehr zusagte zur Beleuchtung seiner Räumlichkeiten. Er entschied sich für das LED Panel MARIA, da sie perfekt in die Moduldecke seines Arbeitszimmers passt und 2017 neu erschien. Zwar in der Anschaffung etwas teurer als Rasterleuchten mit Leuchtstoffröhren, aber dafür langfristig wesentlich umweltfreundlicher und kostensparender, was ihm als Bürobeleuchtung amortisierend zu Gute kommen wird. Zudem ist das entsorgen von Leuchtmittel nicht länger ein Problem. Mit ihren 50 Watt und ihrem neutralweiß wird sich MARIA wunderbar im Arbeitszimmer von Magnus machen, wobei er auch noch für seinen Arbeitsplatz in seinem Betrieb die passende Bürobeleuchtung benötigt.

Auf der TeuLux-Website erfuhr Magnus noch mehr über die Vorteile einer Rasterleuchte. Sie mag hinsichtlich einer Erneuerung klar die Nase vorn haben, da die einzelnen LED Röhren einer Rasterleuchte jeweils austauschbar sind. Schlussendlich entschloss sich der Kunde jedoch für das LED Panel, weil es sich in seiner flachen Bauweise perfekt der Moduldecke im Arbeitszimmer anpasste."

 

Was heißt das für meine Bürobeleuchtung?

Das Fazit des Praktikanten zum Duell der Büroleuchten: Rasterleuchte und LED Panel heben beide ihre individuellen Vorteile hervor und sollten sich weniger in ihrer Konkurrenz gegenüberstehen, sondern sich mehr auf ihr eigentliches gemeinsames Ziel konzentrieren: Dem Beleuchten von Räumlichkeiten. Fortan vertrugen sich die beiden Einbauleuchten an ihrem Lagerplatz und  überließen das Aufzeigen ihrer Vorteile fortan dem Marketing der Bürobeleuchtung bei TeuLux.

 

Erfahren Sie noch mehr über LED Panels und Rasterleuchten direkt hier:

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED Panel MARIA: PHILIPS-Treiber und richtig Bums dahinter!

Gesamten Beitrag lesen: LED Panel MARIA: PHILIPS-Treiber und richtig Bums dahinter!

 

Ab sofort erleuchtet das LED Panel MARIA den TeuLux Online Shop und damit auch Ihr Büro! Mit modernster LED-Technologie und einem starken PHILIPS CertaDrive LED-Treiber an Bord bietet MARIA lang anhaltendes Arbeitslicht und elegantes Design für alle Räume. Auf die Schnellmontage in Rasterdecken ausgelegt, ist das 50-Watt-Kraftpaket im Handumdrehen installiert. Platte raus – Panel rein – fertig! Doch das ist noch nicht alles: Erfahren Sie jetzt, wie MARIA Ihre Bürobeleuchtung noch weiter nach vorne bringt!

Sie wollen das alles gar nicht wissen und sofort zuschlagen? Dann direkt zur Produktseite!

 

Typisch MARIA: Bis zu 25% schlanker als Andere!

Eleganz und Ästhetik eines LED Panel hängen von der Beschaffenheit der Leuchtfläche ab. Ist sie zu klein, erscheint das LED Panel als glorifiziertes Downlight. Das darf aber nicht sein. Denn an simpler Beleuchtung ist der bewusste LED-Käufer in diesem Fall nicht interessiert. Vielmehr soll das LED Panel den Eindruck eines Oberlichts erzeugen. Das Sonnenlicht soll direkt ins Büro! Und damit dieser Effekt auch in Büros wirkt, die eben nicht zufällig im Dachgeschoss liegen, kann die Leuchtfläche eines LED Panel unserer Meinung nach gar nicht groß genug sein!

led-panel-maria-aufbau

Typischer Aufbau eines LED Panel.
MARIA spart beim Alu-Rahmen ordentlich Platz und sorgt so für noch mehr Licht!


Der Alu-Rahmen ist bei MARIA Gegenüber anderen LED Panels um bis zu 25% schmaler! Und der Effekt kann sich sehen lassen: Die Oberseite des LED Panel besteht zu 92% aus beleuchteter Fläche. So holen Sie die entscheidenden Zentimeter im Kampf um eine besonders gleichmäßige und elegante Deckenbeleuchtung raus!

 

Ein gutes Team: Komfortrahmen und Philips-Treiber!

led-panel-philips-blog

MARIA von hinten - der Philips CertaDrive LED-Treiber
liegt auch nach der Montage sicher obenauf.

Verbessertes Produktdesign schön und gut. Doch was ist, wenn die Technik dahinter nicht ausreicht, den hinzugewonnenen Leuchtplatz auch 100% auszunutzen? Dann hätten die Produktentwickler getreu dem Motto „style over substance“ gearbeitet. Und dies darf in der Bürobeleuchtung keinesfalls zum alleinigen Designkonzept werden! Denn schließlich hängt von einer ergonomischen Beleuchtung am Arbeitsplatz ein beträchtlicher Teil unseres Wohlgefühls und unserer Gesundheit ab!

Zum Glück liefert MARIA gleich zwei hervorragende Argumente dafür, diesen Verdacht gar nicht erst aufkommen zu lassen:

  • Bis zu 50 Watt Gesamtleistung
  • Modernste Technik mit PHILIPS CertaDrive LED-Treiber

Mit seiner CertaDrive Linie liefert der niederländische Traditionskonzern PHILIPS optimale Voraussetzungen für eine anspruchsvolle und langlebige Bürobeleuchtung. All dies frei von gestalterischen Zwängen und auf effizientesten Einsatz abgestimmt. Genau das Richtige für unsere MARIA!

 

Nur in der Premiumklasse: LED Panel für gesägte Öffnungen und mehr!

Wie bereits verraten, ist das LED Panel MARIA in seiner Grundausführung zur Schnellmontage in Rasterdecken wie OWA oder Armstrong geeignet. Nun verfügt aber leider nicht jede Arbeitsumgebung über einen solch modularisierten Deckenbau. Ebenso verbreitet sind blanke Betondecken, Holzvertäfelungen oder Hohlraumdecken mit Gipskartonplatten. Für all diese Eventualitäten können Sie zu Ihrem neuen LED Panel das passende Zubehör gleich mitbestellen!

Zubehör für LED Panel MARIA im Überblick:

Nutzen Sie den Aufbaurahmen MILA, um das LED Panel direkt an die Decke zu montieren. Der PHILIPS CertaDrive Treiber verschwindet hier hinter den geschlossenen Seitenwänden des Panels. So entsteht ein ganzheitliches Design ohne sichtbare Verdrahtungen.

Das Einbaufeder-Set MONA richtet sich hingegen an alle, die den eleganten Look einer Einlegeleuchte 1:1 in gesägten Öffnungen nachbilden möchten. Statt das LED Panel in einen Rahmen einzulegen, wird es mithilfe von 4 Federn in der selbstgesägten Öffnung gehalten. Die Federn selbst werden fest am Korpus der Leuchte verschraubt, sodass sie jederzeit sicher in der Decke hält.

Und zu guter letzt: Die Seilabhängung MANDY macht sich vor allem an höheren Decken bezahlt. So lässt sich MARIA schon bei der Montage bequem an die Deckenhöhe anpassen. Da sie zusätzlich über 100% direkten Lichtanteil verfügt, kann das Pendel ruhig ein bisschen länger eingestellt werden, ohne dass durch nach oben abgehende Lichtanteile Leistung und damit bares Geld verschwendet wird. Sämtliches Zubehör erhalten Sie separat im Shop.

 

MARIA: Das stärkste LED Panel ihrer Klasse!

Zu viel Text? Hier noch einmal alle Vorteile von LED Panel MARIA im Überblick:

  • Rahmen bis zu 25% schmaler
  • Deutlich vergrößerte Leuchtfläche
  • 50 Watt Gesamtleistung
  • PHILIPS CertaDrive LED-Treiber
  • Montagezubehör für andere Deckentypen separat erhältlich

Jetzt direkt zum Artikel: LED Panel MARIA

Übrigens: Für noch mehr innovative Lichtlösungen besuchen Sie gern unsere weitere Auswahl aus dem Bereich LED Panel. Dort finden Sie zum Beispiel LED Panels in 120cm Länge zur Pendelmontage. Der ideale Ersatz für veraltete Rasterleuchten!

Auch interessant:

 

https://www.lampe-leuchten.de/led-panel-maria-philips-treiber

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Gute Sicht im Büro: OWA Deckensysteme

Gesamten Beitrag lesen: Gute Sicht im Büro: OWA Deckensysteme

Am Arbeitsplatz sind gute Lichtverhältnisse besonders wichtig. Das Büro gewinnt mit einer effizienten und optisch ansprechenden Beleuchtung. In die OWA Decke lassen sich verschiedene Beleuchtungselemente integrieren, sodass im Büro eine angenehme Atmosphäre entsteht. Ideal für öffentliche Einrichtungen und Behörden, kleine und große Unternehmen: Überall, wo ein oder mehrere Schreibtische stehen, sorgen Deckenleuchten und Bürolampen für klare Sicht, gesteigerte Motivation und gute Arbeitsergebnisse. Für Kanzleien und Praxen bieten sich OWA Deckensysteme mit Beleuchtungskörpern ebenfalls an. Die OWA Decke mit den passenden Leuchten kann fast überall installiert werden.

 

Bürobeleuchtung gestern und heute

Es ist noch gar nicht so lange her, da flackerten in deutschen Büros Neonröhren beim Einschalten missmutig vor sich hin. Wenn die Deckenbeleuchtung endlich komplett einsatzfähig war, war das kalte, grelle Licht alles andere als angenehm. Kein Wunder, wenn der Kollege unfreundlich wirkte und der Chef aussah, als würde er einem gleich die Kündigung überreichen. Zweite Variante: Von der Bürodecke baumelten Leuchten, die eher in ein Museum für historische Büroeinrichtung gehörten als an einen modernen Arbeitsplatz. Wer schon einmal bei solcher Beleuchtung versucht hat, effektiv und sorgfältig zu arbeiten, ist schnell demotiviert.

Ganz anders sieht es heute mit einem zeitgemäßen Odenwald Deckensystem mit integrierter

Beleuchtung aus: OWA Deckensysteme verschönern den Raum, sorgen für eine angenehme Akustik und können mit diversen Leuchtensystemen aufwarten. Überzeugen Sie sich jetzt von den Vorteilen, die das Odenwald Deckensystem für Ihre Büroräume und damit für alle Mitarbeiter bietet! Nie wieder schlechte Sicht und trübe Stimmung, sondern eine freundliche und helle Atmosphäre am Arbeitsplatz, das gelingt mit einer individuell geplanten OWA Decke und den passenden Leuchtkörpern ganz einfach.

 

OWA Deckensysteme: Vorteile und Möglichkeiten

Die OWA Decke können Sie gleich beim Neubau installieren lassen, möglich ist aber auch der nachträgliche Einbau. Bei einer Renovierung bietet es sich an, grundsätzlich über die

Beleuchtungssituation nachzudenken. Das Odenwald Deckensystem bietet Ihnen dafür maßgeschneiderte Lösungen. Die OWA Decke gibt es in vielen verschiedenen Designs, so lässt sie sich mühelos an die Einrichtung im Büro anpassen. Sie haben die Wahl zwischen glatten Deckenplatten und Deckenplatten mit Struktur oder gelochten Varianten. Im zweiten Schritt entscheiden Sie sich für die passenden Beleuchtungselemente. Die Deckenleuchten werden komplett in das Odenwald Deckensystem integriert. Schlichte und sachliche Leuchten kommen in Büroräumen gut zur Geltung. Aber auch extravagante Deckenlampen sind machbar. OWA Deckensysteme sind für viele verschiedene Deckenleuchten geeignet.

Blendfreies Licht mit Tageslicht-Charakter ist im Büro besonders günstig. So lässt es sich bei

guter Sicht störungsfrei arbeiten und die Stimmung ist ebenfalls positiv, denn eine helle, freundliche Beleuchtung ist motivierend! Das spüren auch Kunden, Gäste, Besucher und

Geschäftspartner. Am Schreibtisch, aber auch in den Funktions- und Aufbewahrungsbereichen, zum Beispiel beim Kopierer oder in der Zone mit Aktenregalen, ist Helligkeit unverzichtbar. Für Besprechungsräume und Sozialräume gilt ebenfalls: Das Odenwald Deckensystem mit geeigneter Beleuchtung rückt die Umgebung ins rechte Licht. Behalten Sie alles im Blick – OWA Deckensysteme mit ihren vielfältigen Beleuchtungsmöglichkeiten helfen Ihnen dabei!

 

Beleuchtungssysteme für die OWA Decke

Das Odenwald Deckensystem kann mit Standard Einbauleuchten ergänzt werden. Diese Deckenleuchten lassen sich unauffällig in die OWA Decke integrieren. Befestigungen und Aufhängungen sind beim Odenwald Deckensystem nicht sichtbar, die Leuchten sind ein Bestandteil des Deckenbildes. Ideal geeignet ist die OWA Decke damit für alle Räume, in denen eine funktionale und effiziente Beleuchtung wichtig ist: Vom Kindergarten bis zum Hörsaal, vom kleinen Büro im Handwerkerbetrieb bis zum Großraumbüro im Industrieunternehmen, von der Arztpraxis bis zur Anwaltskanzlei, um nur einige Beispiele zu nennen, bietet das Odenwald Deckensystem die perfekte Lösung. In Behörden sorgt die OWA Decke mit der integrierten Beleuchtung ebenfalls für den richtigen Durchblick.

Wählen Sie aus dem breit gefächerten Angebot Leuchtkörper und Rasterleuchten, die Ihren ästhetischen Vorstellungen entsprechen. Einbauleuchten für die OWA Decke erhalten Sie in vielen verschiedenen Varianten. Außerdem finden Sie beim Odenwald Deckensystem diverse Leuchten für den Deckeneinbau, wenn Sie eine Beleuchtung mit Fremdkörperschutz oder Schutz gegen Staub und Spritzwasser suchen.

Modern, langlebig und energiesparend: LED-Einbauleuchten ergänzen das Odenwald Deckensystem zu einer funktional und optisch ansprechenden Decke im Büro. Hocheffiziente LED-Leuchten sind für alle geeignet, die Wert auf eine positive Energiebilanz legen. In Büros, Schulen oder öffentlichen Gebäuden sorgt LED-Technik in Verbindung mit der OWA Decke für ein wirkungsvolles Gesamtkonzept.

 

Individuelle Lösungen für jeden Raum

Besondere Ansprüche, besondere Beleuchtung: OWA Deckensysteme bieten Ihnen viele verschiedene Kombinationen. Die Odenwald Decke in einem ausgefallenen Design, dazu Beleuchtungskörper, die vollständig in die Decke integriert sind und selbst höchste Ansprüche an die Ästhetik zufriedenstellen - so sehen Decken- und Beleuchtungskonzepte mit Zukunft aus. Der niedrige Energieverbrauch wird dabei ebenso berücksichtigt wie die Optik.

Die OWA Decke und die passende Bürobeleuchtung wertet jeden Raum auf. Zudem ist das Odenwald Deckensystem mit den integrierten Deckenleuchten prädestiniert für schwierige Raumverhältnisse. Nach dem Einbau bieten OWA Deckensysteme dauerhaft eine perfekte Grundlage für effizeinte Beleuchtung. Entscheiden Sie sich für eine Lösung, die unkompliziert und anpassungsfähig ist. Die OWA Decke schafft in allen Arbeitsräumen und Büros optimale Voraussetzungen!

 

https://www.lampe-leuchten.de/gute-sicht-buero-owa-deckensysteme-beleuchtung

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

NEU: 3 Must-Haves unter den Designleuchten!

Gesamten Beitrag lesen: NEU: 3 Must-Haves unter den Designleuchten!

(Bild: © fallydesign / Fotolia)

2017 kommt langsam in Fahrt und macht auch vor unserem Sortiment nicht Halt. Also: Volles Licht voraus für unsere neuen LED-Leuchten mit Design und Charakter! Ihr Clou: Die immer flexiblere und effizientere SMD-Technik. Denn wo auf austauschbare Leuchtmittel verzichtet wird, sind inzwischen äußerst anspruchsvolle und individuelle Designs möglich. An diesem Fortschritt möchte Sie auch der TeuLux Online Shop für Büroleuchten teilhaben lassen. Machen Sie sich also am besten sofort mit DIANA, MIA und SOFIE bekannt!

 

Frisches Licht erbeuten mit DIANA!

Der Korpus unserer besonders flach gehaltenen Pendelleuchte DIANA punktet durch eine zeitgemäße Mischung aus silbergrauem Aluminium sowie satiniertem Acrylglas. Hinter den beiden Lichtflügeln sorgen ultramoderne LED-Module für ebenso gleichmäßige wie erhabene Eleganz am Einsatzort!

 

led-pendelleuchte-diana-teulux-blog Direkt zum Artikel: LED Pendelleuchte DIANA

 

 

MIA setzt flache Beleuchtung clever ein!

In Form und Größe an herkömmliche Deckenleuchten im Quaderdesign angelehnt, versprüht MIA dank ihrer deutlich reduzierten Korpushöhe moderne und geschmackvolle Akzente. Der gleichmäßig geschlossene Schirm bildet die perfekte Alternative zu ungemütlichen Leuchtgittern.

 

led-pendelleuchte-mia-teulux-blog Direkt zum Artikel: LED Pendelleuchte MIA

 

 

Zum Abrunden: Designleuchte SOFIE eckt nicht an!

Auch SOFIE gibt nicht viel auf festgefahrene Beleuchtungsformen! Anders als ihre Schwester bleibt aber das etwas geräumigere Design erhalten. Stattdessen besticht sie durch elegant gerundete Ecken und ist daher genau das Richtige für alle Freunde von selbstbewusstem, aber gleichzeitig anschmiegsamem Design!

 

led-pendelleuchte-sofie-teulux-blog Direkt zum Artikel: LED Pendelleuchte SOFIE

 

 

3 Leuchten – 1 Ziel: Schnell und einfach Strom sparen!

Wie ganz oben im Text verraten, verzichten wir bei unseren neuen Designleuchten bewusst auf austauschbare Leuchtmittel. Anders als mit fest verbauten SMD-LED-Chips wären die einzigartigen Designs der drei Leuchten kaum zu realisieren! Wer an dieser Stelle nun häufige (und teure) Nach- und Neukäufe befürchtet, kann unbesorgt sein. Denn Sie schenken sich mit DIANA, MIA und SOFIE nicht nur die lästige Suche nach passenden Leuchtmitteln. Vielmehr sichern Sie sich erhabene Ästhetik und gleichmäßiges LED-Licht für eine Betriebsdauer von ca. 40.000 Betriebsstunden! Auch die Entsorgung defekter Leuchtmittel entfällt. Mutter Natur dankt. Da rentiert sich die Anschaffung doch fast von selbst, oder?

Unsere drei Neuen haben aber auch Vorteile, die über ökologische Aspekte hinausreichen. Dank der individuell verstellbaren Seilpendel können Decken der unterschiedlichsten Höhen und Bauformen vom Design unserer Neuheiten profitieren. Gerade Empfangsbereiche haben gern mal eine Höhe, die deutlich vom Standard abweicht. Im Vorteil ist dann, wer das Pendel einfach etwas länger stellen kann.

Ihnen liegen nachhaltige Stromersparnis und schickes Design am Herzen? Dann schlagen Sie am besten sofort zu! Preislich besonders attraktiv mit unserem aktuellen TeuLux Gutschein:

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wie Sie schnell und einfach die richtige Lichtfarbe finden

Gesamten Beitrag lesen: Wie Sie schnell und einfach die richtige Lichtfarbe finden

Bild: © ohsuriya / Fotolia

Die Lichtfarbe - oder: Farbtemperatur - ist bei der Lichtplanung genau so wichtig wie Helligkeit und Stromverbrauch. Die beste Bürolampe nützt nichts, wenn die Lichtfarbe nicht passt. Aber wozu muss sie eigentlich passen? Ganz einfach: Zum Einsatzzweck. Sie verbringen ungefähr ein Drittel des Tages an Ihrem Arbeitsplatz. Das ist eine zu lange Zeit, als dass Sie sich halbe Sachen leisten könnten. Denn ist die Lichtfarbe unausgewogen, wirkt nicht nur der Raum unpassend beleuchtet. Vielmehr können sich sogar körperliche Beschwerden einstellen. Das fängt bei frühzeitiger Ermüdung an, z.B. wenn die Lichtfarbe zu warm ist, kann aber durchaus auch zu Kopfschmerzen führen. Egal welcher Effekt sich einstellt: Für die Konzentration am Schreibtisch oder den Farbeindruck von Warenauslagen kann das nicht gut sein. Wie so oft bei Beleuchtung haben Sie aber auch in Sachen Farbtemperatur Glück. Denn einer komplexen Technologie steht in der Regel eine kinderleichte Lösung gegenüber. Mit unseren Tipps finden Sie die richtige Lichtfarbe im Handumdrehen!

 

Ganz einfach gefragt: Was haben Sie vor?

Die richtige Lichtfarbe hängt vom Beleuchtungszweck ab. Sprich: Was wird in dem Raum konkret gemacht, der beleuchtet werden soll?

  • Handelt es sich vielleicht um ein Büro, in dem ein bisschen Textverarbeitung und ein bisschen Rechnungswesen stattfinden?
  • Oder liegt der Fokus eher auf Design und Grafikbearbeitung?
  • Vielleicht gilt es aber auch, eine Werkstatt, Versandstraße oder Industriehalle zu beleuchten.
  • Ebenso gut kann es aber auch um einen schlichten Kellerflur in Ihrem Wohnhaus gehen.

Diese Liste könnte man ewig fortsetzen. Wichtig hierbei: Für alle genannten Beispiele brauchen Sie unterschiedliche Lichtfarben, damit die Wirkung der mit viel Mühe zusammengestellten Bürobeleuchtung nicht beeinträchtigt wird!

Schauen Sie zur Orientierung einmal hier. Dies sind aktuell im TeuLux Online Shop erhältliche Lichtfarben für LED Röhren:

 

led-roehren-lichtfarben-blog-neu
Lichtfarben (v.l.n.r.): Neutral, Active Pure Tageslicht, Cool White Pro

 

So weit die Namen und eine erste Idee von Farbeindruck und -temperatur. Jetzt finden wir gemeinsam heraus, welche Lichtfarbe für Sie die richtige ist. Also: Was brauchen Sie?

 

„Ich brauche klares Licht für zu Hause! Zum Beispiel in Keller, Küche oder Bad.“

Wie in unserem Beispielbild oben zu sehen, verfügt das Licht der LED Röhre JANA Neutral über einen ganz leichten Gelbanteil. Dies wird besonders gut im Vergleich zu den beiden anderen Farbtönen deutlich. Farbtemperaturen, die ins Gelbliche ragen, bieten sich oft für den Einsatz in Privaträumen an. Das klare Lichtbild der hier angebotenen Röhren lässt die Beleuchtung jedoch weitgehend weiß erscheinen. Es ist daher überall dort hervorragend aufgehoben, wo erfrischendes Licht, aber zugleich ein gewisses Maß an Konzentration gefragt ist. Zu Hause kann das etwa beim Zubereiten von Speisen in der Küche, bei Arbeiten im Keller oder auch im Bad der Fall sein. Denn für das Verzieren einer Torte gilt im Prinzip dasselbe wie für die Büroarbeit: Ist das Licht zu schummrig, werden Sie müde oder unkonzentriert. Das könnte dem Essensgenuss freilich nachhaltig im Wege stehen. Auch im Keller braucht es aufgrund der verbreiteten Fensterlosigkeit sichere, klare Beleuchtung, wie es der Farbton Neutral aus unserem  Angebot jederzeit bietet!

 

„Ich möchte mich bei der Büroarbeit besser konzentrieren. Kann die Lichtfarbe dabei helfen?“

Das vermutlich am weitesten verbreitete Anliegen in Sachen Bürobeleuchtung. Ganz egal, welchen Ratgeber Sie zu diesem Thema konsultieren, man wird Ihnen stets die Wichtigkeit von Tageslicht für konzentriertes Arbeiten vor Augen führen. Das Problem hierbei: Das Tageslicht ist leider ziemlich flexibel. Will meinen: Das bleibt nicht den ganzen Tag über gleichfarbig. Und hier kommt die LED Röhre JANA Active Pure Tageslicht ins Spiel. 
Schneeweiß und gleichmäßig liefert Active Pure Tageslicht genau das Licht, das Sie brauchen. Active kommt hier nicht von ungefähr: Active Pure Tageslicht verströmt eine angenehm aktivierende und Konzentration fördernde Wirkung. Genau richtig für alle, die sich gesundes Licht in Büro und Gewerbe wünschen! Besonders gut aufgehoben in Rasterleuchten.

 

„Ich brauche eine kontraststarke Lichtfarbe für meinen Verkaufsraum!“

Natürlich gibt es gegenüber Standardanwendungen am Arbeitsplatz auch solche Aufgaben, die noch höheren Ansprüchen in Sachen Farbkontrast und –distinktion genügen müssen. Cool White Pro bietet Ihnen genau dieses: Stärkere Kontraste, bessere Farbdistinktion, noch mehr Aktivität! In konkreter Anwendung bedeutet das: Farben können sicherer voneinander unterschieden und selbst feinste Lineaturen erkannt werden. Ideal zum Beispiel für CAD-Tätigkeiten, Design und Grafikbearbeitung. Doch auch Warenauslagen und Verkaufsräume profitieren von der einzigartigen Wirkung des Lichts. Ein weiterer Vorteil: Der hohe Blauanteil dieser Lichtfarbe kann unter anderem bewirken, dass das so genannte Schlafhormon Melatonin unterdrückt wird. Dadurch kann man bei der Arbeit länger fit bleiben. Der Einsatz in Privaträumen ist jedoch nicht empfehlenswert. Die Gefahr, dass man überaktiviert nur schwer zur Ruhe und in den Schlaf findet, ist einfach zu groß. In Privaträumen also am besten Neutral bleiben.

 

Das ganze Spektrum der Lichtfarben bei TeuLux

Die Überlegungen zur Farbtemperatur lassen sich also wie folgt zusammenfassen:

  • Lichtfarbe Neutral für Privat
  • Active Pure Tageslicht für Büro und Gewerbe
  • Cool White Pro für Verkauf, Design und Praxis

Im TeuLux Online Shop erhalten Sie LED-Röhren in allen drei genannten Farben inkl. starker Werte in Sachen Farbwiedergabe. Die Röhren sind natürlich mit den im Shop erhältlichen LED-Bürolampen kompatibel. Ferner können Sie als Ersatz für kaputte Leuchtstoffröhren z.B. in alten Rasterleuchten eingesetzt werden. Besonders beliebt sind in beiden Fällen Röhren im Standardmaß 120. Direkt zu unseren Artikeln:

Mehr über Lichtfarbe, Farbtemperatur, Kelvin & Co. im Blog und TeuLexikon:

 

https://www.lampe-leuchten.de/schnell-einfach-richtige-lichtfarbe-finden

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Im Büro Deckenleuchten nicht vergessen!

Gesamten Beitrag lesen: Im Büro Deckenleuchten nicht vergessen!

In Gewerbe und Büro Deckenleuchten zu benutzen, erweckt den Eindruck einer Binsenweisheit. Doch wann haben Sie sich zuletzt in einem modernen Büro umgesehen? Dort finden sie gewiss die eine oder andere Deckenleuchte. Keine Frage. Doch meist noch viele weitere Leuchtenformen. Zum Beispiel Schreibtischlampen, Stehleuchten oder Wandstrahler. Ob zusätzliche Lichtquellen am Schreibtisch oder auf dem Boden einen wirklichen Gewinn für die Lichtqualität darstellen, hängt natürlich auch immer vom konkreten Einzelfall ab. An anderer Stelle haben wir beispielsweise gezeigt, dass es gute Gründe gegen Schreibtischlampen am Arbeitsplatz gibt. Heute soll es jedoch nicht gegen die Beleuchtung am Tisch, sondern für die Beleuchtung an der Decke gehen! Wenn dort alles passt, kann man sich Tisch- und Stehleuchten schon fast von alleine schenken …

 

Warum Sie im Büro Deckenleuchten verwenden sollten

Der wahrscheinlich wichtigste Vorteil von Deckenleuchten im Büro: Der Platz! Praktisch an oder in der Decke untergebracht, erzeugen Deckenleuchten eine stets stilsichere Beleuchtung ohne Kabelsalat am Boden oder Tisch. Gänge bleiben frei und Arbeitsmaterialien können effizient ausgebreitet werden, ohne unnötigen Extraplatz für eine Schreibtischleuchte mit einplanen zu müssen.

Lampen für die Decke im Büro gibt es in den unterschiedlichsten Designs und Farben. Dank dieser Produktvielfalt können Sie die Beleuchtung am Arbeitsplatz völlig problemlos an jedes noch so ausgefallene Raumkonzept anpassen. Manche Lichtfreunde mögen sich jetzt fragen, wie sie ihren Schreibtisch hell genug beleuchtet kriegen, wenn sie doch keine Schreibtischlampe benutzen „dürfen“. Zweifler können jedoch unbesorgt sein: Mit einer entsprechend ausgestatteten BAP-Leuchte ist dieses Problem äußerst bequem zu meistern. Solche Deckenlampen schaffen es nämlich auf verschiedenen Wegen, den Schreibtisch zuverlässig zu beleuchten, aber trotzdem ein vernünftiges Grundlicht in der Umgebung zu schaffen. Dieses Vorhaben steht und fällt natürlich mit der Fähigkeit der Leuchte, Blendungen auf einem PC-Bildschirm zu vermeiden. Da kann es manchmal sogar schon reichen, eine Leuchte einzusetzen, die von einem milchig getrübten Schirm abgeschlossen wird. Meistens ist es aber noch besser, auf eine Rasterleuchte mit speziell auf diese Aufgabe ausgerichtetem Doppelparabolraster zu setzen. Solche Deckenleuchten arbeiten mit einem reduzierten Abstrahlwinkel von ca. 60°. Die Beleuchtungsstärke wird so auf kleinem Raum konzentriert und der Bildschirm dabei nicht geblendet. Der extrastarke Lichtkegel ist aber trotzdem hell genug für eine ergonomische Bürobeleuchtung. So etwas mit Steh- und Schreibtischleuchten zu planen, ist in der Regel wesentlich aufwendiger.

 

Vielfalt: Es gibt mehr als nur eine Deckenleuchte!

Wer bei Deckenleuchten im Büro an vergilbtes Rasterleuchten-Einerlei in 120 cm oder 150 cm mit dem unvergleichlichen Charme der 1970er Jahre denkt, liegt oft gar nicht so falsch. Aber es geht heutzutage dann doch wesentlich abwechslungsreicher an der Bürodecke zu. Verspielte Strahler in verschiedenen Formen und Lichtfarben, effiziente Schienensysteme, die jederzeit und mit wenigen Handgriffen an neue Rahmenbedingungen angepasst werden können sind da nur der Anfang. Entsprechende Angebote gibt es in Hülle und Fülle! Hinzu kommen runderneuerte Varianten beliebter Beleuchtungslösungen wie Rasterleuchten für innovative LED Röhren (umgangssprachlich: LED Leuchtstoffröhren). Und natürlich spektakuläre Neuentwicklungen wie das LED Panel!  Diese extraflachen Einbauleuchten sind in den letzten Jahren zu einer echten Konkurrenz für die klassische Rasterleuchte geworden. Dies verwundert indes kaum: Sagenhaft gleichmäßiges Licht, volle Helligkeit auf Knopfdruck und einfach ein schniekes Design irgendwo zwischen Moderne und Futurismus. Als ganzheitliche Bürobeleuchtung mit integrierten LED Modulen läutet das LED Panel in jedem betagten Büro den zweiten Frühling ein!

 

Effizient und Kompatibel: LED im Büro als Stromkostenkiller!

Ob man sich nun für Lösungen mit austauschbaren Leuchtmitteln entscheidet oder von vornherein auf Artikel mit fest verbauten LED-Modulen setzt: Die zentrale Innovation der noch vergleichsweise jungen Technologie sichert man sich in auf jeden Fall. Um nur drei zu nennen:

 

  • minimierter Verbrauch
  • verbesserte Umweltverträglichkeit
  • hohe Kompatibilität mit älteren Leuchten

 

Die ersten beiden Punkte sind mittlerweile gewiss schon zum verbreiteten Allgemeinwissen geworden. Jeder spart gern Energie und vermeidet den Einsatz von quecksilberhaltigen Produkten wie Leuchtstoffröhren nur allzu gern. Hinsichtlich der Kompatibilität herrscht hier und da jedoch noch etwas Nachholbedarf. Denn nicht alle wissen zum Beispiel, dass moderne LED Röhren mit vielen Rasterleuchten, in denen vormals Leuchtstoffröhren steckten, durchaus kompatibel sind. Je nach eingesetztem Vorschaltgerät fällt der Umrüstungs- bzw. Austauschaufwand verschieden hoch aus. Bei vielen KVG- oder VVG-Schaltungen reicht es sogar, den Starter der Leuchtstoffröhre durch einen Blindstarter zu ersetzen und dann wie gewohnt die LED Röhre einzudrehen. Stromsparen war selten leichter!

 

TeuLux: Ihr Partner für Büro, Deckenleuchten und LED-Technik!

Von all den Vorzügen einer immer flexibler und sparsamer werdenden Bürobeleuchtung hätten Lichtfreunde nicht allzu viel, wenn sie nicht auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich wäre. LED-Technologie unterliegt jedoch der für alle Seiten glücklichen Entwicklung, dass sie im Laufe der Zeit immer leistungsstärker wird – und gleichzeitig immer billiger! Sichern Sie sich daher am besten noch heute zeitgemäße LED-Beleuchtung für Ihr Büro zum günstigen Preis. Gern führen wir mit Ihnen eine individuelle Lichtplanung für Ihr Projekt durch. Einfach die Aufmaße notieren (besonders wichtig: Raumfläche und –höhe sowie der Einsatzzweck) und anrufen!

 

Jetzt noch mehr über Deckenleuchten, LED & Co. erfahren:

 

https://www.lampe-leuchten.de/buero-deckenleuchten

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

5 Gründe für Bürolampen mit fest verbauten LED

Gesamten Beitrag lesen: 5 Gründe für Bürolampen mit fest verbauten LED

(Bild: © ludodesign / Fotolia)

Bei der Wahl der richtigen Bürolampen kommt es auf viele kleine Details an. Denn anders als an die Beleuchtung zu Hause, gilt für Bürolampen ein besonderes Portfolio an Anforderungen - schließlich soll das Licht die Produktivität steigern, die Konzentration erhöhen und sich idealerweise auch in ein festes Designkonzept einfügen. Hier bietet eine Bürolampe mit fest verbauter LED viele Vorteile in Sachen Design und Funktionalität. Fünf ganz besondere Vorzüge fest verbauter LED bei der Arbeitsbeleuchtung haben wir Ihnen hier kompakt zusammengestellt. Fünf große Vorteile von Bürolampen mit fest verbauter LED:

 

1. Formschön und flach

Eine Lampe mit einem herkömmlichen Leuchtmittel, also einem Leuchtmittel, das über eine Fassung eingeschraubt wird, ist in gewissen Punkten eingeschränkt. Denn die Fassung braucht etwas Platz in den Bürolampen, außerdem richtet der Sockel das Leuchtmittel ganz klar aus. Diese Schraub- oder Steckfassung alleine nimmt nicht nur Platz weg, sondern bestimmt auch die Form der Bürolampen. Das kann ganz schön einschränkend sein und Formen wie Panels sind so nahezu unmöglich. Ist die LED allerdings fest in der Bürolampe verbaut, sind auch platzsparende Optionen wie Wandflächen oder Lichtkacheln jederzeit möglich. So können LED-Lampen in jede Nische gepresst werden oder fügen sich einfach in ein bereits bestehendes Design ein. Soll das Licht etwa an Holzpanelen angebracht werden oder sollen Bürolampen freischwebend als Pendelleuchte über dem Schreibtisch hängen, ist das dank fest verbauter LED jederzeit möglich. Flexibel funktioniert dies auch in Form von modularen Lichtkacheln, die nicht nur als Bürolampen für einen Arbeitsplatz funktionieren, sondern auch in der Lage sind, größere Räume angenehm mit Licht zu füllen. Fest verbaute LED sorgen für modernes Design im Innenraum der Bürolampen, ohne dass Sie bei der Ausstattung auf etwas verzichten müssten.

 

2. Variabel und produktiv

Dass LED gewissermaßen die besseren Energiesparlampen sind, gehört ja längst zum Alltagswissen. Denn LED sind farblich flexibel und werden so besonders gerne im Smart Home oder Smart Office eingesetzt. Dadurch ist auch eine einzige Bürolampe in der Lage, Lichtstimmungen variabel zu formen. Wünschen Sie sich morgens im Büro ein sanftes, warmweißes Licht, wollen aber zum Nachmittag kaltweißes Licht, um die Konzentration zu steigern, so reicht eine einzige fest verbaute LED aus, um diesen Katalog an Aufgaben zu erfüllen. Das macht natürlich eine doppelte Beleuchtung in Form von Grundlicht und Schreibtischleuchten zu einem gewissen Grade überflüssig. Hier können Bürolampen mit fest verbauter LED einfach mehr leisten.

 

3. Bürolampen sind effizient und langlebig

Sollten Sie nun der Ansicht sein, dass eine fest verbaute LED nicht wirtschaftlich ist, so sollten Sie genauer nachrechnen. Fest verbaute LED haben in der Bürolampe eine Betriebsdauer von ca. 10.000 bis 50.000 Stunden (je nach Modell und Hersteller). Da die Entwicklung ständig voran schreitet, werden typische LED Bürolampen außerdem von Generation zu Generation besser. Aber selbst mit einem konservativ geschätzten Mittelwert von 25.000 Stunden und einer Betriebszeit von acht Stunden täglich würde das für etwa zehn Jahre wartungsfreie Beleuchtung ausreichen. Doch Bürolampen mit fest verbauter LED sind nicht nur in Punkto Langlebigkeit besonders effizient, sondern arbeiten auch nach neuesten Energiestandards. Bereits 7,5 Watt können so hell sein, wie es eine Bürolampe mit 60 Watt in einer Wolfram-Glühbirne wäre. Die Investition rechnet sich also schnell. Hinzu kommt, dass die feste Installation der LEDs diese besonders flexibel im Einsatz macht. Denn ob an der Wand, am Schreibtisch oder als Deckenleuchte: Nur wenige moderne Bürolampen schaffen den Spagat zwischen Energieeffizienz und zeitgemäßen Design wie fest verbaute LED-Lampen.

 

4. Klassisch geformte und formbare Bürolampen

Sie wollen auf LED Beleuchtung umsteigen, mögen es im Büro aber lieber klassisch? Auch hier finden Sie die passende Lampenform, denn die fest verbaute LED alleine ist noch kein Formkriterium. Zwar ist es richtig, dass Lampenfassungen LED-Leuchtmittel in gewisse Formen zwingen, doch umgekehrt sind mit fest verbauten LED-Panels ganz klassische Leuchtenformen möglich. Spots, Schreibtischlampen oder dreh- und schwenkbare Bürolampen mit fest verbauten LED, all dies ist längst kein Problem mehr und auch hier werden Sie eine große Auswahl an Leuchten passend für Ihr Büro finden. Es muss also nicht gleich ausgefallen modern sein oder dem Minimalismus einer Industrieloft stilistisch verpflichtet: An Schreibtisch und Arbeitsplatz muss sich trotz neuer Bürolampe optisch nicht viel verändern.

 

5. Steuerbar, modular und smart

Leuchtmittel, die in der Lampe verbaut sind, eignen sich bestens für den Einsatz als Teil eines größeren Lichtkonzeptes. Verschiedene Leuchten können so schnell verschoben, ergänzt oder sogar gestapelt werden, so kann ein und dieselbe Bürolampe ein angenehmes Raumlicht beim Empfang sein, während der Arbeit am Computer aber umgestellt werden. Flexible Panels erlauben sogar jedem Mitarbeiter, sich das Bürolicht am eigenen Schreibtisch neu zusammenzustellen. Besonders gut funktioniert das natürlich, wenn jede Bürolampe in ein Smart Office-Netzwerk integriert ist und nach Zeitplan geschaltet werden kann. Und weil die LED-Leuchte nicht zwangsläufig als Bürolampe auffällt, integriert sie sich auch im ausgeschalteten Zustand perfekt ins Raumdesign.

 

Nicht nur bei Bürolampen: Nie mehr schrauben oder stecken

Die Zeit der Fassungen ist vorbei, inzwischen gibt es deutlich bessere, integrierte Lösungen. Auch in Bürolampen funktioniert das blendend und erlaubt Ihnen, flexibel und vielseitig die perfekte Lösung für Ihr Büro zu finden.

 

Mehr zum Thema LED:

 

https://www.lampe-leuchten.de/5-gruende-buerolampen-fest-verbauten-led

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Warum sich eine Rasterleuchte auch in Zukunft lohnt!

Gesamten Beitrag lesen: Warum sich eine Rasterleuchte auch in Zukunft  lohnt!

Rasterleuchten gehören seit vielen Jahren zu den beliebtesten Beleuchtungen und werden vorwiegend in Unternehmen eingesetzt. Das Licht eignet sich hervorragend für Büros und sorgt für eine gleichmäßige Ausleuchtung unterschiedlich großer Räume. Leider sind einige Menschen der Meinung, dass die klassischen Rasterleuchten ausgedient haben. Dies ist aber definitiv nicht der Fall. Auch in der heutigen Zeit hat die Rasterleuchte noch immer eine Daseinsberechtigung und gehört auf keinen Fall zum alten Eisen.

 

 

Eine Rasterleuchte ist immer noch eine gute Investition!

Die Rasterleuchte ist ein richtiger Klassiker im Bereich der Beleuchtung und wird bereits seit sehr vielen Jahren verwendet. Besonders von Vorteil ist der Einsatz als Bürolampe oder zur Beleuchtung einer Verkaufsfläche. In den meisten Fällen werden die Rasterleuchten direkt an der Decke montiert und nehmen somit nicht viel Platz in Anspruch. Sie eignen sich sowohl als Anbauleuchten als auch als Pendelleuchten und sorgen für eine gute Arbeitsatmosphäre. Auch im Bereich der Gewerbebeleuchtung haben sich die Rasterleuchten seit mehreren Jahrzehnten etabliert. Da die Rasterleuchte bereits seit sehr vielen Jahren zum Einsatz kommt, erweckt dies bei manchen Menschen einen falschen Eindruck. Diese sind der Meinung, dass die Rasterleuchte schon längst ausgedient hat, dabei ist das Gegenteil der Fall. Wer sich in der heutigen Zeit für Rasterleuchten entscheidet, der macht auf keinen Fall etwas falsch und investiert sein Geld sinnvoll. Durch konsequente Weiterentwicklung eignen sich mittlerweile sehr viele Rasterleuchten auch für die modernen LEDs. Diese besitzen gravierende Vorteile im Vergleich zu anderen Leuchtmitteln und sind vor allem langlebiger und auch sparsamer als die alten Leuchtstofflampen. Aufgrund der hohen Kompatibilität zu den LEDs ist die Investition in eine Rasterleuchte immer noch eine kluge Idee.

 

Moderne Rasterleuchten mit LEDs besitzen viele Vorteile

Früher wurde in fast jeder Rasterleuchte als Leuchtmittel eine Leuchtstoffröhre eingesetzt. Dies ist heute nicht mehr der Fall, denn fast jede Rasterleuchte lässt sich mit einer modernen LED Röhre ausstatten. Diese funktionieren aber immer noch wie ihre Vorgänger und besitzen einen Rahmen aus Kunststoff oder aus Leichtmetall. Sowohl die Gehäuseformen als auch die Reflektoren kommen immer noch zum Einsatz. Da es weder ein EVG noch eine Leuchtstofflampe gibt, findet auch keine Stromverschwendung statt. Die große Auswahl an unterschiedlichen Rasterleuchten bedient jeden Geschmack. Es gibt sowohl geschlossene Formen als auch Modelle mit offenen Gittern. Auch das Raster kann aus unterschiedlichen Materialien, wie zum Beispiel aus Aluminium oder Acryl bestehen. Mit modernen LED Röhren kann eine klassische Rasterleuchte genauso ergonomisch wie früher eingesetzt werden wie mit den bewährten Leuchtstoffröhren. LEDs bringen sehr viele Vorteile mit sich und werden aus diesem Grund bevorzugt in vielen unterschiedlichen Bereichen benutzt. In Kombination mit einer Rasterleuchte bieten die LED Röhren eine sehr hohe Energieeffizienz und eine lange Lebensdauer. Sie müssen weitaus seltener ersetzt werden als andere Leuchtmittel. Eine moderne LED Rasterleuchte besitzt viele positive Eigenschaften, wie zum Beispiel eine ordentliche Helligkeit und ein gleichmäßig leuchtendes Licht. Das effiziente LED Licht ermöglicht ein produktives Arbeiten und kann sich somit positiv auf die Produktivität des Unternehmens auswirken. Im Gegensatz zu den klassischen Rasterleuchten mit Leuchtstoffröhren gibt es bei einer LED Rasterleuchte kein Summen, kein Brummen und auch kein Flackern. Die LEDs nutzen sich mit der Zeit nicht ab und die Lichtstärke bleibt länger erhalten, ohne schwächer zu werden. Ein weiterer Vorteil der LED Rasterleuchte sind die verschiedenen Lichtfarben.

 

Verschiedene Lichtfarben sind problemlos möglich

Im Hinblick auf die Lichtfarben sind LEDs sehr vielseitig und können in jeder Art von Raum verwendet werden. Somit lässt sich eine Rasterleuchte individuell mit einer geeigneten LED bestücken. Im Bereich der Bürobeleuchtung kommen in der Regel 3 unterschiedliche Lichtfarben zum Einsatz: warmweiß, neutralweiß und tageslichtlweiß. Das warmweiße Licht besitzt einen sehr hohen Gelbanteil und wirkt optisch gemütlicher und weicher. Es lässt sich deshalb auch sehr gut mit dem Licht einer Kerze oder einer Glühbirne vergleichen. Warmweißes Licht eignet sich hervorragend für die Pausenbereiche und dient der allgemeinen Entspannung. Das Wohlfühllicht kann aber nicht nur in Büros, sondern auch in privaten Räumlichkeiten eingesetzt werden. Ein langfristiges Arbeiten unter einem warmweißen Licht ist jedoch nicht zu empfehlen. Eine solche Rasterleuchte könnte dafür sorgen, dass die Angestellten schneller müde werden oder sogar Kopfschmerzen bekommen. Eine wesentlich bessere Figur macht eine solche Rasterleuchte somit in einem Pausenraum. Eine Rasterleuchte mit einer neutralweißen Lichtfarbe leuchtet frisch und weiß und besitzt keinen sichtbaren Farbanteil. Eine solche Leuchte wirkt weder überreizend noch ermüdend und erzeugt exakt die Konzentrationsfähigkeit, die an einem Arbeitsplatz von größter Wichtigkeit ist. Die dezente Wirkung des neutralweißen Lichtes ist damit optimal für jede Art von Tätigkeit, die das menschliche Auge normal beansprucht. Eine Rasterleuchte mit einem neutralweißen Licht kann unter anderem im Rechnungswesen, in der Textverarbeitung, im Verkauf oder im Kundenservice eingesetzt werden. Eine tageslichtweiße LED besitzt meistens eine Farbtemperatur von 6000 K. Dieser Wert kann mit dem natürlichen Tageslicht in den Außenbereichen zur Mittagszeit verglichen werden. Eine Rasterleuchte mit einem tageslichtweißen Licht besitzt einen hohen Blauanteil und wirkt auf das menschliche Auge eher hart und nicht so wohlig wie das warmweiße Licht. Dafür ist das tageslichtweiße Licht sehr kontraststark und wirkt aktivierend sowie anregend auf Auge und Geist. Eine Rasterleuchte mit einem solchen Licht eignet sich überall dort, wo eine präzise Differenzierbarkeit wichtig ist. Besonders beliebt sind solche Rasterleuchten im Bereich der Grafikbearbeitung oder beim technischen Zeichnen.

 

Jetzt noch mehr erfahren:

 

https://www.lampe-leuchten.de/warum-rasterleuchte-auch-zukunft-lohnt

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Was die perfekte Büroleuchte können muss!

Gesamten Beitrag lesen: Was die perfekte Büroleuchte können muss!

(Bild: © photographyfirm / Fotolia)

Im Büro sind die perfekten Lichtverhältnisse unverzichtbar, um konzentriert arbeiten zu können und den Augen keinen Schaden zuzufügen. Das Licht entlastet die Augen und unterstützt verschiedene Sehaufgaben. Eine optimale Beleuchtung vermittelt zudem Sicherheit und schafft Orientierung. Licht ist im Büro eine Investition in die Ergonomie, die am Arbeitsplatz eine wichtige Rolle spielt. Nachfolgend erfahren Sie, was die perfekte Büroleuchte können muss.

 

Bei der Büroleuchte kommt es auf Flexibilität an

Der Arbeitsplatz unterliegt vielen Anforderungen. Er soll ergonomisch sein und den Sicherheitsstandards entsprechen. Hierbei spielt die Beleuchtung eine entscheidende Rolle, denn eine hochwertige Büroleuchte ist genauso wichtig, wie es der ergonomische Stuhl ist. Sie sollte sich auf die Bedürfnisse individuell einstellen lassen und für eine angenehme Helligkeit im gesamten Raum sorgen. Zudem müssen Reflexionen auf den Bildschirmen vermieden werden. Die Beleuchtung wirkt sich auf die Konzentration und somit auf die Produktivität aus. Wenn das Licht am Schreibtisch perfekt ist, werden die Augen bei den Blicken auf die Dokumente oder den Bildschirm ganz erheblich geschont. Im Bereich der Büroleuchten stehen verschiedene Lichtquellen zur Verfügung. Immer häufiger wird mit LEDs gearbeitet.

 

Vorteile der LED-Büroleuchte

Die Gründe für die Beliebtheit der LEDs liegen klar auf der Hand:

  • Perfekte Lichtverhältnisse
  • Kosteneffizienz dank der Energieersparnis und Langlebigkeit

LED Bürolampen sind daher die optimale Lösung für die Ausstattung eines Büros. Neben dem hohen Lichtwert sind LEDs außerdem sparsam, denn sie überzeugen mit sehr niedrigen Stromkosten. Im Vergleich zu den herkömmlichen Glühlampen verbraucht die LED-Büroleuchte bis zu 90 Prozent weniger Energie, sodass auch der Dauerbetrieb, wie er im Büro üblich ist, kein Problem darstellt. Zudem ist die Haltbarkeit bis zu 50 Mal länger, sodass sich die Anschaffungskosten schnell amortisieren. Die LEDs sind in unterschiedlichen Farbtönen erhältlich, sodass mit der LED-Büroleuchte ganz nach Bedarf ein warmes, aber auch kühles Licht geschaffen werden kann. Als Lichtfarben sind für Bürolampen Warm-, Neutral- und Tageslichtweiß geeignet. Je wichtiger das Licht ist, desto heller kann die Büroleuchte gewählt werden. LED-Leuchten sind für kleine und große Büros eine gute Wahl. Natürlich darf nicht unerwähnt bleiben, dass mit einer LED-Büroleuchte auch ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz geleistet wird, da sie beispielsweise keine giftigen Stoffe wie Quecksilber enthalten.

 

Weitere Möglichkeiten der Bürolampen

Auch Rasterleuchten sind wirtschaftlich und liefern optimale Lichtverhältnisse, die bei einer dauerhaften Bildschirmarbeit zuträglich sind. Diese Büroleuchte wird ebenso als angenehm empfunden, eignet sich aber eher für kleinere Büros. Mit verschiedenen Varianten kann eine Vielzahl an individuellen Lichtszenen im Büro geschaffen werden, sodass es möglich ist, wechselnden Anforderungen gerecht zu werden. Die Arbeit am Bildschirm ist für die Augen sehr anstrengend. Sie müssen sich ständig umstellen, zum Beispiel vom hellen Bildschirm des Rechners auf die dunklere Tastatur, den Schreibtisch oder das Telefon. Die Helligkeiten, der Blickwinkel und die Distanzen verändern sich dabei ständig. Eine gute Büroleuchte gleicht diese Gegebenheiten aus.

 

Schreibtisch und Computer richtig platzieren und Blendung im Büro vermeiden

Richtig platziert werden Schreibtisch und Computer zur Raummitte hin. Dabei sollten Sie auf einen rechten Winkel zum Fenster achten. Das Tageslicht fällt somit seitlich auf den Schreibtisch und eine Blendung wird weitestgehend ausgeschlossen. Diese muss unbedingt vermieden werden. Sie entsteht, wenn die Leuchtdichte-Kontraste zu hoch sind, wie es beispielsweise von einer Büroleuchte verursacht wird, die nicht abgeschirmt ist. Auch helle Flächen wie Leuchten oder Fenster spiegeln sich häufig auf dem Bildschirm, was zu einer Reflexblendung führt. Die Folgen der Blendung können  eine Ermüdung oder ein Leistungsabfall sein. Wenn auf den Schreibtisch sehr viel Tageslicht fällt, muss es durch Jalousien abgeschirmt werden. Gegebenenfalls kann es durch eine künstliche Beleuchtung ersetzt werden. Zudem sorgt eine helle Decke neben der perfekten Büroleuchte für eine ausgewogene Lichtstärkeverteilung, sodass die Beleuchtung des Raums natürlich wirkt und störende Schatten vermieden werden.

 

Fazit

Dies waren die wichtigsten Informationen rund um die Büroleuchte und was sie alles können muss, um ein gesundes und ermüdungsfreies Arbeiten zu ermöglichen. Es genügt nicht, nur helle Lichtverhältnisse im Büro zu schaffen. Die Büroleuchte muss exakt auf den Arbeitsplatz abgestimmt sein. Wer besser sieht, ist konzentrierter und leistungsfähiger, sodass sich eine perfekt gewählte Büroleuchte auch positiv auf die Produktivität auswirkt und somit ebenso der Arbeitgeber davon profitiert. Das allgemeine Wohlbefinden ist bei den meisten Angestellten ein ganz entscheidendes Kriterium, wenn es darum geht, den Arbeitsplatz zu bewerten. Die Lichtverhältnisse spielen hierbei eine sehr wichtige Rolle.

 

http://www.lampe-leuchten.de/was-die-perfekte-bueroleuchte-koennen-muss

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Geheimnisse der Bürobeleuchtung

Gesamten Beitrag lesen: Geheimnisse der  Bürobeleuchtung

(Bild: © drubig-photo / Fotolia)

Beim Stichwort Bürobeleuchtung denken Laien vielleicht an eine Schreibtischlampe, die punktuelle Helligkeit schenkt und die Dokumente auf der Arbeitsfläche erhellt. Profis haben bei dem Stichwort "Bürobeleuchtung" jedoch ein komplexes Konzept präsent, dass für blendfreie und gleichmäßige Helligkeit sorgt, energieeffizient ist und zugleich Ermüdungserscheinungen vorbeugt. Und diese Ansprüche sind lediglich die aktuellen Gegebenheiten, aber bei Weitem noch nicht die Möglichkeiten der Zukunft oder auch nur die Trends, die sich langsam aber mit zunehmender Sicherheit entwickeln.

 

Alt gegen neu: Warum sich der Wechsel der Bürobeleuchtung lohnt

Eine flackernde Lampe, deren direktes Licht hier blendet und kaum einen Meter weiter zu dunkel zum konzentrierten Arbeiten ist - dieser Zustand klingt bereits anstrengend und nervraubend, erweist sich im Alltag jedoch zusätzlich als demotivierend. Schon allein hierdurch lohnt sich die Investition in eine neue Bürobeleuchtung. Hochwertige Neuanlagen haben jedoch auch weitere Vorteile zu bieten. Angepasst an Großraum- oder einzeln abgegrenzte Zellenbüros, bieten die Bürobeleuchtungsanlagen eine abgestimmte Erhellung des jeweiligen Arbeitsbereichs, können mit Anwesenheitssensoren ausgestattet sein und sich so auf Aktivität im Raum einstellen. Zudem ist die moderne Bürobeleuchtung energiesparend, schont also die Umwelt und das Budget Ihres Unternehmens.

 

Moderne Bürobeleuchtung ist vielseitig angepasst

Was ehemals klar Schreibtischarbeit war, verlagert sich zunehmend auf mobile Endgeräte und entfernt sich damit vom klassischen Arbeitsplatz. Auch Präsentationen und Meetings werden aufgelockert und wandern damit von sterilen Konferenzräumen in die Loungebereiche des Unternehmens. Dementsprechend wandelt sich auch die moderne Bürobeleuchtung. LED Standleuchten ersetzen Raster- und Deckenlampen zwar nicht vollständig, bieten aber eine sanfte und dennoch gezielt punktuelle Erhellung. Dadurch lassen sich beispielsweise in einer Sitzgruppe oder auch in größeren Räumen, einzelne Arbeitszonen definieren. Auch hier spielt wieder eine harmonische und blendfreie Lichtabgabe eine entscheidende Rolle. Nicht nur für die entspannte Atmosphäre, sondern auch für eine entspannte Arbeit an Bildschirmen jeder Art.

 

Alles leuchtet - selbst der Boden

Robuste LED Lichter und lichtdurchlässiger Teppichboden ergeben in Kombination einen leuchtenden Bodenbelag, der beispielsweise zur Orientierung eingesetzt werden kann. Ausgang, Toiletten, Rezeption oder Wartebereich - anstatt die Richtungsangaben an die Wand zu applizieren, können diese auch den Boden erhellen und dadurch zugleich einen innovativen Effekt erzeugen. Einen wirklichen Beitrag zur praktischen Arbeitsbeleuchtung im Büro leisten diese Lampen zwar nicht, sie bestimmen jedoch indirekt die Arbeitsatmosphäre.

 

Moderne Bürobeleuchtung ist vielseitig und anpassbar

Rasterleuchten als gleichmäßige Erhellung der Decken und LED Deckenleuchten mit Kaschierungsblenden sind lediglich die Basis einer guten Bürobeleuchtung. Eben diese Basis ist jedoch auch unerlässlich. Vor allem, aber nicht nur in Großraumbüros, sollte auf eine derartig abdeckende Deckenbeleuchtung keinesfalls verzichtet werden. Alternativ hierzu, können flächige Lichtelemente installiert werden. Als Arbeitsbeleuchtung sind diese ideal geeignet, da das Licht durch sie gleichmäßig verteilt wird und zudem schattenfrei ist. Diese Basis sollte aber noch ergänzt und bereichert werden. Um dem modernen Arbeitsalltag gerecht zu werden, sollten sowohl durch die Möbel als auch durch die Bürobeleuchtung lockere Arbeitszonen kreiert werden. Setzen Sie hierzu punktuell erhellende Lampen ein, beispielsweise die bereits erwähnten Standleuchten beziehungsweise Stehleuchten. Diese sollten ihr Licht blendfrei und harmonisch verteilen, um die entsprechenden Bereiche zu erzeugen. Direkte Pendelleuchten erfüllen denselben Zweck, sind aber weniger mobil im Einsatz und aufwendiger in der Installation. Das muss kein Nachteil sein, sollte bei der Anschaffung aber bedacht werden. Vor allem, wenn der Bürobereich modern und wandelbar sein soll und an die aktuellen Anforderungen angepasst werden muss. Hier bewähren sich mobil einsetzbare Bürobeleuchtung oder auch individuell zu- und abschaltbare Spots. Gerade bei Spots aber auch bei anderer direkter Beleuchtung ist aber Vorsicht geboten. Im modernen Büroalltag findet die Arbeit zumindest teilweise an mobilen Geräten und damit an Bildschirmen statt, die (annähernd) horizontal zur Decke ausgerichtet sind. Blendende Leuchten sind bei der Bürobeleuchtung hierdurch nicht nur hinderlich, sondern regelrecht arbeitsbehindernd und damit demotivierend für Mitarbeiter.

 

Wir sehen: Bei der Bürobeleuchtung kommt es auf die Abstimmung einzelner Lampen zur Erzeugung einer angenehmen Atmosphäre, praktischer und motivierender Erhellung an. Zudem auf das Zusammenspiel flächiger und punktueller Beleuchtung. Auch die Effizienz der Bürobeleuchtung sollte darüber aber nicht vernachlässigt werden, denn die moderne Bürobeleuchtung verbindet sparsamem Verbrauch mit den bereits erwähnten Vorzügen.

 

Mehr über Bürobeleuchtung erfahren:

 

 

http://www.lampe-leuchten.de/geheimnisse-buerobeleuchtung

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

NEU! LED Panel Marie: Modern – flach – smart!

Gesamten Beitrag lesen: NEU! LED Panel Marie: Modern – flach – smart!

Sie werden es wahrscheinlich nicht gerne hören, aber der kommende Winter liegt mittlerweile näher als der vergangene Sommer! Tun Sie was gegen die Herbst-Tristesse und holen Sie sich mit unserer ersten Neuheit für den Jahres-Endspurt 2016 munteres Lebensgefühl zurück in die vier Wände. Mit unserem neuen LED Panel Marie kann da gar nichts schief gehen!

Für besonderes Aufsehen sorgt der weiße Rahmen aus Aluminium, der sich angenehm von verbreiteten Lösungen aus Kunststoffen in Alu-Optik abhebt! Genau deshalb ist Marie auch so hervorragend für Neulinge in der strahlenden Welt des LED Panel geeignet. Zum günstigen Preis erhalten Sie ein Produkt, das von Anfang an mit der nötigen Wertigkeit und Ausdauer arbeitet, die für den Beleuchtungsalltag gebraucht wird. Das setzt sich übrigens von der äußeren Hülle bis tief in den technischen Kern unserer Herbstneuheit fort. Denn damit Marie nicht nur fest und hell in der Zimmerdecke steckt, sondern dies auch über viele Jahre hinweg mit absoluter Zuverlässigkeit machen kann, haben wir uns für Maries innere Werte etwas ganz besonderes ausgedacht. Und dazu gehören indes nicht nur die strammen 42 Watt, mit denen das LED Panel ultrahelles und gleichmäßiges Licht liefert:

 

TeuSmart-Design mit extralanger Lebensdauer!

led-panel-marie-detail-blog-pfeil
Übergang fast nahtlos: Acryldiffusor und Alurahmen!

Ein gutes LED Panel muss zwei Dinge können: Das Licht muss sofort an sein und es muss lange halten. Andernfalls würde sich die Anschaffung gegenüber Deckenleuchten mit Leuchtstoffröhren nicht lohnen. Sie kennen das ja: Die Leuchtstoffröhre braucht nach Betätigen des Wandschalters noch eine Weile, bis sie richtig hell ist. Beim LED Panel gibt es solche lästigen Zündzeiten nicht, da modernste SMD Module verbaut sind, bei denen der LED-Chip direkt auf die Verteilerplatte gelötet wird. Nicht nur ist das Licht so schneller an, sondern SMD-Module halten gegenüber älteren LED-Varianten wie DIP-LED oft noch länger.

Eine lange Lebensdauer ist wichtig, weil die Leuchtmittel beim LED Panel nach Erlöschen nicht ausgetauscht werden können. Eine Lebensdauer von ca. 30.000 Stunden sollte es da schon sein! Diese kommt aber nicht von allein. Denn Bürobeleuchtung ist einfach mehr als eine Glühlampe mit Schirm darüber. MARIE ist hierfür ein eindrucksvoller Beweis: LED Panels bestehen aus mehreren Schichten. Hierzu gehört meist eine Aluminiumplatte als Grundlage. Darüber sind die LED-Module und weitere Lagen geschichtet, die mit der Lichtverteilung betraut sind. Abgeschlossen wird es von einer Acrylplatte, die für die Diffusion des Lichts zuständig ist.

Billig- und Qualitäts-Panel unterscheidet hierbei u.a. die Zusammensetzung und Anordnung dieser Schichten. Wenn diese mit Sinn und Verstand erfolgt, kann sich das Ergebnis absolut sehen lassen. Bei MARIE werden ausschließlich modernste LED-Komponenten eingesetzt. Diese sind so clever zusammengefügt, dass sie Alles aus den 42 Watt LED-Kraft herausholen!

Für unser TeuSmart LED Panel bedeutet das:

  • besonders homogene Lichtverteilung im Innenraum des Panel;
  • aktiv reflektierende Diffusion zur Verstärkung des Lichts;
  • und dadurch besonders effizienter Betrieb der LED-Chips!

Alles zusammen ergibt eine überragende Lebensdauer, die viele andere LED Panels deutlich übertrifft.

 

Marie: Ein LED Panel, wie es sein soll!

Smarte Lebensdauer und ein flottes Design in weißem Aluminiumrahmen. Soweit, so neu! Selbstverständlich vereint Marie aber auch alle anderen Vorzüge eines modernen LED Panels in sich, wie Sie es von den Produkten im TeuLux Online Shop gewohnt sind! Hierzu gehört ein ultraschlankes Design ebenso wie die praktische Montage in der Raster- oder Kassettendecke (z.B. OWA, Armstrong). Die passenden Seitenmaße vorausgesetzt, gelingt die Montage im Handumdrehen: Modulplatte raus, LED Panel rein – fertig! Das Panel ist mit gerade einmal 8,5 mm so flach, dass der im Lieferumfang enthaltene LED-Treiber problemlos zwischen der Rückseite des Panel und der Betondecke Platz findet.

Es ist völlig verständlich, dass Sie auch konventionelle Deckenbauten von Maries einzigartigen Vorzügen profitieren lassen möchten. Dann bauen Sie doch einfach an! Denn bei der Konzeption von Marie hat unser Entwicklungsteam bewusst darauf geachtet, dass das neue LED Panel zu großen Teilen mit unserem bestehenden Panel-Zubehörsystem kompatibel ist. Nutzen Sie zum Beispiel den Aufbaurahmen LILLI zur Installation der Leuchte an regulären Betondecken! Für welche Montageform Sie sich auch entscheiden, bleibt das Endergebnis immer gleich: Smartes Licht in modernem Look für lange Zeit!

 

Jetzt zuschlagen:

 

Mehr über LED Panel & Co. erfahren:

 

http://www.lampe-leuchten.de/neu-led-panel-marie-modern-flach-smart

Gesamten Beitrag lesen
Mehr über: LED Panel
Veröffentlicht am von

Rasterleuchten und LED - passt das zusammen?

Gesamten Beitrag lesen: Rasterleuchten und LED - passt das zusammen?

Bild: © LovePhy / Fotolia

Rasterleuchten sind der Klassiker im industriellen Bereich und in Büroräumen. Üblicherweise werden die Deckenleuchten mit Halogenlampen betrieben, über einen Austausch gegen zeitgemäße und sparsame LEDs als Leuchtmittel wird selten nachgedacht. Dabei sind Rasterleuchten und LED kein Widerspruch. Viele Markenhersteller führen entsprechende Lampen in ihrem Sortiment und erleichtern die Umstellung, um natürliches Licht zu genießen und die Energiekosten zu reduzieren.

 

Was für die Kombination Rasterleuchten & LED spricht

Rasterleuchten haben sich im Arbeitsleben durch ihren blendfreien Charakter durchgesetzt. Durch ihren teils verdeckt und verspiegelt gestalteten Korpus wird ein direkter Lichteinfall verhindert, auch das Blenden während der Bildschirmarbeit in Büros wird unterbunden. Für das funktionelle Konzept der Rasterleuchte spielt es zunächst keine Rolle, welches Leuchtmittel zum Einsatz kommt. Rasterleuchten und LED-Technik schließen sich deshalb nicht prinzipiell aus. Tatsächlich bietet sich die Kombination von Rasterleuchten und LED-Lampen aus vielerlei Gründen an. Vor allem der Spareffekt ist für Betriebe aller Größenordnungen interessant. Die Diodentechnik moderner LEDs lässt sich mit einem Bruchteil elektrischer Energie gegenüber herkömmlichen Glühbirnen und Halogenlampen betreiben, die traditionell in Rasterleuchten verwendet werden. Neben dem Spareffekt leisten Sie einen Beitrag für die Umwelt, da weniger Energie benötigt wird und LED-Lampen eine deutlich höhere Lebensdauer aufweisen. Im Arbeitsalltag überzeugt die Verbindung von Rasterleuchten und LED durch einen direkten und natürlichen Lichtcharakter. Während das Leuchtgas bei Halogenlampen oft einige Sekunden bis zur vollständigen Entzündung benötigt, erstrahlt das Licht der LED-Lampen unmittelbar nach dem Einschalten. Auch die Lichtfarben von Rasterleuchten mit LED-Technik sind beeinflussbar und helfen beispielsweise, den Einfall von Tageslicht künstlich für den Arbeitsplatz zu simulieren.

 

Rasterleuchten mit LED-Lampen unkompliziert ausstatten

LEDs der neuesten Generation werden in diversen Größen und Formaten angeboten. Vom kompakten Spot bis zur meterlangen Leuchtröhre reicht ihre Vielfalt, womit auch die Kombination aus Rasterleuchten und LED-Lampen abgedeckt wird. Neben dem Spiegelraster am Korpus der Leuchten können LED-Leuchten alternativ über spezielle Linsen verfügen, um den Effekt der Entblendung zu steigern. In der Fassung unterscheiden sich klassische Leuchtröhren für Rasterleuchten und LED-Lampen nicht voneinander. Die Diodentechnik ist für einfache Rasterleuchten genauso wie Einbau- oder Anbaumodelle geeignet. Denken Sie beim Austausch auch an eine fachgerechte Entsorgung der alten Leuchtmittel - ein Problem, das sich beim Einsatz von LEDs ebenfalls erledigt.

 

LED-Rasterleuchten mit Vorschaltgeräten und weiterem Zubehör kombinieren

Bei der Kombination aus Rasterleuchten, LED und ihrem sparsamen Betrieb müssen Sie nicht auf liebgewonnene Funktionen Ihrer bisherigen Büro- oder Hallenbeleuchtung verzichten. So sind LED-Lampen über spezielle Vorschaltgeräte in ihrem Lichtcharakter individuell beeinflussbar. Seit einigen Jahren ist die Dimmbarkeit der Diodenleuchten technisch realisierbar, um die Helligkeit der LED-Rasterleuchten an Tages- und Jahreszeit anzupassen. Selbst das Einfärben der Lampen wird möglich, was beispielsweise für gastronomische Betriebe interessant ist. Prüfen Sie rechtzeitig vor dem Kauf, welche technischen Extras Sie erwarten und Ihre Rasterlampen funktionell bereichern. Die Reduktion von Energie- und Wartungskosten wirkt sich in Werks- und Lagerhallen noch stärker als im Bürowesen aus, da hier die Beleuchtung oft 24 Stunden am Tag eingeschaltet bleiben muss. In diesem Dauerbetrieb zeigt die Rasterleuchte in Kombination mit LED-Lampen ihren größten Spareffekt. LED in Röhrenform sind auf einen Betrieb von mehreren Zehntausend Stunden ausgelegt, eine Neuanschaffung wird so erst nach vielen Jahren nötig.

 

Rasterleuchten mit LED-Lampen: Online preiswert zugreifen!

Trotz ihrer langen Lebensdauer und ihrer vielen Vorteile sind LED Tubes in der Anschaffung nicht übermäßig teuer. Auch Angebote im TeuLux Online Shop sind preislich attraktiv und ermöglichen den Kauf von LEDs Art zu verführerischen Konditionen. Verschiedene Modelle werden speziell für den Einsatz in Industrie- und Rasterleuchten beworben, wobei diese Leuchtröhren auch für private Flure und Treppenhäuser eine sinnvolle Anschaffung darstellen können. Werfen Sie vor dem Kauf einen Blick auf verschiedene Modelle und vergleichen Sie Eigenschaften wie Lichtcharakter, Stromverbrauch und die geeignete Fassung für Ihre vorhandenen Leuchten. Nutzen Sie preisbewusst und ohne mühevolle Montage die zeitgemäße Beleuchtungstechnik und entscheiden Sie sich für LEDs, um Rasterleuchten & Co. auf intelligente Weise auszustatten.

Mehr zum Thema Rasterleuchten:

 

http://www.lampe-leuchten.de/rasterleuchten-led-passt-zusammen

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Warum Rasterleuchten noch lange nicht zum alten Eisen gehören!

Gesamten Beitrag lesen: Warum Rasterleuchten noch lange nicht zum alten Eisen gehören!

Von wegen ausgedient! Rasterleuchten sind der Klassiker für professionelles Licht. Es gibt viele Wege, indirektes und schönes Arbeitslicht zu erzeugen. Zu den Klassikern gehören Rasterleuchten und die kommen nach wie vor in vielen Büros zum Einsatz. Warum das durchaus seine Berechtigung hat und die Rasterleuchte auch im Zeitalter ausgefallener LED-Designs nach wie vor ihren Dienst verrichtet, erfahren Sie hier.

 

Flexibel im Einsatz und bewährt

Das klassische Raster, welches die Hülle von Rasterleuchten ausmacht, schafft ein weiches und indirektes Licht, das sich unauffällig, natürlich und gleichmäßig im Raum verteilt, ohne zu blenden. Aus (typischerweise) Aluminium oder anderen Leichtmetallen gefertigt, bilden Rasterlampen dank ihres geringen Gewichts und der gleichmäßigen Ausleuchtung eine besondere Alternative zu klassischen Deckenleuchten oder unverkleideten LED-Lampen. Durch das Raster schaffen Rasterleuchten die für sie so typische, gleichmäßige  Ausleuchtung des Raumes und die Enthärtung des Lichtes.

Durch Einteilung in viereckige Elemente wird das Licht angenehm konzentriert, die metallische Politur der Rasterelemente sorgt zusätzlich für einen anderen, vom Auge angenehm empfundenen Effekt: Eine mehrfache Reflexion. Beleuchter in Film und Fernsehen benutzen Lichtgitter, um das Licht weicher zu zeichnen und aufzuteilen, hier wird jedoch mit schwarzen Rastern gearbeitet. Metallische Raster hingegen werfen das eintreffende Licht mehrfach hin und her und sorgen so für ein diffuses Scheinen der Lampe, während das durch die Röhre ungebündelte Licht in Scheinrichtung konzentriert wird. Dabei ist das Prinzip komplexer als es aussieht, die Winkel der Lamellen sind nämlich präzise justiert, um das Licht im passenden Abstrahlwinkel zu verteilen. Dadurch können Sie mit Rasterleuchten besonders effizient arbeiten, es kommt nicht zu unschönen Blendeffekten, durch die das Licht sich an ungewünschten Orten ausbreitet. Für Verkaufsräume und Büros (oder auch Ihr heimisches Arbeitszimmer) ist das also eigentlich ideal. Und dennoch hat der Ruf der Rasterleuchten in den letzten Jahren zunehmend gelitten.

 

Warum wirken Rasterleuchten so spießig?

Rasterleuchten verdanken ihr staubiges Image sicher auch ihren Einsatzorten. Ob beim Arzt, im Klassenzimmer oder in der Behörde - als Privatpersonen haben Sie sicherlich schon die eine oder andere Erfahrung mit Rasterleuchten gesammelt und die assoziieren Sie vermutlich mit nichts Positivem. Denn Rasterleuchten mit Leuchtstoffröhren sind eben schon seit Jahrzehnten im Einsatz und eine kostengünstige Variante gleichmäßiger Beleuchtung. So ermöglichen sie konzentriertes Arbeiten eben da, wo die Konzentration hoch sein sollte. Gut für den Zahnarzt, aber der Patient speichert die Rasterleuchte vermutlich negativ ab, wenn er sie während des Bohrvorgangs anstarrt. Dass Rasterleuchten keineswegs unzeitgemäß sind, verdanken sie nicht nur ihrer tollen Leuchteigenschaften, sondern auch ihrer Preise und ihrer Modularität. Während moderne LEDs viele verschiedene Standards besitzen, ist es definitiv kein Problem, die richtige Leuchtstoffröhre für die Rasterlampe zu besorgen. Neben den Leuchtstoffmitteln benötigen Rasterleuchten mit Leuchtstoffröhre als Leuchtmittel allerdings noch ein EVG (ein elektronisches Vorschaltgerät). Ein passendes EVG sorgt für einen warmen Start der Rasterleuchte und erhöht so die Lebensdauer und Strapazierfähigkeit der Leuchtmittel.

Doch natürlich ist eine Leuchtstoffröhre nicht das einzige Leuchtmittel, das in Rasterlampen zum Einsatz kommt. Längst gibt es auch Varianten mit Leuchtröhren voller kleiner LEDs, die wie die Leuchtstoffröhren durch die Rasterelemente getrennt werden und so das Licht an den gewünschten Stellen bündeln. Speziell für diesen Einsatzzweck werden längst auch LED-Röhren gefertigt, diese sind jedoch in der Regel kostspieliger als klassische Leuchtstoffröhren. Gegenüber LED-Panels sind Rasterleuchten (ob mit Leuchtstoff- oder LED-Röhren) aber auf jeden Fall im Vorteil, denn während die Panels erst mühselig abmontiert und ersetzt werden müssen, können die Leuchtmittel in Rasterlampen einfach ausgetauscht werden. Durch den Austausch der Leuchtmittel ermöglichen Rasterleuchten Ihnen auch den Verkauf oder einen völlig neuen Einsatzzweck, denn warmweiße, tageslichtweiße oder neutralweiße Röhren können Sie jederzeit verbauen. Ohne das komplette Lampensystem austauschen zu müssen.

 

Decke oder Pendel - Varianten für jede Ausleuchtung

Die klassischen Varianten von Rasterleuchten werden entweder an der Decke oder als Pendel montiert und können so für verschiedene Nutzungen individualisiert werden. In der Decke montierte Rasterlampen sind ideal, um in Räumen ein gleichmäßiges Licht zu schaffen und eine helle, aber leicht diffuse Beleuchtung zu schaffen. Das ist ideal für Wartezimmer, Klassenräume oder aber größere Verkaufsflächen - denn gerade für den Verkauf schaffen Sie so ein schönes, helles Grundlicht, das Sie nach Bedarf akzentuieren können, um die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden in einem hellen Raum zu lenken. Die Pendelmontage ermöglicht dagegen einen flexiblen Einsatz bei gerichtetem Einsatzzweck. Hierbei werden die Rasterleuchten als hängende Pendellampe montiert und das Licht wird hierbei konzentriert in zwei Richtungen abgestrahlt. Das nach unten gerichtete Licht ist fokussiert und kann etwa Ihren Schreibtisch gleichmäßig ausleuchten – ein hierfür geeignetes Raster vorausgesetzt! Das ist ideal für Büros, Architekten und alle, die viel schreiben müssen oder neben dem Computerbildschirm noch etwas entspannendes Licht brauchen.

Wie Sie sehen, haben Rasterleuchten also noch längst nicht ausgedient und sind nach wie vor eine tolle Alternative zu LED Panels und anderen modernen Leuchten. Durch ihre exzellenten Leuchteigenschaften, den flexiblen Einsatz und die hohe Verfügbarkeit und Austauschbarkeit bringen Rasterleuchten professionelles Licht in jeden Raum.

Mehr über Rasterleuchten:

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Aktuelle Innovationen bei Bürolampen

Gesamten Beitrag lesen: Aktuelle Innovationen bei Bürolampen

Bild: © Mike Richter / Fotolia

Die heutigen Bürolampen unterscheiden sich deutlich von früheren Versionen. Die ungesunden und kostenintensiven Leuchtmittel sind den modernen LED gewichen. Auch die Auswahl an unterschiedlichen Lampen ist deutlich größer geworden und moderne Büros können somit individuell beleuchtet werden. Dank der vielen technischen Innovationen besitzen die aktuellen Bürolampen ein modernes und ansprechendes Design und sorgen für eine gesunde sowie gleichmäßige Beleuchtung.

 

Moderne LED Panels als Bürolampen

Die modernen LEDs haben die klassischen Leuchtmittel in allen Bereichen ersetzt und bringen viele Vorteile mit sich. LEDs haben eine deutlich höhere Lebensdauer als die klassischen Bürolampen, sind äußerst robust und stellen kein gesundheitliches Risiko dar. Leuchtstofflampen und Metalldampflampen waren früher sehr beliebt und wurden in fast jedem Büro eingesetzt. Trotz der großen Beliebtheit hatten diese Leuchtmittel verschiedene Nachteile. Sie waren zum einen echte Stromfresser und der Kauf war zum anderen mit hohen Anschaffungskosten verbunden. Im Betrieb wurden die Leuchtstofflampen oft sehr heiß und konnten eine Verletzungsgefahr darstellen. Dies kann bei einem LED Panel nicht passieren, denn diese Leuchten werden auch nach mehreren Stunden nicht heiß. LEDs erzeugen verlustarmes Licht und können praktisch überall eingesetzt werden. Für das Büro gibt es eine passende neutralweiße Lichtfarbe (um die 4500K), die auch nach mehreren Stunden nicht störend wirkt. Zusätzlich lassen sich durch LEDs sowohl Energie als auch Kosten sparen. Aus diesen Gründen kommen in sehr vielen Unternehmen LED Bürolampen zum Einsatz.

 

Große Auswahl an unterschiedlichen Designs

Dank der großen Auswahl findet sich für jeden Käufer eine passende Beleuchtung. Wenn Ihnen die klassischen Bürolampen zu langweilig sind, dann bekommen Sie im Handel natürlich auch Lampen mit einem außergewöhnlichen Design. Besonders beliebt sind dabei LED Pendellampen in moderner Schwebeoptik.  Pendellampen sorgen für ein ergonomisches Bürolicht mit ansprechendem Ambiente. Designs in Röhrenform sind zeitlos und schmal und sorgen in jeden Raum für eine echte Bereicherung. LED Pendelleuchten besitzen oft ein markantes Gehäuse aus Aluminium. Werden Acrylgläser mit verbesserter Transluzenz verwendetet, kann die Lichtausbeute bei diesen Bürolampen noch um einiges höher ausfallen. Eingesetzt werden können diese Lampen in jeder Art von Büro. Wenn Ihnen eine bestimmte Helligkeit nicht ausreicht und Sie das Licht im Büro ohne Aufwand verändern möchten, dann sollten Sie sich für ein dimmbares LED Panel entscheiden. Dieses können individuell reguliert und an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Das Licht kann somit angenehm herabgeblendet werden, ohne dass dabei Energie verschwendet wird. Besonders praktisch: Viele LED Panels sind auch als Pendelleuchte erhältlich.

 

LED Bürolampen mit Linsenprisma

Prismatische Acrylschirme gehören zu den weiteren Innovationen im Bereich der Bürolampen. Durch einen solchen Schirm sind die Leuchtmittel meistens nicht mehr zu sehen. Wird der Schirm homogen hitnerleuchtet, herrscht an der Bürodecke endlich keine Unruhe mehr hervorgerufen durch unausgewogene Leuchtmittel und Schattenbildung hinter dem Schirm. Durch den Prismenanteil im Schirm der Bürolampe wird das Licht von den LED Röhren gebündelt und eine sehr kontrollierte Ausleuchtung des Raumes ermöglicht. LED Bürolampen mit Linsenprisma bekommen Sie im Handel in vielen unterschiedlichen Ausführungen und darunter befindet sich mit Sicherheit einen passenden Artikel für Ihr Büro.

 

Bürolampen in Form von Einbaulampen und Einlegeleuchten

Einbaulampen sind besonders vielseitige Bürolampen und können in jedem Unternehmen eingesetzt werden. Sie sorgen für eine ausgewogene Beleuchtung und können individuell an den jeweiligen Raum angepasst werden. Die Einbaulampen können sowohl als Unterbauleuchten zur gleichmäßigen Ausleuchtung des Raumes oder auch als dekorative LED Spots für die direkte Beleuchtung verwendet werden. Die beliebten Rasterleuchten können ebenfalls als Einbauleuchten montiert werden. Moderne Bürolampen in Form von Einbaulampen bekommen Sie im Handel in vielen Formen, Farben und Beleuchtungsstärken. Dank dieser Auswahl können Sie bei Bedarf in Ihrem Büro für eine ausgewogene Grundbeleuchtung und ein effektives Akzentlicht sorgen. Es gibt auch Einbaulampen zum Einlegen. Diese sogenannten Einlegeleuchten gehören zu den elegantesten Formen der Einbauleuchten, denn bei diesen ragt überhaupt nichts aus der Decke heraus. Solche Bürolampen haben einen sehr futuristischen Look und passen hervorragend in modern eingerichtete Büros.

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED-Röhren - Gesucht wird: Zeitgemäße Leuchtmittel

Gesamten Beitrag lesen: LED-Röhren - Gesucht wird: Zeitgemäße Leuchtmittel

Es werde Licht! Keine Sorge, jetzt kommt nicht das biblische Wort zum Sonntag. Wir konzentrieren uns lieber auf eine zeitgemäße, sichere und praktische Erleuchtung beziehungsweise Beleuchtung: Die LED Röhre löst die herkömmliche Leuchtstoffröhre ab. Die Leuchtstoffröhre ist auch unter der Bezeichnung Neonröhre bekannt. Dafür ist der Hauptinhaltsstoff verantwortlich. In Neonröhren befindet sich ein Gas, zum Beispiel Neon oder Argon. Klassische Leuchtstoffröhren sind weit verbreitet, machen hell und haben Nachteile. LED Röhren sind auf dem Vormarsch, sorgen für perfektes Licht und besitzen Vorteile. Ist es wirklich so einfach? Wir zeigen die Unterschiede und stellen hochwertige LED Leuchtröhren für verschiedene Einsatzzwecke vor.

 

LED Röhren und Leuchtstoffröhren - eine Gegenüberstellung

Im ausgeschalteten Zustand sind die beiden Varianten nicht voneinander zu unterscheiden. Bei beiden handelt es sich um röhrenförmige Leuchtkörper. Betätigen Sie jedoch den Lichtschalter, wird der erste Unterschied schnell sichtbar. Die Neonröhre flackert, geht aus, geht an, geht wieder aus, bleibt an. Bis das Licht gleichmäßig leuchtet, ist die Umgebung in ein Wechselbad aus Finsternis und Licht getaucht. Vorsicht, Stolpergefahr, wenn Sie in einer unbekannten Umgebung die Neonröhre einschalten - zum Beispiel in fremden Treppenhäusern. Die LED Röhre 120cm benötigt dagegen nur eine extrem kurze Vorlaufzeit, so kurz, dass Sie diese Phase fast nicht wahrnehmen. Dann leuchtet sie gleichmäßig und störungsfrei.

Das Licht, das eine herkömmliche Leuchtstoffröhre verbreitet, ist kalt und ungemütlich. Im Treppenhaus und im Keller mag das ja noch angehen - aber haben Sie bei einer Neonröhre im Bad nicht auch manchmal das Gefühl, dass Sie krank aussehen, wenn sie sich im Spiegel betrachten? Noch schlimmer ist Neonbeleuchtung im Büro. Die Kollegen wirken niedergeschlagen, lustlos und muffelig. Von Energie und positiver Ausstrahlung ist meist nur wenig zu spüren. Klar, die Röhren und Leuchtstoffpaneele an der Decke sorgen dafür, dass Sie Ihren Schreibtisch finden und in den Unterlagen lesen können. Eine gute Arbeitsatmosphäre sieht aber anders aus. Mit LED Röhren entsteht eine angenehme, harmonische Lichtstimmung. Da sieht die Welt doch gleich viel freundlicher aus!

Auch wenn wir über LED Röhren in Gegenwart und Zukunft sprechen, darf ein Aspekt aus den Anfängen der LED-Technik nicht vergessen werden. Der Begriff LED stammt vom englischen "light-emitting Diode", zu deutsch "Licht-emittierende Diode" oder "Lumineszenz-Diode". Dahinter verbirgt sich eine komplizierte Technik mit Halbleitern. LED-Technik wurde bis vor einigen Jahren hautpsächlich für Leuchtanzeigen und zur Signalübertragung eingesetzt. Mit fortschreitender technischer Entwicklung und Forschung wurde die Lichtausbeute immer größer, sodass LED-Leuchtmittel bald in weiten Bereichen verwendet wurden. Die ersten LED Lampen verbreiteten allerdings ein kaltes, ungemütliches Licht. Sie waren also noch keine Konkurrenz für die ähnlich gearteten Neonröhren.

Heute gibt es LED Röhren mit unterschiedlicher Lichtwirkung. Man nennt die Lichtfarben auch Farbtemperaturen. Die Einheit ist Kelvin. Das Spektrum reicht von warm-gelblichem Licht über neutralweißes Licht bis hin zu Tageslichtweiß. Der Vollständigkeit halber sei ergänzt, dass LED Lampen auch in vielen bunten Farben erhältlich sind.

Ein weiterer Unterschied, der im täglichen Gebrauch spürbar wird: LED Röhren werden nicht heiß. Selbst bei Dauergebrauch erreicht die Oberfläche nicht mehr als circa 36° C. Somit kann die LED Röhre bedenkenlos eingebaut werden. Zudem sind LED Röhren energiesparend und langlebig. Ein Austausch lohnt sich in jeder Hinsicht!

 

LED Röhren am Arbeitsplatz

Nach dem kleinen technischen Exkurs geht es zurück ins Büro! Eine effiziente Beleuchtung sorgt überall für gute Sicht: am Schreibtisch, beim Kopierer und Drucker, am Aktenregal und natürlich auch in den Nebenräumen und im Treppenhaus. Mit modernen LED Röhren schaffen Sie eine gut ausgeleuchtete Arbeitsumgebung. Besucher und Gäste freuen sich über einen freundlichen und hellen Empfang. Entscheiden Sie sich für eine zeitgemäße Technologie und leuchten Sie den gesamten Arbeitsbereich wirkungsvoll aus!

Für die Bürobeleuchtung haben Sie mehrere Möglichkeiten, die idealerweise miteinander kombiniert werden. Für die Deckenbeleuchtung bieten sich Deckenlampen und Rasterleuchten an. Direkt am Schreibtisch können Sie zusätzlich eigenständige Bürolampen einsetzen. Außerdem sind LED Röhren auch vertikal einbaufähig. So können Sie im Büro die Leuchten in offene Regale integrieren. Gestalten Sie individuelle Raumteiler und schaffen Sie verschiedene Bereiche!

Die LED Röhre JANA ist ein gutes Beispiel für effiziente und vielseitige LED Röhren. Sie erhalten die LED Leuchte in verschiedenen Längen. Die Längenmaße betragen 60, 120 oder 150 Zentimeter. Damit können Sie die LED Röhre JANA flexibel dort einsetzen, wo sie gebraucht wird. Die Leuchte ist außerdem in verschiedenen Farbtemperaturen erhältlich.

Die Lichtfarben im Detail:

- Warmweiß
- Neutralweiß
- Active Pure Tageslicht
- Cool White Pro

Warmweißes Licht entsteht bei unter 3300 K (Kelvin). Das Licht erscheint gelblich-weiß, es wird als behaglich und gemütlich empfunden. Warmweißes Licht ist ideal für Wohnbereiche und Aufenthaltsräume. Neutralweißes Licht ist mit einer Kelvinzahl zwischen 3300 und 5300 K gekennzeichnet. Das Licht ist weiß und eher technisch-kühl. Es sorgt für eine sachliche Atmosphäre und besitzt Kunstlichtcharakter. Von Cool White Pro spricht man bei über 6000 Kelvin. Das Licht ist anregend und passt zu einfallendem Tageslicht. Als Active Pure Tageslicht bezeichnet der Hersteller der JANA LED Röhren ein Licht, das weißer als Neutralweiß ist. Die Farbtemperatur bewegt sich im oberen Bereich. Die LED Röhren sind ideal für besondere Ansprüche, wenn es um Kontraste und Farbsättigung geht.

Alle JANA Led Röhren sind zum Einsatz in Einbau- und Anbauleuchten geeignet. Sie sind aus Echtglas und mit kurzen Verschlussklappen gefertigt. Verformungen sind ausgeschlossen, an den Enden gibt es keinen Lichtverlust. Die durchschnittliche Lebensdauer beträgt 40.000 Stunden.

Der Hersteller TEUTO LICHT verwendet bei seinen LED Röhren die sichere LED-Röhren-Anschlusstechnik. Der Einbau beziehungsweise Austausch ist einfach. Auf der Webseite des Herstellers finden Sie eine übersichtliche Montageanleitung mit allen erforderlichen Sicherheitshinweisen.

Sie sehen also, den LED Röhren gehört die Zukunft! Was heute schon auf die aktuellen Bedürfnisse im Büro und am Arbeitsplatz abgestimmt ist, wird morgen mit weiteren technischen Verbesserungen und interessanten Details überraschen. LED Leuchten der Marke JANA sind nicht dimmbar. Sie finden aber in dem großen Angebot zahlreiche LED Röhren für jeden nur denkbaren Einsatzzweck - zum Beispiel dimmbar, in verschiedenen Lichtfarben, und diversen Größen und Designs. Seien Sie dabei, wenn es um eine zeitgemäße und sichere Beleuchtung mit LED Röhren geht!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Warum Rasterleuchten im Büro so praktisch sind!

Gesamten Beitrag lesen: Warum Rasterleuchten im Büro so praktisch sind!

Bild: © imagesbykenny / Fotolia

Rasterleuchten werden in der Regel an der Decke montiert und eignen sich hervorragend als Deckenbeleuchtung für Verkaufsräume und Büros. Der Korpus der Rasterleuchten besteht meistens aus Aluminium oder aus einem anderen Leichtmetall und macht in jedem Raum eine ansprechende Figur. Die Leuchten können mit unterschiedlichen Leuchtmitteln bestückt werden. Auch moderne LEDs sind ohne Probleme möglich. Die Rasterleuchten sind im Handel in zahlreichen Ausführungen erhältlich und können in vielen unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden. Der Einsatz als moderne Bürobeleuchtung bringt gleich einige Vorteile mit sich.

 

Rasterleuchten machen in jedem Büro eine gute Figur

Rasterlampen und Rasterleuchten sind eine weit verbreitete und bevorzugte Lösung für die Bürobeleuchtung. Dank ihrem besonderen Design sorgen die Leuchten für ein breitstrahlendes, blendungsreduziertes und wohltemperiertes Licht und eignen sich für jede Raumgröße. Die Leuchten können an jeder Art von Decke befestigt werden und bereichern den Raum mit ihrem ansprechenden Design. Das charakteristische Raster der Rasterleuchten ist das wohl wichtigste Merkmal dieser Leuchten. Dieses besteht in der Regel aus dem gleichen Material wie der Korpus. Meistens kommt Aluminium zum Einsatz. Das Raster sieht nicht nur modern aus, es sorgt auch für 2 wichtige Vorteile im Büro. Zum einen ist das Raster für die gleichmäßige Lichtverteilung im Raum verantwortlich. Zum anderen sorgt das Raster dafür, dass die Blendkraft des Lichts herabgesetzt wird und dadurch ein angenehmes Licht zum Arbeiten entsteht. Selbst größere Räume lassen sich somit durch Rasterleuchten gleichmäßig und angenehm beleuchten. Im Handel werden die Leuchtstoffröhren in einer großen Auswahl angeboten. Für jeden Raum findet sich somit ohne Probleme eine individuell passende Beleuchtung. Generell können die Rasterleuchten entweder mit den klassischen Leuchtstoffröhren oder auch mit modernen LEDs bestückt werden. Beide Leuchtmittel haben ihre Vor- und Nachteile.

 

Rasterleuchten mit LEDs oder Leuchtstoffröhren

Moderne LEDs verbrauchen weniger Strom als die klassischen Leuchtmittel und bieten noch viele weitere Vorteile. Aufgrund ihrer angenehmen Lichtfarbe und ihrer langen Lebensdauer kommen sie auch in vielen Büros zum Einsatz. Obwohl immer mehr Rasterleuchten mit LEDs ausgestattet werden, kann eine Bestückung mit klassischen Leuchtstoffröhren immer noch Sinn machen. Diese sind zum einen günstiger in der Anschaffung als Rasterleuchten mit LEDs und die Leuchtmittel lassen sich zum anderen ohne Probleme austauschen. Für jede klassische Rasterleuchte wird ein passendes elektronisches Vorschaltgerät (EVG) benötigt. Dieses ist für den Betrieb notwendig, denn es begrenzt den Strom der Leuchtstoffröhre. Im Handel finden sich sowohl elektronische Warmstart- als auch Kaltstart-Vorschaltgeräte für Rasterleuchten.

 

Anbau und Pendelmontage

Die Rasterleuchten lassen sich im Büro entweder als längliche oder auch als quadratische Ausführung verwenden und sorgen somit stets für eine ansprechende Arbeitsatmosphäre. Die länglichen Rasterleuchten sind im Handel sowohl zum Anbau als auch für die Pendelmontage erhältlich. Die Anbau leuchten zeichnen sich durch ein direktes und helles Licht aus und eignen sich hervorragend für größere Räume. Auch in Räumen, in denen eine besonders helle Beleuchtung von Nöten ist, machen die Anbauleuchten eine gute Figur. Viele Pendelleuchten geben dank der schwebenden Montage ein lebhaftes und indirektes Licht nach oben ab. Auch sie sorgen für eine ruhige Beleuchtung ohne die unerwünschten Blendeffekte. Solche Rasterleuchten eignen sich auch sehr gut für kleinere Räume oder für Räume mit einem hohen Anteil an Tageslicht. Obwohl sich LED Panels in vielen Bereichen durchgesetzt haben und einige Vorteile mit sich bringen, setzen immer noch viele Unternehmen auf die klassische Rasterbeleuchtung.

 

LED Rasterleuchten sind eine vorteilhafte Alternative zu LED Panels

LED Panels sind in aller Munde und werden in immer mehr Büros eingesetzt. Auf den ersten Blick machen die Panels einen sehr effizienten Eindruck und bieten Vorteile gegenüber den LED Rasterleuchten. Dies ist aber bei genauerer Betrachtung nicht der Fall, denn die LED Panels haben einen großen Nachteil. Die Beleuchtung muss vor dem Einsatz genau an den gewünschten Beleuchtungszweck im jeweiligen Raum angepasst werden. Im direkten Vergleich zu den LED Panels gelingt dies mit den modernen LED Rasterleuchten um einiges leichter. Dank der austauschbaren T8 LED Röhren kann die Beleuchtung ohne Probleme an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Dies ist bei den LED Panels im Nachhinein nicht mehr möglich. Die LED Module sind fest verlötet und der Austausch und auch die Reparatur der Leuchtmittel gestaltet sich als äußerst schwer und kostenintensiv. In den meisten Fällen ist eine Neuanschaffung sogar preiswerter. Erlischt das Licht bei den LED Rasterleuchten, dann wird einfach nur eine neue Röhre benötigt. Diese kann auch ohne Probleme von einem Laien eingesetzt werden und innerhalb von wenigen Minuten sind die Leuchten wieder betriebsbereit. Auch die Lichtfarbe lässt sich somit, falls sich die Bedürfnisse geändert haben, ohne Probleme an die neuen Wünsche anpassen. Dies ist bei den LED Panels ebenfalls nicht so einfach möglich. Aus diesem Grund setzen immer mehr Unternehmen auf ergonomische LED Rasterleuchten. Diese sorgen über einen langen Zeitraum für eine zuverlässige und angenehme Beleuchtung und können bei Bedarf einfach ausgetauscht werden.

 

Mehr zum Thema Rasterleuchten:

 

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Warum eine gesunde Bürobeleuchtung wichtig ist!

Gesamten Beitrag lesen: Warum eine gesunde Bürobeleuchtung wichtig ist!

Viele Menschen arbeiten in einem Büro und verbringen den Großteil ihrer Arbeitszeit vor dem Monitor. Eine passende Beleuchtung sollte in jedem Büro vorhanden sein. Auch wenn die wichtige Rolle des Lichts leider noch immer unterschätzt wird. An jedem Arbeitsplatz kommt es auf Konzentration, Motivation, Ausdauerungenauigkeit an. Die Bürobeleuchtung hat auf all diese wichtigen Eigenschaften einen direkten Einfluss. Eine schlechte Bürobeleuchtung sorgt mit der Zeit für viele Probleme. Die Mitarbeiter sind nicht mehr so motiviert und werden schneller krank. Deshalb sollte in jedem Büro ein ausgewogenes und harmonisches Lichtkonzept vorhanden sein.

 

Eine schlechte Bürobeleuchtung hat unangenehme Folgen

Generell reagieren alle Menschen sehr stark auf Licht. Im Vergleich zum natürlichen Licht der Sonne, wirkt das künstliche Licht der Bürobeleuchtung anders. Der Körper schüttet aufgrund der künstlichen Beleuchtung das Stresshormon Cortisol aus. Dieses Hormon ist in Fluchtsituationen sehr hilfreich. Es verbessert unter anderem die Atmung und schränkt auch die Verdauung ein. Im normalen Büroalltag bringt dies natürlich wenig. Ist der Cortisolspiegel zu hoch, dann könne Sie sich auf keinen Fall richtig entspannen. Gerade dies sollten Sie in dem meist stressigen Büroalltag aber von Zeit zu Zeit können. Bleibt Ihr Körper über eine längere Zeit auf diesem hohen Cortisol-Niveau, dann ist es natürlich kein Wunder, dass Ihr Körper auf die Überbelastung reagiert. Menschen, die einen Großteil des Tages im Büro verbringen, sollten unbedingt auf eine gesunde Bürobeleuchtung achten. Die Beleuchtung wirkt sich direkt auf die Gesundheit und somit auch auf die Leistungsfähigkeit aus. Durch eine schlechte Beleuchtung werden die Büromitarbeiter schneller müder, wirken weniger energiegeladen und sind meist schon vor dem Ende ihres Arbeitstages vollkommen erledigt. Dadurch werden die Mitarbeiter natürlich auch häufiger krank. Eine schlechte Bürobeleuchtung ist aber nicht nur nachteilig für die Angestellten, sondern auch für den Chef. Das ganze Unternehmen läuft nicht so effektiv, wenn die Mitarbeiter nicht mehr genügend fit und motiviert sind. Somit ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis sich die schlechte Bürobeleuchtung auch auf den Erfolg des ganzen Unternehmens auswirkt. Deshalb sollte es jedem Chef am Herzen liegen, die Beleuchtung in seinen Räumlichkeiten so gesund als möglich zu gestalten.  

 

Für eine gesunde Bürobeleuchtung sorgen

Eine vorhandene Bürobeleuchtung zu modernisieren bzw. zu verbessern stellt keinen großen Aufwand dar. Die finanziellen Kosten, die eine Modernisierung der Beleuchtung mit sich bringt, rechnen sich im Hinblick auf die positiven Effekte auf jeden Fall. Eine besonders wichtige Rolle spielt das natürliche Licht. Dieses sollte in jedem Büro in einem möglichst großen Anteil vorhanden sein. Deshalb ist es vorteilhaft, wenn sich in einem Büro viele und möglichst große Fenster befinden. Die Arbeitsplätze sollten sich in der Nähe der Fenster befinden. Durch das natürliche Umgebungslicht entsteht in dem Raum eine gute Grundhelligkeit und die künstliche Bürobeleuchtung muss nur noch gelegentlich benutzt werden. Im Idealfall sitzen die Mitarbeiter seitlich zu den Fenstern positioniert. Das Verhältnis von Raumgrundfläche und Fensterfläche sollte bei mindestens 1:10 liegen. Bei sehr anstrengenden Sehaufgaben ist ein Verhältnis von 1:5 angebracht. Eine besonders wichtige Rolle bei der Bürobeleuchtung spielen die Deckenleuchten. Sie müssen hell genug sein, sodass die Umgebung problemlos und zuverlässig erkannt werden kann. Tageslicht-Lampen eignen sich am besten, denn dieses enthalten einen geringen Anteil an UV-Licht. Dieses wirkt sich ähnlich positiv wie das Tageslicht auf den menschlichen Organismus aus. Chefs, die in eine solche Bürobeleuchtung investieren, profitieren von motivierten und gesunden Mitarbeitern. Jeder Arbeitsplatz sollte auf jeden Fall gleichmäßig ausgeleuchtet sein. Dank einer großen Auswahl an Leuchtmittel ist dies ohne Probleme möglich. Je besser jeder einzelne Arbeitsplatz beleuchtet ist, desto effektiver ist die Sehleistung und desto geringer ist die Belastung für die Augen. Dank einer gesunden Bürobeleuchtung sind Sie nicht nur stärker motiviert, sondern profitieren auch von einer geringeren Fehlerhäufigkeit und einer höheren Konzentrationsfähigkeit.

 

Die Grundbeleuchtung mit Schreibtischleuchten kombinieren

Eine optimale Bürobeleuchtung besteht aus mehreren unterschiedlichen Lichtquellen. Diese schaffen gemeinsam eine gleichmäßige Beleuchtung. Realisiert werden kann die Bürobeleuchtung auf unterschiedliche Arten. Es bieten sich unter anderem direkte, indirekte, Decken- oder Wandbeleuchtungen an. Die Wand- und Deckenleuchten verteilen das Licht indirekt über helle sowie reflektierende Flächen und sorgen somit für eine ausreichende Grundhelligkeit. Bei hohen Decken ist eine spezielle Bürobeleuchtung nötig. Am besten eignen sich Deckenaufbauleuchten oder Downlights. Zusätzlich sollte jeder Schreibtisch mit einer direkten Bürobeleuchtung in Form einer Schreibtischleuchte ausgestattet sein. Die Leuchten werden aber nicht auf, sondern seitlich neben Ihrem Schreibtisch platziert. Die klassischen Schreibtisch leuchten besitzen flexible Gelenke und können bedarfsgerecht ausgerichtet werden. Sie liefern genügend Licht zum Schreiben und Lesen. Bei der Bürobeleuchtung spielt auch die Leuchtstärke eine wichtige Rolle. Für die klassische Büroarbeit beträgt die empfohlene Leuchtstärke mindestens 500 Lux. Menschen mit einer Sehschwäche oder ältere Schwächen benötigen eine höhere Leuchtstärke von 750 bis 1.000 Lux. Rund um Ihren Arbeitsplatz sollte die Beleuchtungsstärke jedoch nicht zu stark abfallen. Ist dies der Fall, dann entstehen starke Kontraste und diese müssen von Ihren Augen permanent ausgeglichen werden. Dadurch kommt es wiederum zu Ermüdungserscheinungen.

 

Mehr über Schreibtischlampen am Arbeitsplatz.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

3 Gründe weshalb Büroleuchten mit LED die Zukunft sind!

Gesamten Beitrag lesen: 3 Gründe weshalb Büroleuchten mit LED die Zukunft sind!

Bild: © alphaspirit / Fotolia

Moderne Büros sind nicht nur hell und lichtdurchflutet, sondern sorgen auch für eine optimale Arbeitsatmosphäre. Aus diesem Grund greifen immer mehr Unternehmen zu Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln, da diese sich optimal an die vorherrschenden Lichtverhältnisse anpassen lassen. Darüber hinaus bieten diese Leuchtmittel noch weitere Vorteile, welche vielen unternehmen entgegenkommt. Wer sich bei den Büroleuchten für LED Leuchtmittel entscheidet, kann somit sowohl dem eigenen Budget als auch den eigenen Mitarbeitern einen nicht unerheblichen Gefallen tun. Die wichtigsten Gründe für die Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln lassen sich in drei wichtigen Kernelementen zusammenfassen.

 

Büroleuchten mit LED lassen sich optimal an den Arbeitsplatz anpassen

Das wohl beste Argument für Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln ist die hohe Flexibilität, welche so erreicht werden kann. Vor allem die Licht-Temperatur der Leuchten lässt sich bei LED Leuchtmitteln sehr fein abgestuft auswählen. Dies ist besonders wichtig, da unterschiedliche Arbeitsplätze eine unterschiedliche Beleuchtung erfordern. Wenn das eigene Büro über große und sonnendurchflutete Fenster verfügt, so ist der Anspruch an die Leuchtmittel natürlich geringer. Wer jedoch den Arbeitstag lang auf das Sonnenlicht verzichten muss, der sollte in einer möglichst schonenden und angenehmen Atmosphäre arbeiten können. Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln bieten hierbei die beste Wahl. Das Licht der entsprechenden Leuchtmittel kommt nahe an das Empfinden bei Sonnenlicht heran und kann somit für eine deutliche Verbesserung der Arbeitsleistung sorgen. Denn eine falsche Beleuchtung kann die Mitarbeiter deutlich stärker erschöpfen, als man meinen  könnte. Vor allem in der kalten und dunklen Jahreszeit können die passenden Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln eine erhebliche Verbesserung der Arbeitsleistung zur Folge haben. Hier lohnt sich die Investition des Unternehmens gleich doppelt. Denn die Mitarbeiter sind nicht nur produktiver und effektiver, sondern auch mit mehr Elan bei der Arbeit. Somit kann sich die Investition in Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln durchaus auch auf die wirtschaftlichen Kennzahlen eines Unternehmens auswirken.

 

Die laufenden Kosten spürbar minimieren

Viele Unternehmen leiden unter den hohen Kosten für die Energieversorgung. Vor allem bei vielen Büros und Büroarbeitsplätzen kann sich der Stromverbrauch eines Unternehmens oftmals drastisch auf dessen Wirtschaftlichkeit auswirken. Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln können hier eine gute Möglichkeit sein, um die laufenden Kosten deutlich zu senken. Denn Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln verbrauchen nur einen winzigen Bruchteil der Energie einer normalen Glühbirne. Selbst im Vergleich mit vielen Energiesparlampen kann ein LED Leuchtmittel immer noch durch seinen geringen Energieverbrauch überzeugen. Wird also dementsprechend ein gesamtes Unternehmen und

alle Büros mit Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln ausgestattet, kann sich dies enorm auf den laufenden Energieverbrauch auswirken. Darüber hinaus müssen noch weitere Faktoren bedacht werden, welche ebenfalls eine Rolle spielen. Denn auch die Abwärme durch Büroleuchten mit LED Beleuchtung ist deutlich geringer, als es bei herkömmlichen Leuchtmitteln der Fall wäre. Somit sinken in den warmen Monaten die Kosten für die Kühlung der Büroräume nochmals weiter ab. Dies spielt zwar nur eine geringe Rolle, kann aber - je nach Größe des Unternehmens und der Anzahl der Büroräume - dennoch die laufenden Kosten des Unternehmens spürbar senken. Somit ist die Ausstattung aller Büroräume mit Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln eine gute Wahl, um die laufenden Energiekosten eines Bürogebäudes signifikant zu verringern und somit den Kostendruck allgemein zu senken.

 

Lange Lebensdauer sorgt für mehr Arbeitskomfort

Wer Büroleuchten mit LED Beleuchtung ausstattet, kann jedoch nicht nur bei den laufenden Kosten sparen. Zwar liegen die Investitionskosten für die LED Leuchtmittel deutlich höher als bei vergleichbaren Glühbirnen und Energiesparlampen, doch amortisieren sich diese Kosten durch den geringeren Verbrauch in kürzester Zeit. Dabei spielt jedoch noch ein weiterer Faktor eine wichtige Rolle. Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln haben eine deutlich längere Lebensdauer als vergleichbare herkömmliche Leuchtmittel. Somit können nicht nur dort weitere Kosten gespart werden, auch der Aufwand des Wechselns der Leuchtmittel wird drastisch reduziert. Viele Unternehmen setzen auf einen internen Techniker oder Hausmeister, welcher für den Austausch der Leuchtmittel verantwortlich ist. Da die Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln deutlich länger leben und somit viel seltener gewechselt werden müssen, wird die Arbeitsbelastung für diese Mitarbeiter deutlich gesenkt. Es können also akute und dringende Probleme schneller angegangen werden. Es ist in Teilen sogar möglich durch den Wechsel auf Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln Stellen in diesen  Bereichen zu kürzen oder deren Arbeitszeiten zu optimieren. Somit kann das Unternehmen durch den Einsatz von Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln sogar nochmals deutlich sparen.

 

Insgesamt lässt sich sagen, dass viele gute Argumente für den Einsatz von Büroleuchten mit LED sprechen. Wer sich gründlich informiert und über die verschiedenen Farbtemperaturen und Leuchtstärken im Klaren ist, kann ein ganzes Unternehmen mit allen Büroräumen schnell und effizient auf die moderne LED-Technologie umrüsten. Die einmaligen Investitionskosten amortisieren sich durch den geringen Verbrauch und die lange Lebensdauer der LED Leuchtmittel in kürzester Zeit. Auch der personelle Aufwand für den regelmäßigen Austausch der Leuchtmittel kann durch LED Leuchtmittel deutlich reduziert werden. Somit profitieren praktisch alle Unternehmen von einer schnellen und zeitnahen Umrüstung auf Büroleuchten mit LED Leuchtmitteln ungemein und verbessern die eigenen

Kennzahlen deutlich.

 

Noch mehr über Büroleuchten erfahren:

 

 

 

http://www.lampe-leuchten.de/3-gruende-weshalb-bueroleuchten-mit-led-die-zukunft-sind

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Küchenbeleuchtung mit Produkten von TeuLux!

Gesamten Beitrag lesen: Küchenbeleuchtung mit Produkten von TeuLux!

Bild: © Boggy / Fotolia

Küchenbeleuchtung und Bürobeleuchtung haben mehr gemeinsam als Sie glauben. Und das, obwohl in den wenigsten Küchen Schreibtisch und PC zu Hause sind. Und ebenso dürften Sie nur in ausgewählten Büroräumen Edelstahlschränke oder Arbeitsplatten in Marmoroptik vorfinden. Vielleicht mit Ausnahme des einen oder anderen Kühlschranks haben Büro- und Küchenräume in Sachen Ausstattung augenscheinlich nicht viel gemeinsam. Und doch eint Küche und Büro ein wichtiges Detail: Es entstehen in ihrer Benutzung viele unterschiedliche Sehaufgaben! Und deren Gelingen ist immer auch abhängig von einer exakt hierauf abgestimmten Beleuchtung. Erfahren Sie hier, wie Sie sich die raffinierte Technik von LED-Panel und LED-Streifen auch in der heimischen Küche zu Nutze machen können!

 

Küchenbeleuchtung nicht nur über der Arbeitsplatte installieren!

Genau wie im Büro hat das menschliche Auge in der Küche unterschiedlich viel zu tun. Was im Büro das strapaziöse Starren auf den Bildschirm ist, kann in der Küche das intensive Lesen im Kochbuch (oder in Ihrer liebsten Rezepte-App auf Smartphone oder Tablet) sein. Wo die technische Zeichnerin an der Distinktion von Drähten und Platinen interessiert ist, versucht der Hobbykoch zu verhindern, sich beim Gemüseputzen in den Finger zu schneiden.

Kurzum: Wenn das leckere Essen gelingen soll, ist es hilfreich, wenn die Planung Ihrer Küchenbeleuchtung aus mehr besteht als nur der Installation einer zentralen Deckenlampe zur Grundbeleuchtung. Und nein: Auch die indirekte Nutzung des Lichts an Ihrer Dunstabzugshaube muss noch kein geeignetes Licht zur Zubereitung von Speisen bieten!

Bevor wir nun aber gemeinsam ergründen, welche Bürolampen auch in der Küchenbeleuchtung eine perfekte Figur machen, fassen wir noch einmal die zentralen Sehaufgaben in der Küche zusammen:

  • Grundbeleuchtung
  • Zubereitung von Speisen
  • Anrichten und Genuss von Speisen

Damit insbesondere der letzte Punkt von Erfolg gekrönt ist, erscheint ein kleiner Ausflug in die technischen Voraussetzungen einer gelungenen Küchenbeleuchtung ratsam. Natürlich brauchen Sie in Ihrer privaten Küche nicht den strengen DIN-Vorschriften zur Beleuchtung von Arbeitsplätzen zu folgen. Dennoch können einige Eckdaten und Vorüberlegungen zur Küchenbeleuchtung nicht schaden.

 

Auch bei Küchenleuchten auf Lichtfarbe und Farbwiedergabe achten!

Die wichtigsten Elemente einer zweckdienlichen Küchenbeleuchtung sind zum einen natürlich die Helligkeit, zum anderen aber auch die Lichtfarbe und der Farbwiedergabeindex der Küchenleuchten. Letzteres ist schnell geklärt. Je höher die Farbwiedergabe, desto besser! Denn je natürlicher die Farbwiedergabe, desto natürlicher sehen von Ihnen mit viel Mühe zubereitete Speisen unter diesem Licht am Ende auch aus. Und wer möchte das saftige Steak schon mit einem wahrnehmbaren Grünstich verspeisen? Eben. Niemand. Also: Wann immer Essen direkt beleuchtet wird, Leuchten mit einem möglichst hohen Farbwiedergabeindex einsetzen!

Bei der Wahl der Lichtfarbe liegt die Sache nicht ganz so klar und vieles hängt auch schlicht von ihrem persönlichen Geschmack ab. Bei Lichtfarben gilt schließlich: Warmweiß für Zuhause, Neutralweiß für die Arbeit. Wenngleich das Kochen aufwendigerer Gerichte auch im privaten Rahmen in echte Arbeit ausarten kann, halten wir warmweißes Licht in der heimischen Küche dennoch für empfehlenswerter. Denn trotz Allem sollte die Küche ein Ort zum Wohlfühlen und entspanntem Beisammensein bleiben. Neutralweißes Licht kann bei vorübergehender Akzentbeleuchtung in der Küche zwar ans Ziel führen, insbesondere die Grundbeleuchtung sollte jedoch warmweiß bleiben. Küchenbeleuchtung soll schließlich Spaß machen!

 

Küchenbeleuchtung heute: Das Auge isst mit!

LED-Panels gehören inzwischen zu den beliebtesten Beleuchtungslösungen im Büro. Sie sind flach, machen brillantes Licht und sind ohne Zündzeiten komplett hell. Für den Einsatz im privaten Bereich sind sie jedoch nicht immer geeignet, da viele Modelle zur Installation auf eine modulare Rasterdecke angewiesen sind. Und diese finden sich eben höchstens noch in Betriebsküchen, aber selten zu Hause. Abhilfe können Artikel wie unser LED Panel LAURA schaffen. Denn seit Kurzem ist es auch im Set mit einem Aufbaurahmen erhältlich. Dessen dezentes Design in sanftem Weiß fügt sich nahtlos in eine moderne Küchenbeleuchtung ein. Das sieht übrigens auch unser etwas zerstreuter Lichtplaner Ralf E. (34) so! Weitere Möglichkeiten auch zur stärker akzentuierenden Küchenbeleuchtung bieten LED Streifen. Für das Auge unsichtbar angeklebt, verleihen sie selbst älteren Küchenschränken einen modernen Look – sanfte Farbwechsel und futuristische Schwebe-Effekte durch indirekte Beleuchtung inklusive!

 

Jetzt die Küchenbeleuchtung zu Hause aufpeppen:

 

Nach oben.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wie Büroleuchten ihre Wirkung noch besser entfalten!

Gesamten Beitrag lesen: Wie Büroleuchten ihre Wirkung noch besser entfalten!

Bild: © VTT Studio / Fotolia

Die Rasterleuchte an der Decke, die Bürolampe auf dem Schreibtisch, die Stehlampe in der Sitzgruppe - in vielen Unternehmen sind die Installationen zur Bürobeleuchtung lediglich ein funktionelles Muss. Welche Wirkung die Lampen und Leuchten haben und wie diese verbessert werden kann, wird oft nicht beachtet. Der folgende Blogbeitrag zeigt Ihnen, wie auch klassische Büroleuchten im wahrsten Sinne des Wortes mit Ausstrahlung punkten können.

 

 

Büroleuchten: Die Positionierung ist wichtig.

Wer bei der Platzierung neuer Büroleuchten nur darauf achtet, wo die nächste Steckdose ist oder wie die unter Putz liegenden Leitungen verlaufen, hat längst nicht alles bedacht. Denn es gibt eine Vielzahl von Fragen, die man sich für die optimale Lampenposition stellen sollte:

  • Soll der Raum zentral und gleichmäßig erhellt oder vielleicht nur ein Teilbereich akzentuiert werden?
  • Kann die aktuelle Position einer Steh- oder Schreibtischleuchte einen Mitarbeiter am PC eventuell blenden, weil sie sich im Monitor spiegelt?
  • Müssen Lampen mit Kabel möglicherweise umgestellt werden, weil sie eine Unfallgefahr für vorübergehende Kollegen oder Kunden darstellen?
  • Ist eine der Büroleuchten vielleicht optisch ein besonderer Blickfang, sodass sie einen speziellen Platz verdient, an dem sie gut zur Geltung kommt?

Wer bei der Neuanschaffung von Beleuchtung oder der Neuordnung eines Büros an die Platzierung der Büroleuchten denkt, schafft eine solide Basis für einen Arbeitsplatz mit Funktionalität und Wohlfühlcharakter zugleich.

 

Es werde Licht!

Der biblische Spruch darf rund um die Ausstattung eines Büros mit Lampen und Leuchten nicht allzu wörtlich genommen werden. Es geht nämlich nicht nur ausschließlich darum, dass einfach Licht wird. Welches Licht das ist und in welcher Stärke es strahlt, sind Fragen, die ebenfalls beantwortet werden sollen. Hierbei muss insbesondere auf die passende Lichtfarbe geachtet werden. Während warmweiße Beleuchtung auch zu Hause bestens aufgehoben ist, sollten neutralweiße und noch höhere Farbtemperaturen dem Einsatz in Arbeitsumgebungen vorbehalten sein. Auch die Helligkeit ist entscheidend. Eine zu intensive Beleuchtugnssträke kann ebenso strapazieren wie eine zu schwache. Wer auf langanhaltende und energiesparende Lichtquellen setzt, entscheidet sich für die umweltfreundliche LED-Technologie.

 

Bei Büroleuchten auf das Design achten

Wenn Büroleuchten nicht stimmig in einen Raum passen, fällt dies sofort auf. Zum Beispiel wenn in einer sonst schlichten und funktionellen Einrichtung eine avantgardistische Beleuchtung angebracht ist oder wenn der sonst liebevoll-gemütlich eingerichtete Raum mit einer unpersönlichen Rasterleuchte geflutet wird. Auch die Größe der Lampe hat eine Bedeutung. Die Leuchte soll nicht erdrücken, braucht bei einer anziehenden Optik aber auch nicht untergehen. Wenn sich in einem Großraumbüro funktionelle Arbeitseinheiten und Inseln für den Besucherempfang oder kleine Pausen abwechseln, können das auch die Büroleuchten anzeigen - mit einem warmen Erscheinungsbild in den Sofagruppen und einer zeitlos-modernen Optik in den Bereichen, in denen konzentriert gearbeitet wird. Besonders harmonisch ist es, wenn sich Deckenleuchten und Bürolampen am Schreibtisch in einem einheitlichen Outfit präsentieren.

 

Flexibilität - auch bei Büroleuchten

Natürlich ist die stationär an der Decke fixierte Lampe praktisch. Ebenso wie eine Beleuchtung, die immer in der gleichen Luxzahl daherkommt. Doch gerade die flexiblen Büroleuchten erlauben es, an die individuelle Situation in einem Betrieb oder einem Büro angepasst zu werden. Das beginnt beim Dimmer, mit dem die Mitarbeiter die Helligkeit im Raum ganz nach ihren Bedürfnissen regeln können. Auch transportable Lampen - von der Schreibtischlampe bis zum Deckenfluter - sind eine Möglichkeit, das Licht nach den eigenen Vorstellungen zu regulieren. In der Praxis hat sich die Kombination bewährt: Verbinden Sie also einfach eine klassische Deckenleuchte mit variablen, weil verstellbaren Büroleuchten.

 

Punktuell akzentuieren!

Manchmal ist es ein besonders raffinierter Hingucker, wenn durch die Büroleuchten eine bestimmte Stelle im Raum besonders angestrahlt wird. Das kann eine Firmenurkunde oder ein Prototyp sein, eine Werbeinsel, ein bestimmtes markantes Einrichtungsstück oder Accessoire wie ein bequemer Sessel, eine Statue oder ein Bild. Auch zur Kennzeichnung eignen sich Strahler - etwa punktförmig in den Boden eingelassene Lichtelemente, die Besuchern einen bestimmten Weg zeigen. Wenn ein Unternehmen hip ist, Design zu seinen Schwerpunkten zählt oder die Beleuchtung zur Corporate Identity gehört, können sie natürlich auch die Farbe und das Logo des jeweiligen Unternehmens tragen.

 

Last but not least - die Qualität

Bei Büroleuchten sollten Sie wie bei allen anderen Einrichtungsgegenständen in der Firma auf ausgesuchte Materialien und eine hochwertige Verarbeitung achten. Der Lampenschirm bei Büroleuchten am Schreibtisch oder Standleuchten sollte leicht zu reinigen sein - das reduziert das Risiko einer Belastung für Allergiker, macht einen gepflegten Eindruck und sorgt für eine gleichbleibend hohe Lichtqualität. Auch eine Überhitzung der Lampenmodelle im Dauergebrauch, wie es ja im Büroalltag der Fall ist, muss bei den in Frage kommenden Lampenmodellen von vornherein augeschlossen werden. Hier geht Sicherheit vor Optik.

 

Fazit: Rund um die Anschaffung von Büroleuchten gibt es eine Menge zu beachten. Wer clever und sorgsam auswählt, freut sich jedoch bald über Büroleuchten, die ebenso überzeugend funktionell wie individuell auf den Betrieb maßgeschneidert und darüber hinaus noch optisch attraktiv sind.

 

Weitere Einblicke in die Beleuchtungstechnik am Arbeitsplatz:

 

 

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Bürolampen im Wandel der Zeit

Gesamten Beitrag lesen: Bürolampen im Wandel der Zeit

Bild: © peshkov / Fotolia

Bürolampen gibt es seit einer sehr langen Zeit. Viele Jahre bevor die ersten Computer im Büro verwendet wurden, kamen bereits verschiedene Bürobeleuchtungen zum Einsatz. Der technische Fortschritt hat natürlich auch nicht vor der Beleuchtung Halt gemacht und diese hat sich im Laufe der Jahre stark weiterentwickelt. In der Vergangenheit mussten die Bürolampen nur ausreichend hell sein und optisch ansprechend aussehen. In der heutigen Zeit kommt es bei den Bürolampen auch auf die Wirtschaftlichkeit und die Umweltverträglichkeit der Leuchtmittel an. Heute wissen die meisten Menschen, dass sich das Licht direkt auf den menschlichen Körper auswirkt.

 

So war die Bürobeleuchtung früher

Die Bürobeleuchtung hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte beständig verändert. Bevor es richtige Bürolampen gab, kamen in den Büros vorwiegend Öllampen und Kerzen zum Einsatz. Lange vor der Einführung der LED wurden Leuchtstoffröhren in den Büros verwendet. Die Leuchtstofflampen verbrauchten sehr viel Strom, hatten eine vergleichsweise geringe Lebensdauer und mussten regelmäßig ausgetauscht werden. Im Gegensatz zu heute waren die Kosten für die Beleuchtung um ein Vielfaches höher. Die damaligen Deckenleuchten hatten eher ein gelbes als ein weißes Licht und waren den ganzen Tag durch ein beständiges Surren deutlich hörbar. In den Schreibtischlampen wurden klare Glühbirnen verwendet und diese waren richtige Stromfresser! Ergonomische Bürolampen wurden früher noch nicht benötigt. Damals machte sich noch Keiner Gedanken über die Wirkung von Licht.

 

Bürolampen in der heutigen Zeit

Die heutige Bürobeleuchtung hat nicht mehr viel mit der Beleuchtung von früher gemeinsam. Ein Surren oder ein gelbes Licht findet sich in keinem Büro mehr. Genau wie früher kommen auch heute noch die klassischen Rasterleuchten zum Einsatz. Im Gegensatz zu früher sind diese aber nicht mit Neonröhren, sondern mit modernen LEDs bestückt und leuchten in einer angenehm neutralweißen Farbe. Während sich früher auf fast jedem Schreibtisch Bürolampen in Form von Schreibtischlampe befanden, ist dies heute nicht mehr der Fall. Die modernen LED Deckenleuchten können die Aufgaben der klassischen Schreibtischlampen gleich noch mit übernehmen. In den meisten Büros geht die Beleuchtung der einzelnen Arbeitsplätze und die allgemeine Bürobeleuchtung Hand in Hand. Das LED Panel gehört zu den vorteilhaftesten Beleuchtungen für Büros. Diese Panels überzeugen mit einer sehr platzsparenden Bauweise, einem sehr hellen LED Licht und einer vollkommen gleichmäßigen Verteilung im Büro. Die LED Bürolampen können je nach Modell an die Decke angebaut oder in OWA Decken verwendet werden. Für eine besonders ergiebige Bürobeleuchtung sorgen die fast vollkommen verschwindenden Einbauvarianten.

 

Bürolampen optimal eingesetzt

In den Überlegungen zur Arbeitsplatzergonomie spielt eine ausgewogene Bürobeleuchtung durch moderne Bürolampen eine immer wichtiger werdende Rolle. Das Licht muss zum einen hell genug für die täglichen Aufgaben sein und zum anderen auch gleichmäßig leuchten und eine gesunde Lichtfarbe besitzen. Jedes Büro benötigt daher eine individuell abgestimmte Beleuchtung in Form von ergonomischen Bürolampen. Ideal ist eine Kombination aus indirekter und direkter Beleuchtung. Zusätzlich sollte so viel wie möglich Tageslicht vorhanden sein. Die Bürolampen sollten auf jeden Fall ein natürliches, weißes Licht besitzen und den Raum gleichmäßig ausleuchten. Eine optimale Beleuchtung sorgt dafür, dass die Mitarbeiter im Büro motiviert bleiben und nicht zu schnell müde werden.

 

LEDs kommen oft als Bürolampen zum Einsatz

Seit 1962 sind die ersten LED Lampen im Handel erhältlich. Mit den modernen Leuchtmitteln waren die ersten LED Lampen natürlich nicht vergleichbar. Sie hatten nur eine sehr geringe Lichtausbeute von nur 0,1 Lumen pro Watt und Rot war die einzig erhältliche Lichtfarbe. In den folgenden Jahren wurde die Technologie aber nach und nach verbessert. Bereits in den 70er und 80er Jahren gab es LED Lampen in den Lichtfarben Grün, Gelb und Orange. Durch Mischung verschiedener Farben können fast unzählig viele Farbtöne entstehen und natürlich ist auch Weiß möglich. Erst durch die Lumineszenzkonversion, für die Halbleiterkristalle und blaues LED Licht benötigt wird, konnte das blaue Licht in weißes Licht umgewandelt werden. Die ersten LEDs, die ein richtiges weißes Licht durch die Lumineszenzkonversion erzeugen konnten, wurden im Jahr 1995 vorgestellt. Seit dieser Zeit hat sich die LED Technik natürlich noch weiter verbessert. Viele moderne Bürolampen nutzen die moderne LED Technologie und sorgen für eine sehr natürliche und ausgewogene Beleuchtung. Die LEDs zeichnen sich vor allem durch ihren geringen Stromverbrauch und ihre lange Lebensdauer aus.

Besonders beliebt in Büros sind klassische Bürolampen in Form von Rasterleuchten. Diese werden mit modernen LED Leuchtmitteln kombiniert und kommen in zahlreichen Büros zum Einsatz. Bürolampen, Deckenlampen und Raserlampen mit LED Technik besitzen viele Vorteile. Die Leuchtmittel sind effizient, verbrauchen nur wenig Energie und halten viele Jahre lang. Durch die Anschaffung sinken die Stromkosten im Büro beträchtlich. Die LED Bürolampen können im Durchschnitt bis zu 35.000 Stunden lang leuchten und behalten stets ihre volle Leuchtkraft. Bei den älteren Leuchtmitteln ist dies nicht der Fall, diese werden mit zunehmendem Alter schwächer und müssen früher ausgetauscht werden. Besonders praktisch sind die Bürolampen mit austauschbaren LED Röhren. Diese Bürolampen lassen sich sehr flexibel verwenden und können ohne große Kosten mit neuen Leuchtmitteln bestückt werden.

 

Für alle, die es noch genauer wissen möchten:

 

 

http://www.lampe-leuchten.de/buerolampen-im-wandel-der-Zeit

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Was hat die Bürobeleuchtung mit der Ergonomie zu tun?

Gesamten Beitrag lesen: Was hat die Bürobeleuchtung mit der Ergonomie zu tun?

In vielen Unternehmen wird darauf geachtet, dass möglichst ergonomisch gearbeitet wird. Zu diesem Zweck werden spezielle Büromöbel verwendet. Die meisten Büroangestellten denken beim ergonomischen Arbeiten jedoch nur an eine passende Einrichtung und lassen etwas ganz Wichtiges außer Acht. Die Beleuchtung spielt im Hinblick auf die Ergonomie eine sehr wichtige Rolle und diese wird leider immer noch unterschätzt. Die Bürobeleuchtung ist ein wichtiger Teil der Büroeinrichtung und entscheidet mit darüber, wie ergonomisch gearbeitet werden kann oder nicht.

 

Was hat die Bürobeleuchtung mit der Ergonomie zu tun?

Die meisten Menschen denken bei der Ergonomie vor allem an den Schreibtisch oder an den Bürostuhl. Eine ergonomische Beleuchtung kommt in den meisten Büros leider immer noch zu kurz. Licht - und somit such die Bürobeleuchtung - wirkt sich direkt auf das Wohlbefinden und auf die Leistungsfähigkeit aus. Scheint das Tageslicht auf die Haut, dann legt dies die Produktion von verschiedenen Hormonen und Neurotransmittern an. Diese haben einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden. Durch die Endorphine arbeiten Menschen motiviert und beschwingt und durch Serotonin bleiben die Menschen frisch und bei der Sache. Bei der Computerarbeit schauen die Menschen eine sehr lange Zeit auf eine recht begrenzte und nicht weit entfernte Fläche. Für die Augen entsteht dadurch eine sehr große Anstrengung. Die Folge ist eine Ermüdung oder sogar Augenschmerzen. Mit einer optimalen Bürobeleuchtung kann das Arbeiten am Computer um einiges verbessert werden. Dadurch profitieren die Büroangestellten von einer verbesserten Konzentration, Motivation, Leistung, Zufriedenheit und Effektivität. Diese Faktoren wirken sich natürlich auch positiv auf den Unternehmenserfolg aus. Deshalb sollte es im Interesse jedes Arbeitgebers liegen, dass die Bürobeleuchtung so ergonomisch wie möglich ist.

 

Lichtkonzept und Beleuchtungsstärke

Eine ergonomische Bürobeleuchtung ist eine Mischung aus direkter und indirekter Beleuchtung, Arbeitsplatz- bzw. Schreibtischbeleuchtung und aus Tageslicht. Am effizientesten ist eine Indirekt-/ Direktbeleuchtung in Kombination mit einer Arbeitsplatzleuchte. Bei diesem Lichtkonzept sorgen die indirekten Decken Beleuchtungen zuverlässig für eine ausreichende Helligkeit im Raum. Die direkte Bürobeleuchtung wird am besten seitlich zum jeweiligen Arbeitsplatz positioniert. Dadurch lassen sich die unerwünschten Blendungen und Reflexionen zuverlässig vermeiden. Mit einer modernen Arbeitsplatzleuchte können Sie Ihre Bürobeleuchtung zu jeder Zeit individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen. Bei der Bürobeleuchtung spielt natürlich auch die Stärke der Beleuchtung eine wichtige Rolle. Für Arbeitsplätze, die sich direkt am Fenster befinden, schreibt der Gesetzgeber mindestens 300 Lux vor. Je weiter sich ein Schreibtisch im Inneren des Büros befindet, desto stärker muss die Bürobeleuchtung sein. Der Wert liegt dann zwischen 500 und 1.000 Lux. Die optimale Beleuchtungsstärke richtet sich zusätzlich noch nach der Sehschärfe und dem jeweiligen Alter. Für ältere Büroangestellte liegt die Mindeststärke bei 750 Lux.

 

Blendungen und Reflexion bei der Bürobeleuchtung vermeiden

Eine Blendung sollte zu jeder Zeit vermieden werden. Generell wird zwischen einer Direktblendung und einer Reflexblendung unterschieden. Eine direkte Blendung wird durch die Sonne oder durch falsch positionierte Beleuchtungen verursacht. Eine Reflexblendung wird auf die gleiche Art erzeugt, bei dieser wird das Licht zusätzlich von spiegelnden und glatten Oberflächen reflektiert. Die Blendungen können ganz einfach verhindert werden, indem der Arbeitsplatz im Hinblick auf die Bürobeleuchtung richtig angeordnet wird. Die Arbeitsplätze sollten am besten parallel zur Fensterfront genutzt werden. Alle Lichtquellen der Bürobeleuchtung befinden sich seitlich von den Arbeitsplätzen. Zusätzlich sollten Sie nach Möglichkeit reflexionsarme Oberflächen und helle Pastelltöne verwenden. Passende Sonnenschutzmaßnahmen in Form von Jalousien oder Rollläden sollten natürlich ebenfalls vorhanden sein.

 

Lichtfarbe und LED Leuchtmittel

Nicht nur die Stärke, sondern auch die Lichtfarbe der Bürobeleuchtung ist im Hinblick auf ein ergonomisches Arbeiten wichtig. Die Lichtfarbe wird als Farbtemperatur bezeichnet und in der Einheit Kelvin angegeben. Je höher die Farbtemperatur, desto aktiver ist unser biologischer Rhythmus. Manche Menschen empfinden eine zu hohe Lichtfarben (7.000 Kelvin) jedoch als zu grell. Für Bildschirmarbeitsplätze leuchten sich am besten neutralweiße Bürobeleuchtung mit 4.000 Kelvin. Über den Farbwiedergabeindex Ra kann die Qualität der Farbwiedergabe erkannt werden. Im Büro ist gesetzlich mindestens ein RA von 80 vorgeschrieben. Generell muss die künstliche Bürobeleuchtung stets eine ausreichende Helligkeit bieten und eine Blendfreiheit garantieren. Der notwendige Grad an Schattigkeit muss ebenfalls vorhanden sein. Leuchtmittel in den Lichtfarben Tageslicht weiß oder neutral weiß kommen dem natürlichen Sonnenlicht am nächsten. Geeignet sind vor allem die klassischen Leuchtstoffröhren und die modernen LED Röhrenlampen und LED-Leuchtstofflampen (oder technisch korrekter: LED-Röhren).

 

Unzureichende Bürobeleuchtung führt zu Problemen

Eine falsche Bürobeleuchtung, nicht genügend Tageslicht, ein fehlender Sonnenschutz oder auch ein falsch angeordneter Arbeitsplatz können auf Dauer zu gesundheitlichen Beschwerden führen. Diese führen wiederum zu einer abnehmenden Leistungsbereitschaft und einer steigenden Fehlerhäufigkeit. In besonders schlimmen Fällen entsteht sogar eine erhöhte Unfallgefahr. Defekte oder flimmernde Leuchten haben ebenfalls einen direkten Einfluss auf Ihr Wohlbefinden. Eine defekte Bürobeleuchtung sollten Sie auf jeden Fall zeitnah austauschen.

 

http://www.lampe-leuchten.de/Buerobeleuchtung-mit-der-Ergonomie

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wie sich Bürolampen auf die Gesundheit auswirken!

Gesamten Beitrag lesen: Wie sich Bürolampen auf die Gesundheit auswirken!

Die exakte Wirkung des Lichts auf den menschlichen Körper ist durch wissenschaftliche Studien bereits mehrfach nachgewiesen worden. Das natürliche Tageslicht besitzt definitiv eine gesundheitsfördernde Wirkung. Das Licht trägt somit aktiv zum Wohlbefinden und zum Leistungsvermögen bei. Am gesündesten wäre es, wenn die Büroarbeit unter freiem Himmel stattfinden würde, doch dies lässt sich kaum umsetzen. Stattdessen sollten Sie im Büro darauf achten, dass Sie ergonomische und gesunde Bürolampen verwenden. Nicht nur die Lampenart, sondern auch die Lichtintensität und Lichtfarbe der Bürolampen spielen im Hinblick auf die Gesundheit wichtige Rollen.

 

Bürolicht wirkt sich auf die Gesundheit aus

In den meisten Büros arbeitet man viele Stunden lang vor Bildschirmen und dies ist nicht gerade vorteilhaft für die Gesundheit. Die Bildschirmarbeit beansprucht Ihre Augen gleich in mehrfacher Hinsicht. Zum einen schauen Sie eine längere Zeit vollkommen konzentriert auf Ihren Bildschirm, der in einer relativ kurzen Distanz zu Ihnen steht. Zum anderen müssen Ihre Augen auch noch die unterschiedlichen Helligkeiten zwischen dem Monitorlicht und dem Umgebungslicht der Bürolampen mit LED durch eine ständige Adaption ausgleichen. Haben Sie in Ihrem Büro schlechte Lichtverhältnisse aufgrund qualitativ minderwertiger Bürolampen, dann kann eine solche Beanspruchung ihrer Augen Müdigkeit, Kopfschmerzen und Augenleiden zur Folge haben. Aufgrund dessen sinkt natürlich auch Ihre körperliche und geistige Leistungsfähigkeit bei der Arbeit. In mehreren Studien konnte nachgewiesen werden, dass Licht einen direkten Einfluss auf die Konzentration und auf die Arbeitsleistung hat. Je heller Ihre Arbeitsumgebung, desto motivierter und konzentrierter können Sie arbeiten. Ihr Biorhythmus orientiert sich direkt an den unterschiedlichen Helligkeiten während des Tagesverlaufs und wirkt sich somit ebenfalls auf Ihre Leistungsfähigkeit aus.

 

Gesunde Beleuchtung im Büro

Räume mit mehreren großen Fenstern sind für ein Büro ideal. Durch die Fenster kann viel Sonnenlicht eintreten und dieses ist vorteilhaft für Ihre Gesundheit. Sind die Wände und Decken in helleren Farbtönen gestrichen, dann verteilt sich das natürliche Tageslicht durch Reflexion effektiv im Büro. Ihr Schreibtisch sollte so zu den Fenstern aufgestellt werden, sodass Sie parallel zum Fenster sitzen. Natürlich wirkt sich nicht nur die natürliche Beleuchtung auf Ihre Gesundheit aus. Auch die künstliche Beleuchtung in Form von Bürolampen spielt eine wichtige Rolle. Die Grundbeleuchtung in ihrem Büro sollte auf jeden Fall blendfrei, harmonisch und vollkommen flimmerfrei sein. Es ist definitiv von Vorteil, wenn Sie die Stärke Ihrer Bürolampen individuell regulieren können. Ein möglichst hoher Anteil an Tageslicht sollte zu jeder Zeit vorhanden sein. Bei Bedarf sollten Sie diesen jedoch durch Rollläden oder Jalousien regulieren können. Reflexionen durch helle Lichtquellen sollten auf Ihrem Bildschirm nicht auftreten.

 

Welche Bürolampen sind empfehlenswert?

Für Büroräume empfiehlt sich eine Kombination aus einer indirekten und aus einer direkten Beleuchtung. Zusätzlich sollten Sie durch passende Bürolampen eine direkte Platzbeleuchtung verwenden. Für die Grundbeleuchtung in einem Büro bieten sich Bürolampen in Form von Deckenan- oder Einbauleuchten an. Diese werden mit Spiegelrastern, die als Blendschutz fungieren, versehen. Arbeiten Sie in einem Büro mit einer hohen Decke, dann sollten Sie stattdessen aus Effizienzgründen lieber mobile Stehleuchten mit Spiegelrastern oder Pendelleuchten verwenden. Je größer der Abstand zwischen Arbeitsfläche und Lichtquelle, desto höher muss die Leistung Ihrer Bürolampen sein. Auf Ihrem Schreibtisch muss mindestens eine Beleuchtungsstärke von 500 Lux vorhanden sein. In den anderen Raumzonen reicht eine Stärke von mindestens 300 Lux aus. Das Licht sollte sich im ganzen Raum möglichst gleichmäßig verteilen. OLED-Panel sind eine moderne und gesunde Lösung für die indirekte Bürobeleuchtung. Solche Bürolampen sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich und passen in jedes Büro. Die OLED Röhren haben ein sehr helles, weiches und auch blendfreies Licht. Dieses gibt die natürlichen Farben hervorragend wieder und wird von den Menschen als sehr belebend und angenehm empfunden.

 

Ergonomische Bürolampen für den Bildschirmarbeitsplatz

Zusätzlich zu der generellen Raumbeleuchtung benötigen Sie natürlich auch noch passende Bürolampen für Ihren Bildschirmarbeitsplatz. Eine flexible Platzbeleuchtung ergänzt die Allgemeinbeleuchtung in Ihrem Büro optimal. Ergonomische Bürolampen versorgen das unmittelbare Arbeitsfeld, welches sich vor ihnen befindet, mit einem hellen und direkten Licht. Dieses können Sie jederzeit individuell an Ihre jeweilige Sehaufgabe anpassen. Aus diesem Grund sollte die Struktur Ihrer Bürolampe über unterschiedliche Bewegungspunkte verfügen und einen schwenkbaren leuchten Kopf besitzen. Zusätzlich sollten die Bürolampen dimmbar sein. Dadurch haben Sie auf der einen Seite ein brillantes und helles Licht, um zum Beispiel Druckvorlagen oder Dokumente deutlich lesen zu können; andererseits steht Ihnen bei Bedarf auch gedämpftes Licht für Ihre Arbeit an Ihrem Bildschirm zur Verfügung. Alternativ können Sie seitlich hinter Ihrem Monitor noch eine zweite indirekt strahlende Bürolampe verwenden. Wissenschaftlichen Studien zufolge tragen erst Bürolampen mit einer Beleuchtungsstärke von 1.000 Lux dazu bei, eine angenehme und konzentrationsfördernde Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Die Farbtemperatur Ihrer Bürolampen sollte mindestens 5.300 Kelvin (Tageslichtweiß) betragen..

 

 

 

http://www.lampe-leuchten.de/Wie-sich-Buerolampen-auf-die-Gesundheit-auswirken-koennen

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

5 Vorteile von LED Röhren

Gesamten Beitrag lesen: 5 Vorteile von LED Röhren

Bild: © schlinki / Fotolia

LED Röhren bringen in der Praxis viele Vorteile mit sich. Die in die Länge ausgerichteten Leuchtröhren kommen unter anderem in größeren Hallen, in Büroräumen oder in Parkhäusern zum Einsatz. Denkbar ist eine Nutzung auch als Außenbeleuchtung oder innerhalb von gewerblichen Anlagen. Ihre primären Vorzüge liegen vor allem in der umweltschonenden Funktionsweise und der exzellenten Energieeffizienz, was sich insbesondere beim Einsatz mehrerer dieser LED Röhren positiv bemerkbar macht.

Hier erhalten Sie eine kompakte Übersicht über die Vorzüge, die LED Röhren gegenüber klassischen Leuchtstoffröhren und Glühbirnen bieten. Denkbar ist ein Einsatz immer sowohl im gewerblichen als auch im privaten Umfeld.

 

1. Exzellente Energieeffizienz dank reduziertem Verbrauch

Leuchtstoffröhren selber gelten bereits als relativ energieeffizient. Dennoch: LED Röhren arbeiten noch einmal wesentlich sparsamer. Hierbei ist die Ersparnis durchaus erheblich, denn bei gleicher Lichtleistung in Lumen verbrauchen LED Röhren oft 60 Prozent weniger Energie. Besonders wenn mehrere dieser Röhren eingesetzt werden, beispielsweise für große Hallen oder weitläufige Areale, macht sich diese Ersparnis schnell in hohen Geldsummen bemerkbar. Stellt man diese Energieeffizienz den Anschaffungskosten gegenüber, ergibt sich ein weiterer Vorteil: die Amortisation. LED Röhren amortisieren sich oft schon in rund (oder weniger als) zwei Wechselzyklen. Danach geht die erzielte Ersparnis bei den Stromkosten direkt auf das eigene Konto.

 

2. Weitere reduzierte Kostenstellen nach einer Umstellung

Die LED Röhren helfen nicht nur die Stromkosten zu senken, sondern können sich auch positiv auf andere Kostenstellen im Haushalt oder in Unternehmen auswirken. Dank ihrer nur sehr geringen Wärmeentwicklung reduzieren sie beispielsweise mögliche anfallende Klimatisierungskosten. Zugleich sind sie praktisch frei von Wartungsbedarf, weshalb mit keinen weiterführenden Kosten hierfür kalkuliert werden muss. Lagerkosten in Industrie und Gewerbe gehen ebenfalls zurück, wenn nicht unzählige Leuchtmittel aufbewahrt werden müssen – alles dank der hohen Lebensdauer von LED Röhren. Je nach Beschaffenheit ihres Einsatzortes, wirken sich LEDs also auf vielfältige Art und Weise positiv aus und können ganzheitlich Kosten reduzieren - und das stets zusätzlich zu den bereits reduzierten Energiekosten!

 

3. Eine lange Lebensdauer

Die lange Lebensdauer birgt weitere elementare Vorteile. Bei klassischen Leuchtstoffröhren darf ungefähr mit einer Lebensdauer von rund 15.000 Stunden gerechnet werden. LED Röhren toppen diesen Wert merklich, denn ihre Lebensdauer variiert zwischen 30.000 bis hin zu 50.000 Stunden. Damit kann eineLED Röhre mindestens doppelt so lange genutzt werden wie die klassische Leuchtstoffröhre. Weiterhin haben letztere einen nicht zu vernachlässigenden Nachteil: ihre Lebensdauer kann sich reduzieren, wenn sie häufig ein- und ausgeschaltet werden. Bei LED Röhren hingegen ist das egal, denn die

Nutzungsgewohnheiten spielen bei der Lebensdauer einer LED-Leuchte keine Rolle. So sind die LED Röhren in der Anschaffung zwar minimal teurer als eine klassische Leuchtstoffröhre, durch die verlängerte Lebensdauer sind sie langfristig aber viel günstiger. Dazu gesellen sich noch die bereits erwähnten Ersparnisse an anderen Kostenstellen und bei der Stromversorgung. Die lange Lebensdauer ist im Übrigen keinesfalls auf LED Röhren beschränkt, sondern eine positive Eigenschaft, die alle LED Lampen teilen.

 

4. Keine Anlaufzeit notwendig und ein angenehmeres Licht

Neben wirtschaftlichen Vorteilen sind LED Röhren auch komfortabel. Sie haben keine Anlaufzeit, bis sie die gewünschte Helligkeit tatsächlich erreicht haben. Auch das lästige Flackern beim Anschalten tritt nicht auf. Sobald der Schalter für das Licht betätigt wurde, erstrahlen die eingesetzten LED Röhren sofort in ihrer vollen Helligkeit.

Das Licht selber wird bei LEDs häufig als wesentlich angenehmer empfunden. Es flimmert nicht und ist innerhalb der Röhre gleichmäßig. Die Helligkeit reduziert sich außerdem nicht, wenn die LED Röhre länger eingesetzt wird. In puncto Helligkeit und Farbtemperaturen zeigen sich LEDs vielfältig und können somit ganz individuell auf die eigenen Wünsche und Ansprüche ausgerichtet werden.

 

5. Umweltschonend und ohne lästige Schadstoffe

Leuchtstoffröhren enthalten schädliches Quecksilber. Dieses fällt bei den LED Röhren weg. Das schont vor allem die Umwelt, da die LEDs so ganz einfach dem Elektroschrott und damit dem Recycling-Kreislauf zugeführt werden können. Das fehlende Quecksilber ist auch von Vorteil, sollte es einmal zu einem Schaden an der Röhre kommen. Bei klassischen Röhren besteht durch den giftigen Wirkstoff immer eine Gefahr, bei LEDs hingegen existiert diese Option gar nicht erst.

 

Jetzt zu LED Röhren passende Bürolampen kaufen!

 

 

http://www.lampe-leuchten.de/5-vorteile-von-led-roehren

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Bürolampen: Der beste Freund am Arbeitsplatz

Gesamten Beitrag lesen: Bürolampen: Der beste Freund am Arbeitsplatz

Bild: © peshkova / Fotolia

Zur Einrichtung eines Büros gehören nicht nur hübsche Möbel, sondern auch ergonomische Bürolampen. Das hat einen wichtigen Grund: Die Qualität der Beleuchtung entscheidet nämlich über die Gesundheit der Mitarbeiter. Leider wird dieser Grundsatz oft für ein schickes Ledersofa vernachlässigt. Dabei können sich die richtigen Bürolampen positiv auf die Produktivität Ihrer Mitarbeiter auswirken - und bei Nutzung besonders effizienter Modelle auch auf Ihre Stromrechnung ...

Bürolampen für bessere Leistungen

Oftmals klagen Mitarbeiter über schlechte Lichtverhältnisse. Sie müssen ihre Augen anstrengen, um ein Dokument am Computer zu lesen. Sobald es dunkler wird, reicht die Beleuchtung kaum noch aus. In derartigen Fällen sollten Sie sofort mit Ihrem Arbeitgeber sprechen. Achten Sie auf die Helligkeit der Bürolampen, sonst lässt es sich kaum entspannt arbeiten. Weiterer Kritikpunkt: Blendungen führen zu einer schnellen Ermüdung der Augen. Eine gute Beleuchtung erhöht das Wohlbefinden der Mitarbeiter und fördert die Motivation.

"Hauptsache, es ist Licht!" lautet die Einstellung einiger Arbeitgeber. Hierbei handelt es sich um eine Sichtweise, die schon seit vielen Jahren veraltet ist. Direkt am Arbeitsplatz sollte ein Beleuchtungsniveau von rund 500 Lux herrschen. Bei den Ablageflächen oder Kopierern ist eine Helligkeit von 300 Lux absolut ausreichend. Ergonomisch ausgestattete Büros verfügen über helle Deckenleuchten mit zusätzlichen Bürolampen in Form von Steh- und Tischleuchten. Diese können manuell gesteuert werden, da jeder Mensch eine andere Helligkeit benötigt. Ein Teil der Bürolampen erhellt den Raum automatisch, was den Mitarbeitern zugute kommt.

Die Deckenleuchten bieten allen Mitarbeitern eine gewisse Grundhelligkeit. Lediglich am Arbeitsplatz ist es mal mehr oder weniger hell, abhängig von der Schreibtischlampe.

 

Professionelle Lichtplanung

Die Bürolampen müssen schlau im Raum verteilt sein. Schließlich soll niemand von einem Lichtkegel geblendet werden. Ganzheitliche Lichtkonzepte basieren auf einer hellen Grundbeleuchtung. Ein dunkles Büro ist fast schon ein Garant für schlechte Leistungen, denn kein Mitarbeiter geht hier gerne zur Arbeit.

Richten Sie den Fokus auf die Bürolampen an der Decke. Im Anschluss sollten Sie die Schreibtischleuchten untersuchen. Beide Bestandteile müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein, damit das Lichtkonzept Ihren Bedürfnissen entspricht. Haben Sie viel mit Kunden zu tun, benötigt es einen durchdachten Konferenzraum. Auch ein ausgefallener Eingangsbereich macht einen guten Eindruck: Mit Pendel- oder Stehleuchten sammeln Sie beim Geschäftskunden die ersten Pluspunkte.

Wirtschaftliche Aspekte spielen bei Bürolampen ebenfalls eine wichtige Rolle. Eine normale Glühbirne verbraucht viel Strom und muss ständig ausgewechselt werden. LEDs sind die bessere Wahl, da sie energieeffizient sind und eine lange Lebensdauer haben. Zudem wissen sie mit ökologischen Vorteilen zu punkten, da bei der Produktion weniger Schadstoffe freigesetzt werden. Kein Weg führt an den Leuchtdioden vorbei, wenn Sie auf Nachhaltigkeit setzen möchten.

 

Beleuchtung am Arbeitsplatz

Die Schreibtischlampe sorgt für eine perfekte Ausleuchtung am Arbeitsplatz. Solche Bürolampen müssen über eine flexible Halterung verfügen, um sie in jede Richtung drehen zu können. Natürlich sollten sie vom Design zum restlichen Arbeitsplatz passen. Viele Unternehmen vergessen, dass manche Mitarbeiter großen Wert auf die Ästhetik legen. Der Angestellte fühlt sich durch solche Kleinigkeiten respektiert und gut aufgehoben. Die Firma macht sich die Mühe, optisch ansprechende und qualitativ hochwertige Bürolampen hinzustellen - das muss ein großartiger Arbeitgeber sein!

Neutralweiß, Tageslichtweiß oder Warmweiß sind je nach Tätigkeitsbereich als Farbtemperatur zu empfehlen. Das Licht der Bürolampen sollte über einen angemessenen Blauanteil verfügen, um die Konzentration des Angestellten zu wahren.

 

Optimierung der Lichtverhältnisse

Die Deckenlampen sind von entscheidender Bedeutung. Sie brennen den ganzen Tag und das sogar im Sommer. Handelt es sich um ein größeres Büro, sind Deckenanbauleuchten zu empfehlen. Mit ihrem neutralen Design passen sie in jeden Raum. Wer möchte, kann sich für den Edelstahl-Look entscheiden, sofern es etwas exklusiver sein darf. Da derartige Bürolampen ein helles und kräftiges Licht haben, eignen sie sich hervorragend als Lichtspender.

In Konferenzräumen können Wandfluter als Bürolampen verwendet werden. Setzen Sie im vorderen Bereich weitere Lichtquellen ein, um den Referenten bei seiner Präsentation zu unterstützen. Auch Stehlampen kommen zum Einsatz, doch sie dienen eher als optische Auflockerung. Die unmittelbare Beleuchtung wird von Deckenlampen übernommen. Für kleine oder mittelgroße Räume reicht bereits eine Bürolampe aus, um das Zimmer komplett zu beleuchten. Denn Deckenstrahler bestehen meist aus mehreren Strahlern, wobei lediglich eine Halterung benötigt wird.

Die Lichtsysteme werden immer intelligenter. So können Sie eine klassische, direkt strahlende Einbauleuchte wählen. Alternativ stehen Ihnen direkt oder indirekt strahlende Pendelleuchten zur Verfügung. Das Licht wird variabel verteilt oder komplett durch einen Computer gesteuert.

 

Bürolampen: Zeit für eine Pause

Ein modernes Büro besteht aus mehreren Räumen. So gibt es den Erholungsbereich für eine kleine Pause. Hier sollte eine warme Beleuchtung vorhanden sein, damit der Angestellte ein paar Minuten komplett abschalten kann. Im Gegensatz zum Arbeitsplatz dürfen solche Bürolampen ein wenig dunkler sein. Das entspannt die Augen und trägt zu einer positiven Stimmung bei. So kann der Mitarbeiter seine Pause genießen und erholt zum Arbeitsplatz zurückkehren.

Es hat sich herausgestellt, dass Menschen in Arbeitsphasen helles Licht bevorzugen. Die Bürolampen müssen darauf optimiert sein. Hierbei ist die Mittagssonne mit 5.500 bis 5.800 Kelvin ein Garant für überdurchschnittliche Leistungen. Doch es braucht regelmäßige Auszeiten: In der Pause bevorzugen viele Angestellte wärmere Farbtöne.

 

Fazit

Schlechte Bürolampen haben negative gesundheitliche Auswirkungen. Mit ein wenig Aufwand können Sie die Lichtverhältnisse optimieren und sogar Geld sparen: Bereits durch den Austausch der Leuchtmittel lassen sich über 50 Prozent der jährlichen Stromkosten senken. Moderne Systeme dimmen automatisch und erlauben noch höhere Einsparungen. Darüber hinaus tragen Sie mit diesen Maßnahmen zur Gesundheit Ihrer Mitarbeiter bei.

 

Jetzt noch mehr über Bürolicht erfahren:

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Bürobeleuchtung - mit mehr Licht gesünder arbeiten

Gesamten Beitrag lesen: Bürobeleuchtung - mit mehr Licht gesünder arbeiten

Fehlendes Tageslicht und eine schlechte Bürobeleuchtung sind auf Dauer ein guter Nährboden für gesundheitliche Beschwerden und für eine abnehmende Leistungsbereitschaft. Das können Sie als Arbeitgeber nicht wollen. Denn umgekehrt können Sie mit Tageslicht, einem guten Lichtkonzept und der richtigen Bürobeleuchtung auch ein positives Arbeitsklima fördern. Doch welche Faktoren sind verantwortlich für die richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz? Die Antwort bekommen Sie jetzt.

Licht beeinflusst die Stimmung - mehr Lust auf Arbeit im Büro

Ideale Lichtverhältnisse am Arbeitsplatz stehen in engem Zusammenhang mit Tageslicht. Doch nicht immer reicht Tageslicht aus. Umso wichtiger ist dann eine gute Bürobeleuchtung, die sehr nahe an die Qualität von Tageslicht herankommt. Wer als Arbeitgeber oder auch als Selbstständiger Wert auf die Bürobeleuchtung legt, wird von den Mitarbeitern mit einer höheren Leistungsfähigkeit belohnt. Schlechte Lichtverhältnisse drücken die Stimmung. Sie verursachen Augenprobleme. Überanstrengtes Sehen kann auch zu Kopfschmerzen führen, die Nervosität steigern und eine depressive Stimmung auslösen. Auf lange Sicht wird fehlendes Tageslicht und eine schlechte Bürobeleuchtung die Krankheitsrate erhöhen. Wer also an der falschen Stelle spart, muss bezüglicher der Leistungsfähigkeit seiner Mitarbeiter mit Einbußen rechnen, die sich auch finanziell auswirken.

Die gute Bürobeleuchtung: Ein Mix aus direkter und indirekter Beleuchtung

Die richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz zeichnet sich durch einen Mix aus direkter und indirekter Beleuchtung aus in Kombination mit einer Arbeitsplatzleuchte und Tageslicht. Optimal ist die individuelle Ausstattung des Arbeitsplatzes mit Licht, die abhängig ist von der ausgeführten Tätigkeit. Wichtigste Lichtquelle ist und bleibt das Tageslicht, das durch Fenster oder andere Maßnahmen wie Glastüren, Dachoberlichter oder durch in Wände eingelassene Glasbausteine zur Verfügung gestellt wird. Als indirekte Bürobeleuchtung eignen sich Deckenbeleuchtungen, die für eine ausreichende Grundhelligkeit im Büro sorgen. Um Blendungen und Reflexionen zu vermeiden, sollte die direkte Bürobeleuchtung seitlich zum Arbeitsplatz positioniert sein. Eine Arbeitsplatzleuchte ermöglicht es den Beschäftigten, die Helligkeit individuell zu regulieren. Je besser ein Arbeitsplatz ausgeleuchtet ist, umso weniger werden die Augen belastet und umso höher ist die Sehleistung. Das individuelle Regulieren der Bürobeleuchtung erlaubt eine Anpassung an das Sehvermögen. Während bei jüngeren Mitarbeitern eine niedrigere Luxzahl ab 500 Lux ausreicht, benötigen Mitarbeiter mit einem eingeschränkten Sehvermögen oder ältere Mitarbeiter eine höhere Luxzahl, die zwischen 750 und 1500 Lux variiert. Die erforderliche Luxzahl ist auch abhängig von der ausgeübten Tätigkeit. In Lagerräumen oder im Bereich Verpackung und Versand reicht eine mittlere Beleuchtungsstärke aus. Anderes gilt für Feinarbeiten, zum Beispiel für Bildschirmarbeit, beim Lesen und Schreiben sowie bei feinen Arbeiten an Werkzeugmaschinen, beim technischen Zeichnen sowie bei der Montage feinster elektronischer Teile.

Bürobeleuchtung: Blendung und Reflexion vermeiden

Eine gute Bürobeleuchtung blendet nicht. Das gilt für die Direktblendung und auch für die Reflexblendung. Eine direkte Blendung wird meistens durch die Einstrahlung von Sonnenlicht verursacht oder auch durch eine nicht fachgerechte Positionierung künstlicher Beleuchtung. Eine Reflexblendung entsteht, wenn künstliches Licht oder Sonnenlicht auf eine spiegelnde, glatte Oberflächte trifft. Sowohl die Blendung durch Licht als auch seine Reflexion wirken sich störend auf die Arbeitssituation aus. Deshalb sollte es in Ihrem Interesse als Arbeitgeber liegen, solche Störfaktoren zu unterbinden. Bei der künstlichen Bürobeleuchtung stehen zwei Varianten zur Verfügung: Noch bevor die Bürobeleuchtung ausgesucht und montiert wird, sollten Kriterien wie Blendung und Reflexion in der Planung geprüft und vermieden werden. Ist die Bürobeleuchtung bereits vorhanden und sind manche Arbeitsplätze von Reflexion und Blendung betroffen, dann kommt eine veränderte Anordnung des Arbeitsplatzes in Betracht, wobei diese Möglichkeiten zur Verfügung stehen:

Der Schreibtisch oder Arbeitsplatz wird quer zur Fensterfront platziert.
Künstliche Lichtquellen wie Rasterleuchten werden seitlich zum Arbeitsplatz positioniert.
Reflektierende Oberflächen werden durch reflexionsarme Oberflächen ersetzt. Das gilt unter anderem für die Oberflächen von Einrichtungsgegenständen, für Bildschirme, für Bilder oder für Wände.
Bei Reflexion und Blendung durch Sonnenlicht werden geeignete Sonnenschutzmaßnahmen ergriffen, zum Beispiel das Anbringen von Jalousien oder Rollos.


Gute Bürobeleuchtung gehört zum Arbeitsschutz

Als Arbeitgeber oder Selbstständiger sollten Sie sich vor Augen führen, in welchem Maße Ihre Mitarbeiter und auch Sie von einer guten Bürobeleuchtung profitieren. Das gilt nicht nur in Bezug auf die Gesundheit der Augen, auf die Konzentration und auf die Motivation beim Arbeiten, sondern auch bezüglich möglicher Gefahren. Mit gutem Licht lassen sich Unfälle vermeiden oder reduzieren. Die Entscheidung für eine gute Bürobeleuchtung obliegt Ihnen als Arbeitgeber nicht allein. Denn der Gesetzgeber redet mit. So heißt es zum Beispiel in der Arbeitsstättenverordnung, dass Arbeitsplätze möglichst ausreichend mit Tageslicht versorgt sein müssen. Eine angemessene künstliche Beleuchtung ist in der Verordnung ebenfalls vorgeschrieben, die dazu geeignet ist, für die "Sicherheit und dem Gesundheitsschutz der Beschäftigen" zu sorgen. Der Gesetzgeber geht bezüglich der Bürobeleuchtung ins Detail:

Für einen Arbeitsplatz in der Nähe eines Fensters schreibt der Gesetzgeber eine optimale Beleuchtungsstärke von 300 Lux vor.
Sofern es sich um einen Bildschirmarbeitsplatz handelt, muss die Beleuchtungsstärke 500 Lux betragen.
Mit der Größe der Büros steigen auch die Anforderungen an dieBürobeleuchtung, die in Großraumbüros eine Stärke von 750 Lux aufweisen muss.
Wer häufig Schriftstücke lesen und bearbeiten muss, benötigt für eine optimale Bürobeleuchtungen zwischen 800 bis 1000 Lux.


Das Arbeitsschutzgesetz nimmt Arbeitgeber und Betriebsrat in die Pflicht

Nach §§ 3 und 5 ArbSchG (Arbeitsschutzgesetz) ist der Arbeitgeber außerdem verpflichtet, den Arbeitsplatz so einzurichten, dass die Beschäftigten gesundheitlich keinen Schaden nehmen. Das betrifft auch die Bürobeleuchtung. Ist sie mangelhaft oder nicht ausreichend, kann dies gesundheitliche Schäden für die Beschäftigten nach sich ziehen. Doch nicht nur der Arbeitgeber steht in der Pflicht, die Bürobeleuchtung geht auch den Betriebsrat an. Nach § 89 BetrVG (Betriebsverfassungsgesetz) ist dieser verpflichtet, die Anwendung der Bestimmungen über den Arbeitsschutz zu überwachen. Grundsätzlich sind Arbeitgeber nach dem Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, in regelmäßigen Abständen auch die Bürobeleuchtung zu prüfen und zu ermitteln, ob die Arbeitsplätze bezüglich der Beleuchtung den Anforderungen genügen. Dazu gehört auch, dass die Lichtstärke gemessen und die Beleuchtungsanlage an sich begutachtet wird.

Ein gutes Beleuchtungskonzept, das die Anzahl der Beleuchtungskörper, ihre Anbringung und die Lichtqualität berücksichtigt, kann auch in Abstimmung mit Fachkräften, mit einem Betriebsarzt und durch eine Befragung der Beschäftigten zur Bürobeleuchtung erstellt werden.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Büroleuchten: Es werde Licht am Arbeitsplatz

Gesamten Beitrag lesen: Büroleuchten: Es werde Licht am Arbeitsplatz

Bild: © denisismagilov / Fotolia

Insbesondere am Arbeitsplatz spielt die Beleuchtung eine entscheidende Rolle. Das liegt an mehreren Gründen, einer davon ist die schiere Zeit, die man normalerweise direkt am Arbeitsplatz oder zumindest in den Büroräumen verbringt. Rund acht Stunden am Tag sind das meist pro Angestelltem, welcher so auf eine Woche von etwa 40 Stunden kommt. Mit der richtigen Beleuchtung kann unter anderem die Konzentration gefördert und Müdigkeit und Frustration reduziert werden.

 

Warum besonders auf eine hochwertige Bürobeleuchtung geachtet werden sollte

Büroleuchten leisten ihren ganz eigenen Beitrag zum Erhalt eines angenehmen und positiven Arbeitsklimas. Wie das geht? Indem diese ein angenehmes und doch helles Licht liefern, welches einerseits eine präzise Arbeit ermöglicht, andererseits aber nicht unangenehm in Erscheinung tritt - beispielsweise durch eine zu hohe Intensität oder störendes Abblenden auf den Monitor. Neben der Lichtstärke ist auch die Lichtverteilung ein elementarer Faktor. Eine ausgewogene Helligkeitsverteilung hilft Müdigkeitserscheinungen zu reduzieren und fördert die Konzentration. Dimmbare Lampen direkt am Schreibtisch gelten nach wie vor als eine erstklassige Alternative. Sie lassen sich in ihrer Stärke unter anderem auf die Außenbedingungen einstellen und können zugleich gedimmt werden, wenn Sie Ihren Augen für einen Moment eine Pause gönnen möchten. Diese "Pause" ist allgemein empfehlenswert. Ist ein ganzer Raum zu hell beleuchtet, fehlt den Augen der entsprechende Kontrast. Das kann zu Kopfschmerzen und Müdigkeit führen. Empfehlenswerter ist es daher, lieber auf ein ausgewogenes Beleuchtungskonzept zu vertrauen.

 

Hochwertige Alternativen haben aber auch für den Unternehmer selber Vorteile. Fühlen sich die Mitarbeiter am Arbeitsplatz wohl, steigert sich automatisch deren Effizienz. Weiterhin sorgen attraktive Büroleuchten für einen schicken Blickfang in den eigenen Hallen und können gegenüber Kunden und Geschäftspartner Stilempfinden und Eleganz kommunizieren. Viele Büroleuchten besitzen heutzutage zudem eine hohe Energieeffizienz. Ein Auf- oder Nachrüsten lohnt sich also, da sich der Kaufpreis der Büroleuchten nicht selten schon innerhalb einiger Monate amortisiert. Je nach gewählter Bürobeleuchtung und der entsprechenden, fachgerechten Entsorgung tun Sie so auch der Umwelt einen Gefallen. Hochwertige Büroleuchten und schicke Bürolampen sorgen in jedem Fall für einen gelungenen und ästhetischen Auftritt Ihrer eigenen Geschäftsräume.

 

Typische und gern gewählte Büroleuchten

Der zeitlose Klassiker mit Hinblick auf die Büroleuchten sind mit Sicherheit die sogenannten "Rasterleuchten". Diese in der Regel länglich geformten Büroleuchten werden unmittelbar an der Decke angebracht oder sogar in diese integriert. Das führt zu einer in sich geschlossenen und durchdachten Optik, zugleich können Räume damit sehr gleichmäßig und ausgewogen beleuchtet werden. Rasterleuchten gelten weiterhin als sehr kosteneffizient und liefern ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Die Raster können, je nach Modell und Konstruktion, auch zur Steuerung der Lichtintensität und Verteilung eingesetzt werden. Durch das Unterbringen direkt an der Decke, können Sie die eigentliche Bürofläche zudem möglichst effizient nutzen. Da diese Art der Büroleuchten immer von oben hinab strahlen, ist es mitunter empfehlenswert, den eigenen Mitarbeitern auch noch Alternativen direkt am Arbeitsplatz anzubieten. Mit diesen lässt sich eine punktuelle Beleuchtung erzielen.

 

Büroleuchten in Form der Rasterleuchten existieren in unterschiedlichen Formen, Maßen und Ausführungen. Neben der Konstruktion dieser unterscheidet sich der bereits erwähnte Einbau, aber auch welche Leuchtmittel diese verwenden. Moderne Büroleuchten greifen in aller Regel auf LEDs zurück, welche gegenüber traditionellen Leuchtstoffen viele Vorteile besitzen. So erreichen sie sofort die gewünschte Helligkeit und arbeiten zudem ausgesprochen energieeffizient, was besonders in größeren Büros die anfallenden Kosten für Energie erheblich reduzieren kann. Weiterhin gelten sie als umweltschonend und besitzen eine ausgesprochen hohe Langlebigkeit. Werden LEDs in den Büroleuchten verwendet, lässt ich das Lichtspektrum weiterhin sehr genau auf die eigenen Wünsche ausrichten. LEDs können sowohl sehr hell und intensiv strahlen, aber auch ein eher warmes und behagliches Licht abgeben. Dimmbare Varianten steigern die Flexibilität noch weiter und lassen sich somit sogar auf die Jahres- und Tageszeit abstimmen.

 

Stehlampen und Schreibtischlampen als Ergänzung für Geschäftsräume

Weitere empfehlenswerte Büroleuchten in einem durchdachten Beleuchtungskonzept für Geschäftsräume sind die klassischen Stehlampen und Schreibtischleuchten. Diese haben zwei Vorteile: sie können ganz flexibel positioniert werden, beispielsweise wenn ein bestimmter Punkt im Raum eher schwächer beleuchtet wird oder die Deckenbeleuchtung hier deaktiviert ist. Weiterhin können diese Modelle mit nur einem Handgriff aus- und angeschaltet sowie umgestellt werden, falls sie gerade ein Kollege in Anspruch nehmen möchte. Idealerweise haben alle Arbeitsplätze bereits mindestens eine Schreibtischlampe, welche separat angeschaltet werden kann. Diese empfiehlt sich besonders dann, wenn Dokumente sorgfältig überprüft werden müssen oder langwierige Aufgaben am Monitor erledigt werden. Sie liefern zudem gegen Abend eine weitere Lichtquelle, um das verloren gegangene Tageslicht auszugleichen. Dimmbare Alternativen mit entsprechenden Vorkehrungen vor der Leuchte selber helfen ein störendes Abblenden auf den Monitor oder in die Augen zu verhindern. Achtung: Im normalen Bürobetrieb gibt es durchaus gute Gründe gegen die Benutzung von Schreibtischlampen!

 

Aufregende Beleuchtungskonzepte werten Geschäftsräume nachhaltig auf

Büroleuchten sind nicht nur eine praktisch unverzichtbare Hilfe, schließlich gehen die Arbeitszeiten in der Regel weit über das Tageslicht hinaus, weshalb sowohl am Morgen als auch am Abend für zusätzliche Lichtquellen gesorgt werden muss. Eine attraktive, sinnvoll gewählte und auf den Raum abgestimmte Beleuchtung wertet diesen nachhaltig auf, kann ihn sowohl größer als auch harmonischer erscheinen lassen. Hochwertige Büroleuchten mit entsprechenden Designs kommen daher vor allem auch in Meeting- und Konferenzräumen zum Einsatz, wo sie einen ersten Eindruck vom Unternehmen gegenüber Geschäftspartnern und Kunden vermitteln. Dimmbare oder automatisierte Büroleuchten sorgen hier für ein weiteres Plus beim Ambiente und bei Präsentationen.

 

Hochwertige Büroleuchten in verschiedenen Formen und Maßen können Sie hier ganz bequem online bestellen. Mit diesen Büroleuchten erschaffen Sie eine produktive, konzentrationsfördernde und schonende Atmosphäre am Arbeitsplatz, von der sowohl Führungskräfte als auch die Angestellten profitieren. Weiterhin reduzieren moderne Büroleuchten den laufenden Energieverbrauch und schonen aktiv die Umwelt durch den Verzicht auf Schadstoffe.

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Rasterleuchten: Design und Effizienz in Einem!

Gesamten Beitrag lesen: Rasterleuchten: Design und Effizienz in Einem!

Bild: © VTT Studio / Fotolia

Gesehen hat sie jeder schon einmal, ihr Name ist vielen Privatverbrauchern aber unbekannt: die Rasterleuchten. Eine Rasterleuchte kommt vorzugsweise in öffentlich zugänglichen  Räumen oder in Büros beziehungsweise Großraumbüros zum Einsatz. Das liegt in erster Linie an dem zurückhaltenden, minimalistischen Design, welches aus technischer Sicht mit höchster Effizienz gepaart wird. Das Ergebnis ist eine praktische und leistungsstarke Leuchte, die auch größere Räume in ansprechendes Licht hüllen kann, ohne dabei zu viel Platz wegzunehmen.

 

Typische Einsatzorte der modernen Rasterleuchten

Rasterleuchten befinden sich immer an oder in der Decke, in aller Regel in Form eines länglichen Vierecks, welches zur gleichmäßigen Verteilung des Lichtes in mehrere Raster aufgeteilt wird. Bekannt sind die Rasterleuchten unter anderem aus Großraumbüros oder Lager- beziehungsweise Fabrikhallen. Hier existiert in der Regel nicht genug Platz für aufstellbare Lampen, weshalb die Montage an oder in der Decke sehr praktisch ist und zugleich die vorhandene Höhe des Raumes ideal ausnutzt. Abseits davon werden sie gern auch in allgemein öffentlich zugänglichen Räumen genutzt, unter anderem in Messehallen, in Ladengeschäften oder Verkaufsräumen. In privaten Haushalten wird die Rasterleuchte weniger genutzt, da hier mehr Wert auf Ästhetik gelegt wird und die Lampen zugleich eine zu hohe Strahlungsweite des Lichtes besitzen - das führt in kleineren Privaträumen oft zu einer hohen Lichtintensität. Der Fokus für die Einsatzorte liegt daher primär im gewerblichen Sektor. Da sind sie mittlerweile längst zum zeitlosen Allrounder avanciert.

 

Vorzüge und Aufbau der Rasterleuchten

Wie der Name dieser Lampen bereits deutlich macht, wird die Lampe selber durch mehrere reflektierende Trenner in zahlreiche Raster unterteilt. Diese fangen das Licht auf und reflektieren dieses leicht, wodurch eine gleichmäßige Verteilung im Raum sichergestellt wird. Wie lang diese Rasterleuchten sind oder wie die Rasterleuchte als solche aufgebaut ist, variiert je nach Hersteller und dem spezifischen Modell. Immer werden sie aber unmittelbar an der Decke montiert oder bereits in die Decke verbaut. Das hat den Vorteil, dass die Rasterleuchten dann keinen Platz wegnehmen, der unter anderem durch Maschinen oder schlicht die Büroausstattung belegt wird. In größeren Räumen ziehen sich die Rasterleuchten üblicherweise durch den kompletten Raum, wodurch sie bei gleichmäßiger Verteilung auch schwieriger zu beleuchtende Ecken und Passagen ausleuchten können.

 

Eine weitere Variante der Rasterleuchten sind die sogenannten Pendelleuchten, welche nicht direkt in oder an der Decke verbaut werden, sondern hier lediglich befestigt sind. Sie hängen daher quasi freischwebend im Raum und können so unter anderem das Ambiente unterstützen oder für eine punktuelle Beleuchtung sorgen. Bekannt sind die Pendelleuchten vor allem aus Bars oder Cafés, wo sie direkt den Tresen oder die Theke beleuchten. Unabhängig davon, welche der Varianten nun genutzt wird, garantieren die Rasterleuchten immer ein sehr zuverlässiges Lichtspektrum. Ebenso lassen sie sich sehr einfach montieren, besonders wenn sie lediglich an der Decke befestigt oder an diese montiert werden. Sie mit dieser zu verbauen, ist natürlich ebenfalls denkbar. In diesem Fall stechen die Rasterleuchten weniger hervor, sondern schließen auf gleicher Ebene wie die Decke selber ab. Bei der Beleuchtung macht das zwischen der Montage und dem festen Verbauen aber keinen Unterschied.

 

Helligkeit lässt sich bei Rasterleuchten oft nach individuellen Wünschen regulieren

Die Helligkeit ist bei den meisten Rasterleuchten keinesfalls "in Stein gemeißelt". Einige Modelle nutzen dafür verstellbare Blenden, welche Sie individuell nach Ihren Bedürfnissen regulieren können, um die Lichtintensität entweder zu verstärken oder um sie zu verringern. Denkbar ist als Alternative auch ein zentral angebrachter Strahler, welcher sich in mehrere Richtungen neigt und nur dann aktiviert wird, wenn weiteres beziehungsweise helleres Licht benötigt wird. Auf den Namen "Darklight-Raster" getaufte Rasterleuchten nutzen eine integrierte Blendbegrenzung, welche so ausgerichtet werden kann, dass ein bestimmter Punkt durch die Leuchte zwar beleuchtet wird, ein anderer Punkt aber nicht abblendet. Das eignet sich unter anderem dann, wenn sich beispielsweise zwei Arbeitsplätze gegenüber befinden. Das Ergebnis ist bei dieser Form der Rasterleuchte weiterhin ein sehr gleichmäßig aufgebautes Licht, welches auch bei mehreren Stunden am Tag nicht zu Kopfschmerzen oder tränende Augen führt - wichtig ist das natürlich besonders am Arbeitsplatz, wo kontinuierlich über acht oder mehr Stunden gearbeitet wird.

 

Rasterleuchten arbeiten in der Regel mit Leuchtstofflampen

Der Begriff der "Rasterleuchten" orientiert sich in erster Linie an dem Aufbau dieser Lampen. Im Inneren davon kommen Leuchtstofflampen oder LED Röhren zum Einsatz, welche vor allem aufgrund ihrer sehr guten und angenehmen Helligkeit bekannt sind, aber auch wegen der hohen Intensität des Lichtes. Im Regelfall strahlen Rasterleuchten deshalb auch immer ein sehr weißes und helles Licht aus, wobei das keinesfalls die einzige Alternative darstellen muss. Wer sich eher ein wärmer angehauchtes Licht wünscht, kann die Lampen einfach um entsprechende Modelle ersetzen. Die bereits angesprochenen Optionen zum Regeln der Intensität und der Ausweitung des Lichtradiuses kommen auch in diesem Fall zum Einsatz, um einen mindernden Effekt bei der Bestrahlung auszulösen. Als Bestandteil von stimmigen Gesamtkonzepten, ist unter anderem eine Kombination zu klassischen Stehlampen, modernen und atmosphärischen LED Stripes oder ergänzenden Lichtleisten denkbar. Die Rasterleuchte zeigt sich in diesem Fall sehr flexibel und als kombinationsstarkes Fundament, welches durch weitere Ergänzungen erweitert werden kann.

 

Mögen Sie es besonders subtil, können Rasterleuchten weiterhin auch als sogenannte Einlegeleuchten genutzt werden. In diesem Fall werden sie in der Decke integriert und mit verschiedenen Scheiben aus Glas oder Kunststoff versehen, um eine saubere Abgrenzung zum Raum zu gewährleisten. Dadurch erhalten Sie zwar das gewünschte weitläufige Licht, vermeiden aber auch unangenehmes Abblenden - dieses wird durch die Scheiben entsprechend absorbiert. Rasterleuchten können Sie hier in verschiedenen Modellen ganz bequem online bestellen und sich an die gewünschte Adresse senden lassen - und das zum echten Vorteilspreis!

 

Jetzt noch mehr erfahren: Alles über den Unterschied zwischen ALU- und BAP-Raster im TeuLux Online Shop!

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Alles für LAURA – Ralf baut an!

Gesamten Beitrag lesen: Alles für LAURA – Ralf baut an!

Bild: © kues1 / Fotolia

Sommerzeit. Wie vielen anderen Eigenheimbesitzern bietet sich Ralf E. (34) in der heißen Jahreszeit die Gelegenheit, sich die eigenen vier Wände kritisch von außen anzusehen. Und stellt fest, dass der Zahn der Zeit stärker am Gemäuer genagt hat als ursprünglich angenommen. Da Ralf diesen Anblick nicht ertragen kann, geht er schnell wieder rein und schaut, was sich drinnen machen lässt. Und tatsächlich: Er sieht schnell Handlungsbedarf …

 

ANJA alleine reicht nicht!

Ralf hat auf seiner Suche nach der perfekten Beleuchtung schon viel geschafft: Er hat an seinem Arbeitsplatz für frisches Licht gesorgt und auch seinen Schreibtisch zu Hause mit der nötigen weiblichen Note versehen. Doch das genügt noch nicht. Zwar scheint ANJA dann und wann verführerisch in den Flur hinein, doch im Rest des Hauses dürfte es gern noch etwas mehr sein!

Beflügelt von seinen letzten Eroberungen, sondiert Ralf mal wieder den Markt. Von den üppigen Outfits einer SUSI oder ANJA hat Ralf allerdings für’s Erste genug. Stattdessen sucht er gezielt nach etwas Schlankerem für unter die Decke.

Beim LED Panel LAURA wird er fündig. Ein Panel scheint ihm ohnehin genau richtig für seine sommerliche Heimwerkerstimmung zu sein. Schließlich hat das LED Panel seinen Namen von eben jenen Holzplatten, mit denen man seit ewigen Zeiten Decken, Wände und Böden vertäfeln kann.

Als Kavalier alter Schule weiß Ralf aber, dass auch die inneren Werte zählen, und hat es sofort auf die extrastarke Variante mit 53 Watt abgesehen!

 

LAURA sucht ein Zuhause – als LED Panel kein Problem?

led-panel-anbau-200

Jetzt anbauen: LED Panel bis 53 Watt!

LAURA nach Hause zu bekommen, ging viel leichter als er dachte. Das gefällt Ralf. Doch jetzt weiß er nicht, wohin mit ihr. Zum Glück ist Laura ultraschlank. Da müsste also was zu machen sein.

Ralf probiert es zuerst im Schlafzimmer. Aber da ist es eigentlich zu gemütlich für ein LED Panel, das normalerweise eher funktionellen Ansprüchen folgt. Auf dem Flur könnte es etwas besser passen. Aber dort würde man das Schmuckstück doch viel zu selten sehen, denkt sich Ralf. Und sonst? Esszimmer? Vorratskammer? Keller gar? Nicht doch!

Unser ergebener Lichtplaner hat mittlerweile ohnehin ganz andere Bedenken. Wie soll er LAURA überhaupt montieren? Eine Kassettendecke hat er schließlich nur im Büro (dort könnte man sie einfach einlegen!). Und mit der alternativen Pendelabhängung von LED Panels kann er aus rein optischen Gründen nicht viel anfangen.

 

Ralf kann es drehen und wenden wie er will: Für LAURA ist bei ihm zu Hause einfach kein Platz. Oder doch?

 

Die Lösung: Ab in die Küche!

ANJA mag es zwar nicht gefallen, aber gerade als Ralf komplett zu verzweifeln droht, kommt ihm die rettende Idee. Er baut einfach an! Und zwar an der Betondecke in der Küche. Mit den neuen Aufbaurahmen für das TEULUX LED Panel der Serie Laura ist das ab sofort nämlich überhaupt kein Problem mehr!

Kurzerhand fixiert Ralf seine LAURA an der Küchendecke und genießt fortan kraftvoll deckende Lichteffekte mit voller Helligkeit auf Knopfdruck.

Doch Ralf wäre nicht Ralf, wenn er nicht ein bisschen um die Ecke gedacht hätte: Damit das Licht auch für zweisame Stunden am Bistrotisch in der Küche reicht, hat er sich für eine dimmbare Variante entschieden. So kriegt er das Licht im Fall von unerwartetem Damenbesuch im Handumdrehen etwas dunkler und gemütlicher. Ein echter Romantiker eben!

Alles klar also im Hause E.? Wir werden sehen …

 

Ralfs bisherige Abenteuer zum Nachlesen:

 

 

Nach oben.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wie Ihnen künstliche Bürobeleuchtung jede Menge Geld spart!

Gesamten Beitrag lesen: Wie Ihnen künstliche Bürobeleuchtung jede Menge Geld spart!

Bild: © Africa Studio / Fotolia

Eine alte Beleuchtungsanlage verursacht unnötige Ausgaben. Wussten Sie schon, dass sich bis zu drei Viertel der Energiekosten für Lampen einsparen lassen? Zudem reduziert eine moderne Bürobeleuchtung die Entsorgungs- und Wartungskosten. Wie Sie künstliche Lichtquellen effektiv einsetzen können!

 

 

Bürobeleuchtung: Sparlampen statt Glühbirnen

Viele Büros haben unter einem enormen Stromverbrauch zu leiden: Computer, Drucker und Lampen treiben die Energiekosten in die Höhe. Auf die Bürobeleuchtungnnen rund 10 Prozent des Gesamtverbrauchs entfallen, da manchmal sogar nachts die Lichter brennen. Doch auch im Home Office lassen sich bis zu 200 Euro im Jahr sparen. Dafür müssen Sie zum Beispiel die alten Glühbirnen durch neue Sparlampen ersetzen.

Beispiel: Es steht Ihnen genau eine Kilowattstunde Strom zur Verfügung. Mit einer 40-Watt-Glühbirne können Sie das Büro für etwa 25 Stunden beleuchten. Entscheiden Sie sich stattdessen für eine 9-Watt-Energiesparlampe, erhalten Sie rund 110 Stunden Licht.

Vor dem Kauf sollte man sich genau überlegen, wie hell die notwendige Bürobeleuchtung sein muss. Die Helligkeit ergibt sich aus dem Lichtstrom (Lumen). Dieser ist gegenüber der Nennleistung (Watt) die wesentlich verlässlichere Größe. Lernen Sie im TeuLexikon, wie Sie anhand des Lichtstroms die Beleuchtungsstärke (= Helligkeit) Ihres Lichtkonzepts ermitteln!

 

Energiesparlampen - eine bessere Lösung

Eine Energiesparlampe kann die Stromkosten um 80 Prozent reduzieren. Gegen die Halogenlampe geht sie als klarer Sieger hervor: Hier liegt ihr Sparpotenzial bei rund 50 Prozent! Leider brauchen viele Sparlampen (z.B. Kompaktleuchtstofflampen) etwa 10 bis 20 Sekunden, um zwei Drittel ihrer vollen Lichtstärke zu erreichen. Brennt die Bürobeleuchtung den ganzen Tag, ist das kein großes Problem. Anders verhält es sich im Treppenhaus, denn wegen der Dunkelphase droht ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Energiesparlampen "lieben" es ununterbrochen als Bürobeleuchtung betrieben zu werden. Häufiges Ein- oder Ausschalten kann ihre Lebensdauer verkürzen. In diesem Fall ist ein robustes Spezialmodell zu empfehlen, das auf kürzere Schaltzyklen ausgelegt ist. Manche Büros verfügen über eine Küche, welche nur sporadisch genutzt wird. Für derartige Räume sind schaltfeste Sparlampen eine schlaue Wahl.

Früher wurde das kalte Licht der Energiesparlampen kritisiert. Dieses Vorurteil gehört schon lange der Vergangenheit an, da alle gängigen Lichtfarben erhältlich sind. So können Sie Ihre Bürobeleuchtung gemäß den eigenen Vorlieben gestalten. In der Praxis haben sich Sparlampen als indirekte Beleuchtung bewährt. Ein Licht von hinten entspannt die Augen, etwa wenn Sie bei dunklen Verhältnissen vor dem Monitor sitzen. Eine Leuchte mit Papier- bzw. Stoffschirm oder einer mattierten Glasabdeckung kann hinter dem Monitor platziert werden.

 

LED sind die Zukunft - schon jetzt!

Hinter dem Kürzel LED verbergen sich Licht emittierende Dioden. Im Gegensatz zu anderen Energiesparlampen entfalten sie direkt ihre volle Leuchtkraft. Zudem sind Leuchtdioden sehr schaltfest und gegen niedrige Temperaturen unempfindlich. Andere Sparlampen können im Winter mit tiefen Außentemperaturen zu kämpfen haben, sobald die Arbeitsräume ein paar Minuten gelüftet werden. Daher sind LED als Bürobeleuchtung besser geeignet.

Eine Diode spendet ein zielgerichtetes Licht. Es lässt sich auf den Schreibtisch lenken und statt zwei Lampen ist oft nur noch eine notwendig. Wie die Energiesparlampe sind LED in allen Lichtfarben erhältlich. Aufgrund ihrer kompakten Form ermöglichen die Leuchtdioden auch innovative Lichtkonzepte. Anders verhält es sich bei der Glühbirne, welche ihren Platz braucht und eine große Hitze erzeugt.

Ist das Licht mindestens drei Stunden am Tag angeschaltet, sind LED als Bürobeleuchtung die beste Wahl. In einem eher selten genutzten Arbeitsraum ist ein Bewegungsmelder zu empfehlen. Das Licht geht automatisch an, wenn es erforderlich ist.

 

Dimmbare Leuchtmittel

Eine Sparlampe ist der erste Schritt, um Ihre Stromkosten effektiv zu senken. Mit einer dimmbaren Bürobeleuchtung laufen Sie weiter in die richtige Richtung. So können Sie die Lichtverhältnisse individuell gestalten, ohne sich mehrere Lampen kaufen zu müssen. Lassen Sie sich beim Kauf beraten, da nicht jede Energiesparlampe zu allen Dimmer passt. Der Vermerk steht direkt auf der Verpackung geschrieben.

 

Langfristige Planung der Bürobeleuchtung

Von heute auf morgen lassen sich kaum alle Glühbirnen der Bürobeleuchtung ersetzen. Besser ist ein nachhaltiges Konzept zur Senkung der Stromkosten. Informieren Sie sich über elektronische Vorschaltgeräte, welche Lichtausbeute und Lebensdauer von Lampen steigern. An Leuchtstofflampen können Sie Aufsteckreflektoren anbringen. Das ist eine weitere Methode, um die Lichtausbeute zu erhöhen. Mit diesen Maßnahmen können Sie die Anzahl der Lampen deutlich reduzieren: Für die Bürobeleuchtung braucht es dann oft nur noch die Hälfte der Leuchtkörper!

Natürlich sollten Sie die Glühbirnen durch sparsamere Leuchtmittel ersetzen. Nutzen Sie auch das Tageslicht, um Kosten zu sparen. Eine Glühbirne leuchtet Tag und Nacht mit der gleichen Lichtstärke - sie ist ein wahrer Stromfresser! Tageslichtgesteuerte Lampen arbeiten automatisch mit weniger Energie, wenn die Sonne genügend Licht liefert. Sie gleichen quasi nur die fehlende Helligkeit der Bürobeleuchtung aus. Noch mehr Geld können Sie in kaum genutzten Räumen mit einem Präsenzmelder einsparen. Er schaltet das Licht nach einer von Ihnen festgelegten Anzahl von Sekunden automatisch ab.

 

Gutes Licht motiviert Mitarbeiter

Viele Betriebe investieren in teure Möbel und vergessen an die wirklich wichtigen Dinge zu denken. Und was könnte wichtiger als die Gesundheit der Belegschaft sein? Eine ergonomische Bürobeleuchtung macht die Mitarbeiter leistungsfähiger. Schlechtes Licht blendet die Augen und erhöht die Fehlerrate. Das Team ist weniger produktiv, da sich die Kollegen unwohl fühlen. Dieser Punkt wird häufig vergessen, wenn es um eine gute Bürobeleuchtung geht. Rund 80 Prozent der Informationen werden über die Augen aufgenommen. Doch ein Großteil der Arbeitsplätze ist mangelhaft beleuchtet, was sich negativ auf die Gesundheit auswirkt. Eine moderne Bürobeleuchtung sollte für die tägliche Arbeit zwischen 4000 und 4500K temperiert sein. Die Fehlerquote sinkt und die Mitarbeiter zeigen bessere Leistungen. So macht sich die ergonomische Bürobeleuchtung gleich doppelt bezahlt! Günstige Glühbirnen sind keine sinnvolle Alternative. Eine schlechte Sicht kann zu Unfällen führen, etwa wenn ein Kabel als Stolperfalle übersehen wird. Mit der richtigen Bürobeleuchtung wäre das vielleicht nicht passiert!

 

Fazit

Licht und Beleuchtung sind entscheidend für das Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Eine neue Bürobeleuchtung mag anfangs Kosten verursachen, doch die Ausgaben zahlen sich langfristig aus. Je nach Größe der Firma lassen sich mehrere hundert Euro im Jahr durch Bürolampen einsparen. Statt Glüh- oder Kompaktleuchtstofflampen sollten Sie lieber auf LED setzen, da sie länger halten, noch weniger Strom brauchen und ein angenehmes Licht bieten.

 

 

http://www.lampe-leuchten.de/wie-buerobeleuchtung-geld-spart

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wie Ihre Büroleuchten von LED profitieren!

Gesamten Beitrag lesen: Wie Ihre Büroleuchten von LED profitieren!

Bild: © shock / Fotolia

Die richtigen Büroleuchten entscheiden über das Leistungsniveau. Immer mehr Arbeitgeber achten auf ein ergonomisches Licht, da es die Motivation fördert und sich an die Räumlichkeiten anpassen lässt. Zudem wird der Biorhythmus durch die wechselnden Lichtfarben auf Trab gebracht. Mit einer möglichen Lichtausbeute von 100 - 120 Lumen pro Watt sind LEDs die beste Lösung. Ein weiterer Vorteil: Mit Leuchtdioden können Sie bis zu 80 Prozent der Energiekosten einsparen!

 

Leuchtdioden für Büroleuchten

LED sind voll im Trend: Bei Neubauten oder Sanierungen entwickeln sie sich zum gängigen Standard. Vor allem im Büro können Leuchtdioden mit ihrer Flexibilität, Kosteneffizienz und Langlebigkeit punkten. Sie eignen sich hervorragend für Büroleuchten, da sie deutlich robuster als herkömmliche Glühlampen sind. Mit einer LED-Lampe sparen Sie einiges an Geld und leisten einen Beitrag zur Nachhaltigkeit.

 

Das sind die wichtigsten Vorteile von Büroleuchten mit Leuchtdioden:

 

1. Geringe Energiekosten

Eine handelsübliche Glühbirne erzeugt viel Wärme, obwohl es doch nur um das Licht geht. Bei LEDs verhält es sich anders: Sie sind deutlich effizienter, da ein höherer Energieanteil auf das tatsächliche Licht entfällt. Deshalb können Glühlampen heißer als Leuchtdioden werden, was ein unnötiges Verletzungsrisiko darstellt. Ein Nachteil entsteht dabei nicht, eher im Gegenteil. Die Umwelt wird geschont und es gibt weniger Materialabfälle.

Tipp: Bereits nach 3 bis 4 Stunden Betriebsdauer pro Tag macht sich die Kostenersparnis auf der Stromrechnung bemerkbar!

Im Winter ist eine Lampenbetriebsdauer von über 8 Stunden am Tag keine Seltenheit. Handelt es sich um ein Großstadtbüro, bieten LEDs einen enormen Energievorteil gegenüber klassischen Glühlampen. Deshalb sollten Sie Ihre Büroleuchten auf moderne Leuchtdioden umstellen.

 

2. Weniger Bürolampen im Raum

Eine Deckenlampe reicht selten aus, weshalb mehrere Leuchten aushelfen müssen. Natürlich steigen dadurch die Stromkosten und der Raum sieht relativ voll aus. Das Hauptproblem vieler klassischer Büroleuchten ist der niedrige Abstrahlwinkel. Ein einziges LED-Panel kann dieses Problem lösen und die komplette Beleuchtung übernehmen. Bei größeren Büros ist das ein wichtiger Vorteil, denn oftmals mangelt es an freien Flächen. Zudem senken Sie den Elektrosmog ohne auf angenehmes Licht zu verzichten.

 

3. Niedrige Wartungskosten

Da die Leuchtdioden über eine lange Lebensdauer verfügen, fallen die Wartungskosten entsprechend ausgestatteter Büroleuchten gering aus. In der Regel sind LEDs sehr robust und fast niemals defekt. Bei Glühbirnen treten häufig Mängel auf, was einen teuren Elektriker verlangt. Deshalb sind LED-Panels als Büroleuchten eine sinnvolle Investition in die Zukunft!

 

4. Angenehme Lichtfarbe

Viele Menschen denken bei neutralweißem Licht an ein Krankenhaus. Es ist grell und kann müde machen, was bei Glühlampen keine Seltenheit ist. Büroleuchten mit Leuchtdioden sind in allen möglichen Lichtfarben erhältlich, so auch für weißes Tageslicht mit über 5300 Kelvin. Häufig wird der Keller oder Dachboden zu einem Büro ausgebaut und es fehlt an großen Fenstern. Wer den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt, benötigt mehrere Lichtstärken. Ein LED-Panel sorgt für ein angenehmes Licht, mit dem Sie über 8 Stunden am Tag arbeiten können. Die Büroleuchten müssen an den Biorhythmus angepasst sein, um keine Leistungseinbußen zu erleiden. Manche LED Einbaulampen können je nach Uhrzeit in ihrer Lichtfarbe verstellt werden. Morgens senden die Leuchtdioden einen neutralweißen Lichtton aus, während abends warmweiße Töne eine beruhigende Wirkung entfalten. Somit fühlen Sie sich in einem dunklen Raum wohl, auch wenn Sie kaum "echtes" Sonnenlicht erhalten. LEDs zahlen sich aus: In einem Großstadtbüro können Sie die Produktivität der Mitarbeiter steigern, indem Sie die Glühlampen gegen derartige Leuchtdioden austauschen.

 

5. Kosten für Büroleuchten

Auf den ersten Blick mag sich eine Umstellung relativ teuer anhören. Die alten Glühlampen werden komplett ausgetauscht und durch Leuchtdioden ersetzt. Die Installation verursacht einmalige Kosten, doch nur so können Sie langfristig von Büroleuchten mit LEDs profitieren. Es sind weniger Lampen notwendig und die Stromkosten sinken deutlich herab. Zudem lässt sich das Licht in seiner Farbe und Intensität verstellen, was ein wichtiger Punkt für Ihre Gesundheit ist.

 

Info: Früher wurden viele Lampen für ihre Anlaufzeit kritisiert. Es dauerte oft über 10 Minuten, bis sie ihre volle Leistungsstärke erzielten. Diese Zeiten sind schon lange vorbei, denn Büroleuchten mit LEDs bieten sofort ein klares Licht.

 

Fazit: Ein modernes Home Office muss mit Leuchtdioden ausgestattet sein. Die Technologie ist ausgereift und weiß mit zahlreichen Vorteilen zu überzeugen. Je größer das Büro, desto höher die Kostenersparnis. Eine Umstellung der Büroleuchten auf LED zahlt sich aus, vor allem aus wirtschaftlichen Aspekten: Die lange Lebensdauer, eine hohe Effizienz und der geringe Wartungsaufwand sind wichtige Pluspunkte.

 

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

5 Tipps wie Sie Ihre Bürobeleuchtung verbessern können!

Gesamten Beitrag lesen: 5 Tipps wie Sie Ihre Bürobeleuchtung verbessern können!

Bild: © deagreez / Fotolia

Augenreizungen, Kopfschmerzen und Sehstörungen - das sind die Symptome einer schlechten Bürobeleuchtung. Sobald es dunkel wird, kommt die Müdigkeit hinzu. Unter diesen Voraussetzungen lässt es sich nur schwer arbeiten, wie es eine Studie der American Society of Interior Designers beweist: In den USA beschweren sich sieben von zehn der Angestellten über das Bürolicht. Mit diesen 5 Tipps können Sie Ihre Bürobeleuchtung effektiv verbessern!

 

So erkennen Sie eine mangelhafte Bürobeleuchtung

Oftmals geben sich Angestellte mit den Lichtverhältnissen zufrieden. Sie möchten vor ihren Kollegen nicht als Nörgler dastehen und akzeptieren die ermüdende Beleuchtung. Dabei kann sich die richtige Lichtfarbe positiv auf das Arbeitsklima auswirken: Müde Mitarbeiter werden wieder munter und es sind keine Kopfschmerztabletten mehr notwendig. Achten Sie auf den richtigen Winkel der Bürobeleuchtung, da sonst störende Schatten entstehen können. Fühlen Sie sich schnell müde, könnte das Licht eine zu große Hitze ausstrahlen. Ein ungünstiger Kontrast zwischen dem Arbeitsplatz und der Umgebung ist ein weiterer Kritikpunkt. Blendet das Licht Ihre Augen oder fällt es zu schwach aus, sollten Sie auf eine Lösung bestehen. Hier geht es schließlich um Ihre Gesundheit!

 

1. Position des Schreibtisches optimieren

Häufig wird ein Keller zum Home Office umgebaut. Es ist nur ein kleines Fenster vorhanden, das kaum Licht reinlässt. Ähnlich verhält es sich bei Büros, in denen die Tische mittig positioniert sind. Dadurch werden die Leistungen der Angestellten negativ beeinflusst. Ein Schreibtisch sollte sich möglichst neben dem Fenster befinden. Es ist wichtig, auf die richtige Ausrichtung zu achten. Sonst könnte es zu einer hinderlichen Blendung kommen. Die Blickrichtung sollte parallel zum Fenster verlaufen, um Ihre Augen zu schonen.

 

2. Möbel und Wandfarbe anpassen

Ein dunkler Raum braucht mehr Licht, damit er heller erscheint. In einem Arbeitszimmer sind weiße Wände zu empfehlen, denn sie sorgen für eine angenehme Bürobeleuchtung. Bei dunklen Tapeten müssen Sie das Zimmer stärker beleuchten, was den Geldbeutel unnötig belastet. Darüber hinaus strengt ein Hell-Dunkel-Kontrast das Sehvermögen an: Das Auge muss mehr arbeiten, wenn es vom hellen Bildschirm auf die dunkle Umgebung wechselt. Dieser Tipp lässt sich auf die Büromöbel übertragen. Kaufen Sie einen hellen Schreibtisch mit einer matten Oberfläche, um möglichst wenig Licht zu reflektieren. Wenn Sie einen Farbakzent setzen möchten, sollten Sie das über Pflanzen aber nicht über dunkle Möbel machen. So erhalten Sie eine gesunde Bürobeleuchtung und keine Kopfschmerzen.

 

3. Richtige Lichtfarbe für die Bürobeleuchtung wählen

Das Schlafzimmer oder Wohnzimmer sollte sich vom Home Office in der Lichtfarbe unterscheiden. Eine helle und kalte Lampe fördert die Konzentration, weshalb ein derartiges Licht zu empfehlen ist. Die Lichtfarbe wird in Kelvin gemessen und für die Bürobeleuchtung erscheint ein Wert von 4.000 bis 4.500 Kelvin angemessen. Hierbei handelt es sich um das sogenannte neutralweiße Licht. Wer es heller mag, kann auch zu einer Tageslichtlampe mit über 6.000 Kelvin greifen. Warmweißes Licht mit rund 3.000 Kelvin wirkt sehr gemütlich, weshalb es kaum als Bürobeleuchtung geeignet ist. Tipp: Auch viele LED-Leuchtdioden verfügen über einen erhöhten Blauanteil. Deshalb ist als Bürobeleuchtung ein Wert um 4.500 Kelvin eine gute Entscheidung.

 

4. Dimmbare Leuchtmittel verwenden

Jeder Mensch stellt eigene Ansprüche an die Lichtstärke. Generell brauchen ältere Personen eine hellere Bürobeleuchtung. Eine Arbeitsplatzleuchte ist eine sinnvolle Lösung: Der Leuchtenkopf sollte eine Dimmfunktion haben und schwenkbar sein, um alle Dokumente deutlich lesen zu können. Wer am Bildschirm arbeitet, stört sich oft an einer grellen Bürobeleuchtung. Mit einem gedämmten Licht können Sie selbst kleinste Details bestens erkennen. Eine zweite Leuchte hinter dem Monitor ist eine gute Alternative, doch es muss sich um ein indirektes Licht handeln.

 

5. Ein Lichtkonzept erarbeiten

Der Gesetzgeber sieht für die Bürobeleuchtung eine Stärke von 500 Lux vor. In der Praxis hat sich eine Beleuchtungsstärke von 1.000 Lux oder mehr bewährt, natürlich in Kombination mit dem richtigen Kelvin-Wert. Als Grundlage der Bürobeleuchtung sollte eine Decken- oder Einbauleuchte mit Spiegelrastern dienen. Sie müssen parallel zum Fenster verlaufen und eine Dimmfunktion haben. Bei hohen Decken sind mobile Stehleuchten oder Pendelleuchten aus Gründen der Effizienz eine schlaue Wahl. Haben Sie Ihren Keller oder Dachboden zum Büro ausgebaut, können Sie auch ein Schienen- oder Stangensystem verwenden.

 

Fazit: Achten Sie der Gesundheit zuliebe auf eine angenehme Bürobeleuchtung: Vor allem die Position der Möbel sowie die Lichtfarbe und -stärke sind entscheidend. Darüber hinaus können Sie die Energiekosten mit LED- oder OLED-Lampen senken.

 

Für weitere Informationen zur Beleuchtugnsstärke hier klicken!

 

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Vorteile einer künstlichen Bürobeleuchtung

Gesamten Beitrag lesen: Vorteile einer künstlichen Bürobeleuchtung

Die Bürobeleuchtung spielt maßgeblich in die Produktivität der Mitarbeiter und deren Komfort am Arbeitsplatz hinein. Deshalb ist es wichtig, sich über die entsprechende Ausleuchtung der Büroräume frühzeitig Gedanken zu machen. Empfehlenswert ist ein Mix aus stationären Deckenleuchten und ergänzenden Lampen, die beispielsweise am oder in der Nähe des Arbeitsplatzes untergebracht werden können. Eine künstliche Bürobeleuchtung liefert dann zahlreiche Vorzüge.

 

Eine Kombination aus Allgemeinlicht und flexibler Bürobeleuchtung direkt am Platz

Die Allgemeinbeleuchtung sorgt, wie ihr Name schon deutlich zum Ausdruck bringt, für eine allgemeine Ausleuchtung der Büroräume. Sie wird üblicherweise an der Decke installiert, da hier ausreichend Platz für zahlreiche Leuchten ist und zudem so sichergestellt wird, dass das Büro gleichmäßig beleuchtet wird. Experten empfehlen weiterhin aber noch den Einsatz einer künstlichen und flexiblen Platzbeleuchtung, um so auf die individuellen Wünsche der Mitarbeiter reagieren zu können. (Erfahren Sie im TeuLexikon, warum Schreibtischlampen hierfür nicht immer die beste Lösung sind!) Mangelndes Licht am Arbeitsplatz kann zu einer Vielzahl negativer Effekte führen, darunter beispielsweise der Verlust der Produktivität, Kopfschmerzen oder schmerzende Augen, die vor allem dann zustande kommen, wenn über längere Zeit auf kurzer Distanz auf den Monitor geschaut wird. Eine entsprechend sorgfältige Ausleuchtung kann diese Probleme schon im Vorfeld reduzieren und mitunter sogar gänzlich verschwinden lassen.

Weiterhin gilt Tageslicht allein als nicht ausreichend für Büros, was sich besonders im Herbst und in den Wintermonaten deutlich zeigt. Der Mensch benötigt Licht, denn nur so kann er sein produktives Leistungspotential auch in vollem Umfang abrufen. Das hängt mit dem Stoffwechsel und Biorhythmus zusammen. Wird es dunkel, stellt sich unser Körper automatisch langsam auf seinen wohlverdienten Schlaf ein. Ist es in Büroräumen zu dunkel, beispielsweise weil künstliches Licht fehlt oder nicht in ausreichendem Maß eingesetzt wird, geht viel Produktivität verloren. Weil man sich auf das Tageslicht allein nie verlassen kann, werden künstliche Lichtquellen also unersetzlich.

 

Vorteile von künstlichen Lichtquellen im Büro

Eine qualitativ hochwertige künstliche Bürobeleuchtung sorgt nicht nur für ausreichend Licht, sondern achtet auch auf dessen Zusammensetzung. Hier existieren durchaus Unterschiede, die sich auch bei der Bürobeleuchtung deutlich zeigen. Neue Systeme zur Bürobeleuchtung arbeiten mit Lichtspektren, die denen in der Natur sehr ähnlich sind. Dadurch wird selbst eine künstliche Bürobeleuchtung positiv wahrgenommen und leitet im Gegenzug die ebenso positiven Vorgänge im Körper ein. Vielfältigkeit liefert die künstliche Bürobeleuchtung ebenfalls, denn das Spektrum der Produkte reicht von verschiedenen Lösungen zur Direkt- und Indirektbeleuchtung bis hin zu verstellbaren und flexiblen Arbeitsplatzleuchten, welche manuell gesteuert werden können. Dank neuester Technologien in der Bürobeleuchtung lassen sich mittlerweile Flexibilität, Energieeffizienz und Sehergonomie sehr gut steuern. Eine durchdachte künstliche Bürobeleuchtung hilft weiterhin negativen Reflexen vorzubeugen. Zu denen kommt es unter anderem, wenn Mitarbeiter aufgrund mangelhafter Lichtverhältnisse ungesunde Sitz- und Nackenhaltungen einnehmen oder ihren Monitor und Stuhl in unvorteilhafte Positionen bewegen. Das gilt für eine mangelnde Ausleuchtung ebenso wie für zu grelle Lampen ohne entsprechenden Blendschutz. Insbesondere bei den nah am Monitor befindlichen Arbeitsplatzleuchten sollte daher entweder auf dimmbares Licht oder auf spezielle Vorkehrungen als Blendschutz vertraut werden.

Als weitere große Stärke der künstlichen Bürobeleuchtung wird deren Flexibilität gewertet. Die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter unterscheiden sich, schließlich gibt es Menschen mit Sehschwäche ebenso wie Personen, die auf helles Licht empfindlich reagieren. Zugleich spielt das Alter der Mitarbeiter eine wichtige Rolle. Durch die künstliche Bürobeleuchtung müssen Sie diese Faktoren nicht länger dem Zufall überlassen, sondern können sich stattdessen bewusst mit den Wünschen Ihrer Belegschaft auseinandersetzen. Auf individuelle Bedürfnisse lässt sich eingehen, indem die künstliche Bürobeleuchtung modular aufgebaut oder individuell geregelt werden kann. Das könnte über Dimmer, zusätzliche Leuchten oder getrennt schaltbare Leuchtbänder realisiert werden. Der Markt liefert hier viele Produkte, mit denen sich unabhängig der Tages- und Jahreszeit jeweils die perfekten Lösungen eigenständig konfigurieren lassen.

 

Gleichmäßigkeit gilt als großer Pluspunkt der künstlichen Bürobeleuchtung

Wer sein Büro lediglich durch das Tageslicht ausleuchten lassen möchte, wird recht schnell an Grenzen stoßen. Schließlich lässt sich diese Lichtquelle nicht eigenständig beeinflussen, zudem sind Bereiche in der Nähe der Fenster immer heller als solche, die weiter weg gelegen sind. Einer künstlichen Bürobeleuchtung sind diese Nachteile fremd, denn sie wird gleichmäßig untergebracht und funktioniert immer genauso so, wie Sie und Ihre Mitarbeiter sich das entsprechend der aktuellen Situation wünschen.

 

Zurück nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Energieeffiziente Bürobeleuchtung

Gesamten Beitrag lesen: Energieeffiziente Bürobeleuchtung

Bild: © Konstantin Yuganov / Fotolia

Während die Rohstoffe immer knapper werden, steigen die Energiepreise unaufhörlich. Die intelligente Nutzung von Energie ist alternativlos und insbesondere in Bürogebäuden von Bedeutung. Die Beleuchtung macht mehr als 15 Prozent des globalen Stromverbrauchs aus. In Büroräumen kann eine energieeffiziente Beleuchtung auf Dauer zu immensen Kosteneinsparungen führen. Dies erhöht den Gewinn von Unternehmen. Zusätzlich wird die Umwelt geschützt, was öffentlichkeitswirksam publiziert werden kann. Mit den richtigen Technologien kann die Beleuchtungsqualität für Mitarbeiter verbessert werden, was zu einer besseren Motivation und gesundheitlichen Vorteilen führen kann.

 

Energieeffiziente Bürobeleuchtung: So geht clever sparen!

In vielen Bürogebäuden befinden sich veralteteBeleuchtungsanlagen. Deren Austausch kann eine Reduzierung der Betriebskosten um bis zu 30 Prozent bewirken. Intelligente Beleuchtungssysteme mit Anwesenheitssensorik und einer tageslichtabhängigen Dimmung können die Einsparungen auf 70 Prozent erhöhen. In Zeiten steigender Energiekosten denken Unternehmen vermehrt über intelligente Beleuchtungssysteme nach. Kein Wunder: Der Kostendruck steigt. Je größer die Büroräume sind, desto mehr lohnt sich ein Umdenken. Eine Modernisierung bringt ausschließlich Vorteile mit sich und sollte von keinem Unternehmen außer Acht gelassen werden.

 

Tageslicht-Leitsysteme im Büro

Der Energieverbrauch durch künstliche Beleuchtungssysteme kann durch vorausschauende Planungen sehr gering gehalten werden. Architekten können die geplanten Lichtleitungen mit verschiedenen Techniken versehen. Mit Heliostaten kann das Sonnenlicht über Spiegel und Lichtschächte in bestimmte Räume geleitet werden. Mit einer solchen Vorgehensweise kann von einer natürlichen Bürobeleuchtung profitiert werden, welche Büroräume erreicht, die  ansonsten kaum mit Licht geflutet werden. Mit einer vorausschauenden Planung können enorme Energieeinsparungen erzielt werden. Mit Lichtkaminen wird das Sonnenlicht über eine Linse in der Dachlucke aufgefangen und durch Röhren ins Innere der Räumlichkeiten geleitet. Die Bürobeleuchtung ist absolut natürlich und erhellt die Stimmung: Sonnenlicht ist schließlich immer noch besser als jede künstliche Beleuchtung. Fensternahe Arbeitsplätze profitieren immer vom hohen Beleuchtungsgrad des natürlichen Lichtes. Mit lichtlenkenden Techniken kann dem Tageslicht die störende Blendung genommen werden, die ein Konzentrieren oder Fokussieren auf den Bildschirm unmöglich macht. Lichtlenkende Jalousien können Abhilfe schaffen. Diese werden mit einer transparenten und hoch reflektierenden Folie beschichtet, die eine hohe Lichtintensität erzielt.

 

Künstliche Bürobeleuchtung

Wer eine künstliche Bürobeleuchtung bevorzugt, kann sich auf moderne Lichtsteuerungssysteme verlassen. Die Bürobeleuchtung wird zentral gesteuert und an die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter angepasst. Die Bürobeleuchtung erfolgt über ein dynamisches Beleuchtungskonzept, welches das Helligkeitsniveau und die Lichtfarben steuert. Auf diese Weise werden die Veränderungen des Tageslichts simuliert. Die Anwesenheit von Mitarbeitern wird über Sensoren erfasst, die das Licht nach einer gewissen Zeit der Abwesenheit ausschalten. Die Bürobeleuchtung am Schreibtisch kann über LED-Schreibtischleuchten und OLED-Panels erfolgen. Die Forschung mit organischen Leuchtdioden (OLED) ist derart weit fortgeschritten, dass diese für eine großflächige

Bürobeleuchtung genutzt werden können. OLED-Leuchten erzeugen kaum Wärme, sind sehr flach und äußerst energieeffizient. Diese Art der Bürobeleuchtung spendet ein helles, blendfreies und weiches Licht. Eine optimale Bürobeleuchtung besteht aus einer Kombination von direkter Platzbeleuchtung und indirekter Grundbeleuchtung. Die direkte Bürobeleuchtung sollte auf einem hellen Licht basieren, das sich für Sehaufgaben eignet, während die indirekte Beleuchtung die allgemeine Helligkeit verbessert.

 

Lichtfarbe und Bürogestaltung

Wer sich für eine LED-Bürobeleuchtung entschieden hat, kann weitere Optimierungen vorantreiben. Helle Decken und Wände reflektieren das Sonnenlicht äußerst gut. Dunkle Farbtöne absorbieren das Tageslicht. Wer viele helle Wände und Decken vorweisen kann, muss das Licht erst später einschalten. Dunkle Büroräume müssen mit einer leistungsstarken Bürobeleuchtung ausgestattet werden, die energieintensiv ist. Am Schreibtisch sollte die direkte Bürobeleuchtung 500 Lux betragen - bei älteren Personen kann sie auf 750 Lux ansteigen. Viele Personen empfinden eine Bürobeleuchtung mit 1.000 Lux aus subjektiver Sicht als optimal. Hier gilt es sich an die Gewohnheiten und Bedürfnisse der Mitarbeiter anzupassen und einen Kompromiss zu finden. Ein Großteil der  Büroangestellten kann sich besser konzentrieren, wenn die Leuchtmittel einen hohen Anteil an weißem Tageslicht beinhalten. Dieses weist einen hohen Anteil an blauem Licht vor. Blaues Licht wirkt sich positiv auf den menschlichen Organismus aus und kann die Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern enorm erhöhen.

Jetzt Technik-Wissen auffrischen: Mehr über die richtige Dosierung von Lichtfarben erfahren Sie im TeuLexikon-Artikel!

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED Röhren mit SUSI oder ANJA? Ralf braucht ’ne Neue!

Gesamten Beitrag lesen: LED Röhren mit SUSI oder ANJA? Ralf braucht ’ne Neue!

Bild: © kues1 / Fotolia

Ralf E. (34) ist unglücklich. Dabei hat er erst kürzlich seine SUSI gefunden (Wir berichteten). Doch irgendetwas stimmt nicht. So schön es mit SUSI am Arbeitsplatz auch ist, zu Hause steht immer noch eine uralte Schreibtischleuchte am Computer. Ralf hat schon länger den Eindruck, dass diese mehr stört als wirklich nutzt. Blendet unangenehm auf dem Bildschirm, erzeugt zu starke Helligkeitskontraste und war in Sachen Design vielleicht vor 30 Jahren mal angesagt. Es fehlt einfach die weibliche Note. Mit anderen Worten: Ralf braucht ’ne Neue!

 

LED Röhren noch schöner verpackt als bei SUSI – woher nehmen?

Also begibt sich Ralf wieder auf die Pirsch. Hat ja letztes Mal auch ganz gut geklappt. Und ein bisschen kennt er sich schließlich schon aus. LED Röhren ja/nein? LED Panel oder Rasterleuchte? Für einen routinierten Lichtplaner wie Ralf alles kalter Kaffee. Auf die Technik kommt es ihm nicht an. Er will Kurven sehen! Da fallen die flachen LED Panels natürlich schon wieder weg. Vielleicht Nächstes Mal, denkt sich Ralf.

Also wieder Designerleuchten: Susi kennt er schon. Katja, Babsi, Anja und wie sie alle heißen aber noch nicht. Ralf ist neugierig. Bestimmt ist auch für daheim die richtige dabei! Beruhigend: Allzu viel kann Ralf eigentlich gar nicht falsch machen. Ob Katjas seriöse Eleganz in zwei Größen, Babsis schlankes Körperprofil … Beleuchtung mit adaptiven LED Röhren inkl. extraeffizienter Kurzkappentechnik führt mit fast jedem äußeren Erscheinungsbild ans Ziel. Die Qual der Wahl also?

 

ANJA LED: Liebe geht durch die Röhre!

Hier klicken: ANLA LED mit und ohne Röhren!
Mehr erfahren: Alles über ANJA LED!

Nach eingehender Begutachtung der Damen versucht es Ralf schließlich bei Anja. Die ist nach vorne hin einen Tacken üppiger gerundet und macht einen wesentlich helleren Eindruck als die anderen. Das kommt natürlich nicht von ungefähr: Gleich vier flotte LED Röhren sorgen für attraktives Licht in allen Räumen!

Und das Allerbeste: Anja hilft Ralf auch noch aktiv beim Geldsparen! Ihre LED Röhren können gegenüber vergleichbaren Leuchtstofflampen oder gar der schnöden Glühbirne in der Schreibtischleuchte gut und gerne 80% weniger Betriebskosten im Jahr verursachen. Dabei auch hilfreich: Die LED Röhren halten oft viele Jahre und müssen selten ausgetauscht werden. Anja bleibt unterdessen alterslos und so frisch wie am ersten Tag! Ralf ist endgültig überzeugt, bindet sich langfristig und nimmt Anja mit nach Hause!

Ausgepackt ist Anja genau so wie sich Ralf das vorgestellt hat: Heller im Betrieb, straffere Kurven und strahlend schön, ohne dabei zu blenden. Stattdessen schaut ANJA Ralf bei der Arbeit am PC über die Schulter (BAP-Eignung sei dank!) oder weist ihm den Weg ins Bett, falls es mal wieder später wird. Echt verführerisch!

 

Ralf hat also ’ne Neue! Und was machen SUSI und ihre LED Röhren?

Seit Anja bei Ralf wohnt, bekommt er viel öfter Besuch von Freunden und Kollegen. Ralf ist sich sicher, dass das an Anjas straffen altersbeständigen LED Röhren liegt. Es fällt schwer, ihm zu widersprechen …

Und was wird aus Susi? SUSI LED bleibt natürlich wo sie ist. In Ralfs Büro am Arbeitsort, wo sie ihm bereits so viele Stunden versüßt hat. Mit ANJA LED hat er sich das gleiche Feeling nun auch für zu Hause gegönnt. Positiver Nebeneffekt: Mehr rund, mehr Licht, mehr alles!

Natürlich möchte es Ralf dann doch noch etwas genauer wissen. Im TeuLexikon liest er zum Beispiel nach, in welcher Höhe man Pendelleuchten mit LED Röhren wie Anja am besten montiert. Auch findet er dort gute Gründe, die gegen seine alte Schreibtischlampe sprechen.

Ralf, Susi und Anja versuchen es also zu dritt. Ob das gut geht? Hier erfahren Sie es zuerst!

 

 

 

 

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

3 Tipps für eine gesunde Bürobeleuchtung

Gesamten Beitrag lesen: 3 Tipps für eine gesunde Bürobeleuchtung

Bild: © nancy10 / Fotolia

In Sommer wie im Winter lassen sich die Auswirkungen von schlechter Bürobeleuchtung leicht erkennen. Die Mitarbeiter sind müder, wirken weniger energiegeladen und vor allem am Ende des Arbeitstages vollkommen erledigt. Brennende Augen und Konzentrationsschwächen sind ein Ergebnis einer schlechten Bürobeleuchtung. Dabei kann man mit nur wenig Aufwand die Bürobeleuchtung so gestalten, dass Sie die produktive Arbeit unterstützt und somit die Produktivität steigert.

 

Welche Effekte eine schlechte Bürobeleuchtung haben kann

Zunächst einmal stellt sich natürlich die Frage nach dem natürlichen Licht. Wer Glück und ein großes Fenster in seinem Büro hat, kann an vielen Tagen auf das natürliche Außenlicht zurückgreifen. Doch nicht alle Büros verfügen über eigene Fenster oder erlauben eine solche Beleuchtung. Die Bürobeleuchtung muss dementsprechend künstlich sein und wirkt sich stark auf die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter aus.

 

Warum reagieren wir so stark auf das Licht?

Eine künstliche Bürobeleuchtung sorgt für die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol. Dieses hilft unter anderem in Fluchtsituationen, verbessert die Atmung und schränkt die Verdauung ein. Allerdings kann man sich unter einem hohen Cortisol-Spiegel kaum entspannen. Doch dies ist gerade im Büroalltag besonders wichtig. Bleibt man jedoch auf diesem hohen Stressniveau, ist es kein Wunder, dass der Körper irgendwann auf diese Überlastung reagiert. Darüber hinaus leidet auch das Immunsystem enorm unter dieser Belastung. So werden Mitarbeiter deutlich häufiger krank, wenn diese unter einer falschen Bürobeleuchtung arbeiten müssen. Es ist dementsprechend für Betriebe besonders wichtig, für eine angepasste und gesunde Bürobeleuchtung zu sorgen.

 

Tipp 1: Die richtige Arbeitsplatzgestaltung

Im Idealfall sollte der Arbeitsplatz in einem Büro mit großem Fenster liegen. Hier kann ausreichend Sonnenlicht und natürliches Umgebungslicht hereinfallen, um dem Raum bereits eine gute Grundhelligkeit zu geben. Die Bürobeleuchtung muss nur gelegentlich genutzt werden und ist vor allem zur leichten Aufhellung nutzbar. Durch die richtige Positionierung der Schreibtische in einem solchen Büro kann der Vorteil noch weiter ausgebaut werden. Im Idealfall sollte man seitlich zum Fenster sitzen und somit einen großen Teil des Sonnenlichts nutzen können. Dies hebt nicht nur die Stimmung, sondern sorgt auch für eine deutlich bessere Entspannung am Arbeitsplatz. Doch nicht immer ist dies möglich. Schließlich verfügen nicht alle Büros über die entsprechenden Fensterfronten. Hier muss die Bürobeleuchtung an die veränderten Ansprüche angepasst werden.

 

Tipp 2: Sorge für eine optimale Grundbeleuchtung

Die Deckenleuchten spielen bei einer guten Bürobeleuchtung eine wichtige Rolle. Sie müssen nicht nur hell genug sein, dass die Umgebung gut und problemlos erkannt werden kann, sie sollten auch im Idealfall als Tageslicht-Lampen ausgelegt werden. Diese enthalten einen kleinen Anteil UV-Licht und wirken sich ähnlich positiv wie natürliches Licht auf den Organismus aus. Wer in eine solche Bürobeleuchtung investiert, kann sich auf die höhere Produktivität der Mitarbeiter verlassen. Wichtig ist darüber hinaus eine gleichmäßige Ausleuchtung des Arbeitsplatzes, so dass alle Mitarbeiter vom Licht der Bürobeleuchtung profitieren können. Dank passender Leuchtmittel kann somit bereits eine positive Grundstimmung geschaffen werden. Es mag zunächst einige Tage dauern, ehe sich die Mitarbeiter an die neue Bürobeleuchtung gewöhnt haben, doch die Effekte werden anschließend umso stärker zutage treten. Schließlich sinkt das Stresslevel der Mitarbeiter spürbar, was sich in der Produktivität und den Ergebnissen der Arbeitsleistung niederschlägt. Eine optimale Leistung für eine Bürobeleuchtung. Erfahren Sie im TeuLexikon mehr über die passenden Lichtfarben im Büro!

 

Tipp 3: Details mit der Schreibtischlampe

Eine Schreibtischlampe sollte zu jedem Schreibtisch gehören und entsprechend gut genutzt werden können. Man sollte die Lampe immer auf der Seite aufstellen, auf welcher sich die eigene Schreibhand nicht befindet. Muss man mit Papier und Stift arbeiten, fällt hierdurch kein störender Schatten auf das Papier und man kann alle Details genau erkennen. Eine Schreibtischlampe muss allerdings nicht als Tageslicht-Lampe konzipiert werden. Da diese Lampe nur selten in Betrieb genommen wird, ist deren Einfluss auf die Bürobeleuchtung in dieser Hinsicht zu ignorieren. Wichtig ist nur, dass eine solche Lampe vorhanden ist und somit bei Detailfragen genutzt werden kann. Der große Vorteil: Die eigentliche Decken-Bürobeleuchtung muss nicht so grell sein, dass alle Details erkannt werden können. Für feine Arbeiten kann die Schreibtischlampe hinzugezogen werden. Im TeuLexikon verraten wir Ihnen aber auch, weshalb Sie sich nicht nur auf Schreibtischlampen verlassen sollten!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Burn-Out an der Bürodecke: Nicht mit LED Röhren!

Gesamten Beitrag lesen: Burn-Out an der Bürodecke: Nicht mit LED Röhren!

Bild: © kues1 / Fotolia

Ralf und die LED Röhren: Eine Begegnung der effizienten Art

Immer wenn Ralf E. (34)  früh morgens die Tür zum Büro aufschließt, ist sie schon da: Vom Bewegungsmelder aufgeweckt und fröhlich vor sich hinbrummend – die gute alte Leuchtstoffröhre.

Eines Tages aber blieb es dunkel. Sie war ausgebrannt. Das kam öfter mal vor. Das Brummen war nämlich gar kein Zeichen von Fröhlichkeit. Vielmehr eine gut gemeinte Warnung, dass es bald vorbei sein könnte mit der Leuchtkraft. Naja, schnell eine neue Röhre eindrehen und gut. Doch – oh weh! – der sorgsam angelegte Vorrat ist aufgebraucht. Kompletter Burn-Out!

Schöne Zwickmühle! Jetzt noch schnell einen neuen Vorratspack Leuchtstoffröhren sichern, bevor sie irgendwann vom Markt verschwinden? Oder langfristig in neue LED Röhren investieren? Und überhaupt: Dass die Rasterleuchte da an der Decke weiß sein soll … daran erinnern sich nur noch die Älteren! Vielleicht ist an dieser LED-Geschichte ja doch was dran. Immerhin liest er schon seit Jahren davon in der Zeitung!

 

Bleibt mit LED Röhren einfach alles beim Alten?

Eine Google-Suche zum Thema LED Röhren später stellt Ralf fest: Das meiste sieht ja noch genau so aus wie immer! Aber vieles eben auch nicht: LED Panel? Zu modern, zu flach und wenn die LED kaputtgeht, muss gleich eine komplett neue Leuchte her? Nein, danke!

Doch auch für Röhrenfreund Ralf hat der Markt einiges zu bieten. Rasterleuchten im bewährten Design mit Gitter oben drauf und LED Röhren unten drunter. Nur eben ohne Leuchtstoff. Dafür mit feinjustierten SMD-LED-Modulen.

Doch der glatte Schirm des quadratischen LED Panel ist ja irgendwie schon ganz hübsch! Gibt es sowas nicht auch in länger und für LED Röhren? Gibt es: Bürobeleuchtung muss nämlich gar nicht langweilig sein! Ästhetisch anspruchsvolle Designleuchten mit Rastern oder Opalschirmen stehen schon lange hoch im Kurs. Jede von ihnen mit einzigartigem Charakter und vielseitigen Einsatzmöglichkeiten.

LED Röhren sind nämlich schon lange keine Sache der Akzentbeleuchtung allein. Clever eingesetzt, stellt die neue Technologie seit ihrer Marktreife eine flexible Alternative zu Leuchtstofflampen & Co. dar. Ob Shop, Büro, Flur, Arztpraxis oder Industrie: Die feinsäuberlich mit SMD-Modulen ausstaffierten LED Röhren sind aus der Arbeitsbeleuchtung fast schon nicht mehr wegzudenken! Da möchte auch Ralf dazugehören!

 

Eine Bürobeleuchtung namens SUSI!

Jetzt entdecken: Büroleuchte SUSI LED mit oder ohne LED Röhren!
Schnell zugreifen: Büroleuchte SUSI LED

Schnell findet Ralf eine Leuchte, die ihm gefällt. Sie heißt SUSI LED und hat einen kecken blauen Streifen auf der Seite. Und statt des alten Rasters eine schöne, milchig weiße Lichtfläche. Dahinter genug Platz für zwei LED Röhren!

Aber was ist eigentlich aus den Leuchtstoffröhren geworden? Die braucht Ralf jetzt nicht mehr. Stattdessen gibt es für seine Leuchten ab sofort nur noch LED Röhren. Die sehen fast genau so aus wie Leuchtstofflampen, funktionieren aber ganz anders! Am besten einfach mal eine Röhre eindrehen und horchen. Was hört man? Genau: Nichts! Und noch was: Wenn man auf den Lichtschalter drückt, ist das Licht sofort hell! Nicht erst gelblich schwummerig, dann ein bisschen heiterer und erst nach ein paar Minuten wirklich weiß und hell. Sondern sofort!

Ralf lebt aber nicht nur im Hier und Jetzt. Stattdessen denkt er auch an die Zukunft, rechnet nach und ist begeistert. Amortisation ganzer Lichtinstallation oft schon binnen des ersten Betriebsjahrs, verbreitete Energieeinsparungen von 80% gegenüber Leuchtstoffröhren oder Glühlampen … Einfach nur durch die Anschaffung von LED Röhren? Da muss er nicht mehr lange überlegen und schlägt sofort zu!

Schon kurz nach der Bestellung hat Ralf die Leuchte von seinem Lieblingselektriker installieren lassen. Die alten Leuchtstoffröhren gehen in den Sondermüll. Das ist aufwendig und zeitraubend. Auch hier haben LED Röhren die Nase vorn. Denn die wandern irgendwann einfach und unkompliziert in den Elektroschrott. Aber bis dahin wird es noch viele Jahre dauern.

Das weiß auch Ralf. Deshalb geht er morgens ab sofort noch fröhlicher zu Arbeit: SUSI wartet nämlich schon!

 

 

© Hanspeter Roos / Fotolia

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Vorteile von LED Röhren gegenüber anderen Lampen

Gesamten Beitrag lesen: Vorteile von LED Röhren gegenüber anderen Lampen

Bild: © gavran333 / Fotolia

In Bereichen, in denen tageslichtähnliches Licht gefragt ist, kommen häufig Leuchtstoffröhren zum Einsatz. In Lagerhallen, Werkstätten, Büros und Großküchen sind Leuchtstoffröhren beispielsweise zu finden. Allerdings hat die Leuchtstoffröhre einige Nachteile und ist mittlerweile in vielen Bereichen von der LED-Technologie überholt worden. Vor allem im Bereich Energieeinsparung überzeugen LED Röhren. Sie benötigen weder einen Starter noch ein Vorschaltgerät und sind daher äußerst sparsam im Energieverbrauch. Welche Vorteile LED Röhren noch bieten, erfahren Sie hier.

 

LED Röhren - flackerfrei und umgehend hell

LED Röhren bieten eine ganze Reihe von Vorteilen. Zunächst einmal wäre hier die fehlende Einschaltverzögerung zu nennen. Anders als Leuchtstoffröhren bieten diese Leuchten umgehend eine Helligkeit von 100 %. Leuchtstoffröhren benötigen dagegen etwas Zeit, um ihre volle Helligkeit zu erlangen. Dies ist insbesondere in Durchgangsräumen ein großer Nachteil. Möchte man Flur oder Kellerräume nur kurzzeitig beleuchten und erwartet umgehend gute Sicht, ist der Griff zu einer LED Röhre empfehlenswert. Das anfängliche, für Leuchtstoffröhren so typische Flackern und das oftmals störende Brummen und Summen beim Einschalten bleibt ebenfalls aus. Das Licht einer LED Röhre ist während der gesamten Betriebsdauer flackerfrei. So kommt es seltener zu Ermüdungserscheinungen. In Arbeitsräumen, Büros, Werkstätten, Produktionshallen und auch Hobbykellern kommt es besonders auf flackerfreies Licht an.

 

LEDs sparen Strom und halten lange

Leuchtstoffröhren zählen zwar zu den energieeffizienten Leuchtmitteln, eine LED Lampe verbraucht allerdings noch weniger Strom. Je nach Leistung des Leuchtmittels kann der Stromverbrauch um bis zu 60 % reduziert werden. Ein weiterer wichtiger Vorteil der LED Röhren ist ihre lange Lebensdauer. Im Vergleich zu einer Leuchtstoffröhre haben diese eine wesentlich längere Betriebsdauer von bis zu 50.000 Betriebsstunden. Hinzukommt, dass einige LED Leuchten sogar repariert werden können. Die lange Lebensdauer von LED Röhren spart zum einen Geld. Zum anderen erspart Sie einem aber auch Ärger. Denn gerade an schwer zugänglichen Stellen lassen sich Leuchtmittel nicht so einfach austauschen. Oftmals muss man einen Fachmann mit Hebebühne und entsprechendem Werkzeug beauftragen. Bis dann wieder die richtige Beleuchtung hergestellt ist, kann einiges an Zeit vergehen.

 

LEDs - weniger schädlich für Umwelt und Gesundheit

Leuchtstoffröhren enthalten wie auch viele andere Energiesparlampen gesundheitsschädliches Quecksilber. Quecksilberhaltige Leuchtmittel können nicht einfach über den Hausmüll entsorgt werden, sondern sollten als Gefahrgut behandelt werden. Auch wenn eine Leuchtstoffröhre zu Bruch geht, kann giftiges Quecksilber austreten. LED Röhren können dagegen wie Elektroschrott behandelt und entsorgt werden. Sie geben zudem keine UV-Strahlung ab. UV-Strahlung sorgt dafür, dass viele Oberflächen - insbesondere solche aus Kunststoff - schneller altern. Brüchige, ausgebleichte Kunststoffe können die Folge sein. LED Röhren üben aufgrund der nicht vorhandenen UV Strahlung eine geringere Anziehungskraft auf Insekten aus.

 

LED Röhren - optimal auch für schwierige Einsatzgebiete

LED Röhren können auch dort zum Einsatz kommen, wo zwar eine gute Beleuchtung benötigt, aber eine entsprechende Wärmeentwicklung nicht gewünscht wird. Eine LED Röhre ist beispielsweise das Leuchtmittel der Wahl, wenn Sie Kühlräume oder Kühlhallen beleuchten möchten. Auch in vielen Geschäftsräumen, Verkaufsbereichen und Laboren hat sich die Verwendung einer LED Röhre bewährt. Soll das Licht über einen längeren Zeitraum angeschaltet bleiben, dann entscheidet man sich am besten für stromsparende LED Röhren.

Typische Einsatzgebiete von LED Röhren:

  • Kühlhäuser
  • Lagerhallen
  • Fertigungshallen
  • Verkaufsräume
  • Labore
  • Schulen und Universitäten
  • Arztpraxen und Krankenhäuser
  • Büroräume
  • Öffentliche Gebäude

 

LED Röhren - jetzt umrüsten

Die Investition in LED Röhren mag einem zunächst einmal hoch erscheinen. Auf lange Sicht amortisieren sich die Kosten für diese Leuchtmittel jedoch. LED Röhren sparen Strom, haben eine lange Lebensdauer, können oftmals repariert werden und schonen dadurch den Geldbeutel. Das flackerfreie Licht trägt zu einer angenehmen Arbeitsatmosphäre und beugt Ermüdungserscheinungen vor. Auch bei Qualität und Lichtfarben muss man mit LEDs keine Abstriche mehr machen. LED Röhren sind in ebenso vielen Ausführungen erhältlich wie Leuchtstoffröhren.

Jetzt informieren: In 3 Schritten zur passenden LED Lampe!

 

 

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wie LED Röhren kaufen funktioniert!

Gesamten Beitrag lesen: Wie LED Röhren kaufen funktioniert!

Bild: © contrastwerkstatt / Fotolia

LED Röhren kaufen kann manchmal verwirrend sein. Das liegt daran, dass die cleveren Leuchtmittel nicht überall gleich heißen. Oder hätten Sie gedacht, dass auch LED Tubes und LED Leuchtstoffröhren im Prinzip dasselbe sind? Zum Glück kann man schnell drauf kommen, dass Tubes einfach das englische Wort für Röhren ist. Und LED Leuchtstoffröhren? Das ist schlicht eine technisch ungenaue Bezeichnung aus der Alltagssprache. Im Kern aber? Alles gleich! Erfahren Sie hier, wie Sie die richtigen LED Röhren kaufen!

 

LED Röhren kaufen heißt Bescheid wissen!

Wer passende LED Röhren kaufen möchte, muss wissen, wo sie überhaupt eingesetzt werden sollen. Das gilt für die Beschaffenheit der Leuchte ebenso wie für die räumliche Umgebung. Ein paar Eckdaten, über die Sie Bescheid wissen sollten, bevor Sie eine LED Röhre aussuchen:

  1. Welcher Sockel? (z.B. G13, G5)
  2. Welcher Durchmesser? (z.B. T8, T5)
  3. Welche Länge? (z.B. 60 cm, 150cm)
  4. Welche Wattage? (z.B. 18W, 30W)
  5. Welcher Einsatzort? (z.B. Büro, Industrie, Privaträume)

Die ersten drei Punkte sind beim LED Röhren Kaufen in der Regel schnell geklärt. Ein Blick in Ihre vorhandene Leuchte oder die technischen Daten im Shop genügt. Schon ist die Suche deutlich erleichtert! Wie viel Watt die neue Röhre braucht, finden Sie durch einen Vergleich mit Ihrem alten Leuchtmittel raus. Hilfe: An anderer Steller haben wir für Sie zusammengefasst, wie Sie die passende Wattage für LED Lampen ermitteln können.

Jetzt nur noch überlegen, wo die neue Beleuchtung wirken soll und schon befinden Sie sich auf dem …

 

… Weg zur richtigen Röhre!

lichtfarben-design

Bild: © ohsuriya / Fotolia

Mehr über Lichtfarben erfahren!

Größe, Wattage und Typ stehen fest. Fehlt nur noch die Lichtfarbe. Und diese ergibt sich wiederum aus der Farbtemperatur. Das Problem hierbei: Lichtfarben können je nach Raum völlig unterschiedlich wirken. In welcher Lichtfarbe Sie LED Röhren kaufen sollten, hängt ganz von Einsatzort und Tätigkeitsbereich ab. Grundsätzlich gilt: Je höher die Farbtemperatur, desto höher der Blauanteil der Lichtfarbe. Anders ausgedrückt: Je blauer, desto aktivierender wirken Licht und Umgebung. Wie so oft im Leben lassen sich Einsatzbereiche und Lichtfarben grob in drei Sorten unterteilen:

 

  1. Warmweiß (ca. 3000 Kelvin): Privaträume, Flure, EDV- und Pausenräume
  2. Neutralweiß (ca. 4000 – 4500 Kelvin): Büro, Wartezimmer, Verkauf
  3. Tageslichtweiß (ca. 6000 – 6500 Kelvin): Textil, Druck, CAD, Design

Warmweißes Licht hat einen hohen Gelbanteil und entfaltet eine gemütliche Wirkung. Am Arbeitsplatz sollte es daher nur in schwächer frequentierten Bereichen wie Fluren eingesetzt werden. Für die Privatanwendung hingenen können Sie solche LED Röhren kaufen! Bei neutralweißem Licht halten sich Gelb- und Blauanteil die Waage – ganz neutral eben! Ideal zur konzentrierten Bewältigung alltäglicher Aufgaben im Büro. Die besondere Kontraststärke einer tageslichtweißen Beleuchtung macht sich schließlich überall dort bezahlt, wo es auf präzise Farbunterschiede ankommt. Dies gilt vor allem für Zeichnen- und Designtätigkeiten.

Übrigens: Im TeuLexikon lüften wir weitere spannende Geheimnisse rund um die technischen Hintergründe von Lichtfarben. Dort erfahren Sie auch, wie Watt und Lumen bei der Lichtausbeute zusammenhängen. Eine lohnende Anlaufstelle für alle, die LED Röhren kaufen wollen!

 

Nicht lang nachdenken – Jetzt LED Röhren kaufen!

led-roehren-sparen

Bild: © underdogstudios / Fotolia

Weiterlesen: So schnell rechnen sich LED Leuchten!

Im Online Shop der TEULUX können Sie LED Röhren kaufen, die all Ihren Ansprüchen spielend gerecht werden. Unser Sortiment begeistert mit unterschiedlichen Größen für alle gängigen Typen von Büroleuchten. Egal ob 150cm lange Rasterleuchten oder quadratische Deckenlampen mit Flächenmaß 62 cm x 62 cm. Für jeden Bedarf bekommen Sie die passende Lampe! Bei vielen Röhren haben Sie darüber hinaus die Wahl zwischen Produkten aus Echtglas oder thermoplastischen Kunststoffen. Echtglas ist vor altersbedingten Verformungen besser geschützt und liegt beim Eindrehen besser in der Hand. Dafür sind Kunststoffröhren leichter und verfügen über höhere Bruchsicherheit.

Tipp: Unsere neuesten Echtglas LED Röhren kaufen Sie im Shop mit extrakurzen Verschlusskappen. Der Vorteil: Mehr Licht in der Röhre und ein subjektiv in der Helligkeit wahrgenommener Leistungsgewinn von bis zu 9W verglichen mit älteren Ausführungen. So können Sie die alte Leuchtstoffröhre getrost vergessen!

 

 

 

 

 

 

Nach oben.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Ihre TEULUX-Empfehlung zu Ostern: Neue Leuchten mit Akzent!



teulux-led-roehren_1

Liebe Kundin, Lieber Kunde,

vielen Dank für einen gelungenen Start ins neue Jahr und Ihre anhaltende Treue!

Pünktlich zu Ostern legt Ihnen das TeuLux-Team einige Überraschungen ins Nest: Versüßen Sie sich die Frühlingszeit mit unseren Neuheiten für Akzentbeleuchtung am Arbeitsplatz und zu Hause!

 



OLAF und ALEX: Einbaustrahler mit Charakter!

led-einbaustrahler-led-einbauleuchten

Mit Olaf und Alex erweitern wir unsere Auswahl an LED-Einbaulampen um platzsparende Produkte in zwei Formen und drei Größen. Ausgewählte Artikel in dimmbaren Varianten erhältlich. Zur individuellen Steuerung von Atmosphäre und Raumstimmung über die Lichtfarbe hinaus!






 



Flexibles Akzentlicht in Shop und Gewerbe: LED Spots für die Stromschiene!

1770_3ph_led_spot_par30_schwarz
Schienensysteme mit LED Spots sind überall dort hervorragend eingesetzt, wo Licht beweglich bleiben muss: Schaufenster, Ausstellungen, Warenregale! Stellen Sie sich im TeuLux-Shop ein Komplettpaket mit Schienen und Spots zusammen. Und wenn Ihre Waren mal an einen anderen Ort wandern oder sich Auslagen verändern: Mit wenigen Handgriffen wandern die Strahler einfach mit!




 

 



Klar Schiff machen mit LED-Röhren – jetzt zum Einführungspreis!

Beim Auto ist der Reifenwechsel im Frühjahr längst selbstverständlich. Aber warum dort halt machen? Ziehen Sie auch in der Beleuchtung neue Saiten auf und wechseln Sie zur neuen Teuto-Röhre!

1754_LED_T8Ihre Merkmale: Extrakurze Verschlusskappen und unverformbares Echtglas.

Vorteile für Sie: Mehr Licht, höhere Energieeffizienz und Schutz vor altersbedingten Durchhängern!

Steigen Sie jetzt um und sichern Sie sich die neueste LED-Generation zum Vorzugspreis – nur für kurze Zeit!




 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Osterzeit!

Ihr TeuLux-Team

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

TEULUX-Frühlingserwachen: LED Röhren jetzt mit mehr Watt!

Gesamten Beitrag lesen: TEULUX-Frühlingserwachen: LED Röhren jetzt mit mehr Watt!

Bild: © lily / Fotolia

LED Röhren 2016: Schluss mit verschenkter Leistung!

So langsam aber sicher ist die dunkle Jahreszeit dahin und die Tage werden wieder länger. Genau der richtige Zeitpunkt, zu Hause und im Büro klar Schiff zu machen. Dies gelingt natürlich denjenigen am besten, denen bei der Arbeit ein besonders helles Licht zur Verfügung steht!

Als eine unserer ersten Neuheiten 2016 steht Ihnen zu diesem Zweck eine neue Generation LED Röhren im TEULUX Online Shop zur Verfügung! Ihr Geheimnis: Mehr Watt pro Meter zum ausgiebigen Frühjahrsputz!

Und wo wir schon beim Thema sind: Was gibt es eigentlich ärgerlicheres als ein frisch gewischter Boden, der sofort wieder von schmutzigen Füßen malträtiert wird? Wahrscheinlich nicht viel!

Um mit gutem Beispiel voranzugehen, verzichten unsere neuen LED Röhren von Haus auf schmutzige Füße! Statt Dreck lassen diese ein besonders frisches, deckendes Licht in Ihre Räume!

Sie können sich nicht so richtig vorstellen, dass Bürobeleuchtung LED etwas mit schmutzigen Füßen zu tun haben könnte? Weit gefehlt! Doch lesen Sie selbst:

 

LED Röhren von TEULUX: Mehr Licht pro laufendem Meter!

Doch das Wichtigste zuerst: Wie wird die neue TEULUX LED Röhre überhaupt heller? Am besten gehen wir das mal gemeinsam durch: Unsere bisherige LED Röhre 150cm in der Variante Basic hatte eine Nennleistung von 22W. Unsere neue LED Röhre kommt demgegenüber auf 25W. Allein durch den Einsatz verbesserter SMD Module ergibt sich also schon ein Plus von 3 Watt. Doch das ist natürlich noch längst nicht alles. Sie werden die oben erwähnten Schmutzfüße wohl kaum vergessen haben!

schwarzefuesseKommt Ihnen das Bild rechts bekannt vor? Ein Nachteil vieler LED Röhren: Freut man sich in der Mitte des Lampenschirms über gleichmäßig weiß strahlendes Erfrischungslicht, kann es damit an den Enden der Röhre schnell vorbei sein. Statt gleichmäßiger Helligkeit gibt es hier unvollständig durchleuchtete Flächen. Ein solch unregelmäßig leuchtender Lampenschirm sieht an der Bürodecke nicht nur blöd aus, sondern er kann auch die ergonomische Lichtplanung im Büro unnötig verkomplizieren.

Die Lösung: Weniger Platz verschenken! Dank extrakurzer Verschlusskappen wirken unsere neuen LED Röhren 150cm im Betrieb direkt mal 10cm länger! Das Mehr an gleichmäßiger Hinterleuchtung auf die Länge gerechnet ist vergleichbar mit einem Leistungsgewinn von weiteren 6 Watt. Macht in der Summe 9 Watt!

LED Röhren mit einem Plus von 3 Watt eindrehen, aber gefühlt 9 bekommen. Watt will man mehr? Wir wüssten da noch was, …

 

… zum Beispiel eine LED Röhre ohne Formschwankungen!

Viele – vor allem ältere – Röhren aus thermoplastischen Kunststoffen hängen mit der Zeit in der Mitte durch. Auch wenn Leuchtkraft und Funktion hierdurch in der Regel nicht beeinträchtigt werden: Hübsch geht anders!

Damit Ihnen so etwas nicht passieren kann, bestehen die Röhrenkörper der neuen TEULUX LED Röhren aus altersbeständigem Echtglas. So ist das Leuchtmittel vor ärgerlichen Verformungen auch bei langjährigem Einsatz geschützt!

Mit mehr Leistung und verformungssicheren Materialien sind Sie auf die gängigen Einsatzbereiche von LED Röhren hervorragend vorbereitet: Ideal eingesetzt sind die cleveren Leuchtmittel zum Beispiel in LED Rasterleuchten und vielen weiteren LED Bürolampen. Ob als Ersatz für ältere Leuchtstoffröhren oder als Grundstein für völlig neue Lichtkonzepte – Energieeinsparungen und frisches Licht auf Knopfdruck sind die Folge. Kein Brummen, kein Flackern, einfach Licht!

Neue LED Röhren zu installieren, ist häufig mit der Entsorgung von alten Leuchtstoffröhren verbunden. Hierbei kann es schneller zu Lampenbruch kommen als einem lieb ist! Bereiten Sie sich auf diese Eventualitäten vor und beachten Sie unsere Hinweise zur sachgerechten Entsorgung von Leuchtstoff- und Energiesparlampen. Übrigens: Für Traditionalisten haben wir selbstverständlich weiterhin eine feine Auswahl an konventionellen Rasterleuchten (viele inkl. EVG von Osram) im Angebot!

Mit den neuen LED Röhren aus dem Hause TEULUX holen Sie Ihre Bürobeleuchtung gekonnt aus dem Winterschlaf. Und falls sich der Himmel doch nochmal zuziehen sollte: Einfach Ihre neuen LED Röhren mit mehr Watt einschalten und schon ist der Frühling zurück!

 

 

Nach oben

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED Dunkel-Röhren im Test zu LED Röhren

Gesamten Beitrag lesen: LED Dunkel-Röhren im Test zu LED Röhren

Die LED Dunkel-Röhre

Die Dunkelbirne ist ein neues elektronisches Gerät, das dunkel macht. In ihrem Äußeren ist sie einer gewöhnlichen Glühbirne ähnlich.

Während die Glühbirne jedoch als Energiequelle betrachtet wird, muss man die Dunkelbirne als Energieloch bezeichnen. Die Dunkelbirne sieht zwar aus wie eine Glühbirne, sie ist aber wesentlich schwerer. Eine typische 60-Watt-Birne wiegt ungefähr zwei Pfund. Statt des üblichen Glaskolbens besteht die Dunkelbirne aus Heliotex, einem besonderen metallischen Material. Heliotex wurde speziell für die Dunkelbirne entwickelt und ist für die Funktion der Birne notwendig. Die Dunkelbirne wird in eine gewöhnliche Lampenfassung geschraubt und kann mit normalem Netzstrom betrieben werden. Üblicherweise sind die Birnen zur leichteren Identifikation schwarz überzogen. Dunkelbirnen kommen in ähnlichen Stärken wie die Glühbirnen auf den Markt. Birnen mit mehreren Röhren (s.u.) und Birnen für spezielle Zwecke sind ebenfalls erhältlich.

   

Das Heufeld der LED Dunkel-Röhre

Anders als die einfache Glühwendel der Glühbirne ist das Innere der LED Dunkel-Röhre kompliziert und voll mit Elektronik. Das Herz des Geräts - eine Quarzröhre nach dem Michelson-Johanson-Prinzip und mit umgekehrter Nier-Jonson-Geometrie - wurde von Edison A. Thomas, einem Ingenieur von General Electric konstruiert (siehe "Ein preiswerter Vernichter von Strahlungsenergie", Electronics, 42, Heft 7, S. 59-67, Juli 1990). Der einzige Zweck der Röhre ist der Aufbau des Heufeldes. Die Existenz des Heuschen reversiblen elektromagnetischen Feldes, des Heufeldes (REF), wurde Ende des Jahres 1989 von R.E.F. Heu am MIT theoretisch bewiesen. 2016 wurde die erste LED Dunkelröhre nach dem Silizium- Einstein- Feldverfahren in Serie hergestellt. Dieses unsichtbare Feld kann normale elektromagnetische Energie wie Licht vernichten, indem es diese Energie in die entgegengesetzte elektromagnetische Energie des Heufeldes umwandelt. Dieser Prozess der Energieumwandlung liefert auch die Energie, mit der sich das Heufeld durch die Luft fortpflanzt. In einem Vakuum könnte sich das Heufeld unbegrenzt ausbilden. In der Luft gibt das Heufeld jedoch ständig Energie an das umgebende Medium ab und bricht zusammen. Deshalb muss die LED-Quarz-Röhre das Heufeld kontinuierlich erzeugen. Auch pflanzt sich das Heufeld nicht weiter fort, wenn die Umgebung keine elektromagnetische Energie enthält, weil ja das Heufeld diese Energie nutzt, um sich selbst aufrechtzuerhalten. Das Heufeld der LED Dunkel-Röhre ist einem Staubsauger analog, der elektromagnetische Energie aus der Luft saugt. Man kann sich vorstellen, dass diese Energie, wie z.B. Licht, von der Dunkelheit absorbiert und dann in das Heufeld umgewandelt wird. Das Recycling der eingefangenen Lichtenergie löst nicht nur das Problem der Energieverschwendung, sondern liefert auch Energie für sinnvolle Arbeit. Die Quarzröhre errichtet das Heufeld auf der inneren Oberfläche der Heliotexhülle. Die Eigenschaften des Heliotexmaterials bewirken, dass das Heufeld in den umgebenden Raum ausstrahlt, genau wie eine Glühbirne Licht von der Glühwendel abstrahlen würde. Die Heliotexhülle der LED Dunkel-Röhre arbeitet also als Sendeantenne für das Heufeld. Die Art der Strahlung, die von der Dunkelbirne absorbiert wird, hängt von den Verunreinigungen ab, die sich in der Heliotexhülle befinden. Diese Verunreinigungen können während der Produktion des Heliotex kontrolliert beeinflusst werden. So lassen sich Spezialbirnen, die nur eine Art elektromagnetische Energie absorbieren, leicht herstellen. Zum Beispiel ist es möglich, eine Dunkelbirne zu schaffen, die nur rotes Licht absorbiert, oder eine Birne, die ausschließlich kosmische Strahlung vernichtet. Während des Betriebs wird die Oberfläche der Birne tatsächlich kalt weil Wärme aus dem Heliotexmaterial verbraucht wird.

Die LED Dunkel-Röhre 120cm "saugt" zwar Lichtenergie aus der Luft, aber sie kann noch nicht vollständig zwischen den einzelnen Energiearten unterscheiden. So werden immer sehr kleine Mengen anderer Energiearten aus der Nähe der Birne ebenfalls vernichtet: Die Birne wird kalt, weil sie Wärme an das Heufeld verliert. Die gewöhnliche LED Dunkel-Röhre absorbiert Licht, sie verschluckt Licht und schafft Dunkelheit in einem genauso großen Raum und in vergleichbarem Umfang, wie eine Glühbirne mit derselben Wattzahl den Raum erhellen würde.

 

Die LED Dunkel-Röhre hat viele Einsatzmöglichkeiten.

Ein kleiner Schalter macht es möglich, am Tag ohne Augenklappen zu schlafen.
Photoenthusiasten müssen kein Geld mehr ausgeben, um eine Dunkelkammer "lichtdicht" zu machen.

Man muß nur eine Dunkelbirne in eine Lampenfassung
drehen, und schon wird jeder Raum zur Instant-Dunkelkammer.

Augenärzte haben herausgefunden, daß bei Augenuntersuchungen Dunkelbirnen besonders
nützlich sind. Es gibt anwendungsmöglichkeiten auf wissenschaftlichem
Gebiet, wo viele Experimente nur durchgeführt werden können, wenn in der
Umgebung keine andere Strahlung vorhanden ist. Die Dunkelbirne scheint
auch auf Parties beliebt zu sein.

Spezial-LED Dunkel-Röhren für besondere Zwecke haben weitere
Anwendungsmöglichkeiten. Die spezielle Radiowellendunkelbirne absorbiert
Radiowellen aus der Umgebung. Eine Verwendungsmöglichkeit liegt auf
wissenschaftlichem Gebiet dort, wo bestimmte Experimente die Abschirmung
dieser Wellen erfordern. Dunkelbirnen für kosmische und Röntgenstrahlung
absorbieren diese beiden potentiell gefährlichen Energieartn aus der Luft,
bevor sie verletzliche menschliche Wesen erreichen.
Mehr zu gefährlichen Lampen finden Sie hier.
Mit dem Fortschritt der wissenschaftlichen Technologie wird vielleicht
eine Spezial-Infrarot-Dunkelbirne herstellbar. Solch eine Dunkelbirne
würde infrarote Strahlung (also Wärme) absorbieren. Die Erfindung dieses
Typs der Dunkelbirne hätte eine tiefgreifende Auswirkung auf die moderne
Gesellschaft. Kühlschränke bräuchten kein komplexes mechanisches
Kühlsystem mehr - nur noch eine Infrarot-Dunkelbirne. Sonnenanbeter würden
mit einer solchen Birne braun werden, ohne sich um die schädlichen
Strahlen, die Sonnenbrand verursachen, Sorgen machen zu müssen. Mit einer
Dunkelbirne ließen sich ganze Klimaanlagen ersetzen.

Unglücklicherweie hat die Technologie bislang noch keinen
Weg gefunden, das Einfrieren der
Heliotexhülle zu verhindern. In gefrorenem Zustand jedoch kann Heliotex
das Heufeld nicht aufrechterhalten.


Die LED Dunkel-Röhre ist in jedem Geschäft erhältlich, das auch Glübirnen
führt.
Für LED Röhren klicken Sie bitte hier. Die Kosten für diesen modernen Fortschritt der Technologie sind
inzwischen beträchtlich gesenkt worden, gleichwohl ist die Dunkelbirne
sehr viel teurer als eine gewöhnliche Glühbirne. Sie ist aber für Familien
mit einem durchschnittlichen Einkommen nicht unerschwinglich. Sie wird,
wie das eigene Radio, bald nicht mehr aus dem Haus wegzudenken sein.

 

Bis es soweit ist, werfen Sie doch einmal einen Blick auf unser Angebot an LED Leuchtstoffröhren! Aber wussten Sie eigentlich schon, dass der Begriff LED Leuchtstoffröhren technisch eigentlich ziemlich falsch ist?

 

Nach oben

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

3 Vorteile der Bürobeleuchtung LED

Gesamten Beitrag lesen: 3 Vorteile der Bürobeleuchtung LED

Eine mit Sachverstand konzipierte Bürobeleuchtung hebt das Leistungsvermögen und das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Die Zeiten der Alleinherrschaft fest installierter Leuchtkörper mit Zentralschalter sind vorbei. Flexibilität ist gefragt, der Einsatz von direkten und indirekten Lichts, Abstimmung von Lichtfarbe und Beleuchtungsstärke auf den Arbeitsort. Gleichzeitig soll der Energieverbrauch gering gehalten werden. Dieses moderne, aus der Arbeitsmedizin entwickelte Beleuchtungskonzept lässt sich perfekt mit LED Technik umsetzen. Eine Bürobeleuchtung durch LED individualisiert jeden Arbeitsplatz im Sinne des Mitarbeiters. Dieser Artikel wirft einen Blick auf die Vorteile von LEDs und zeigt, wie weit die Möglichkeiten einer Bürobeleuchtung durch LED bereits fortgeschritten sind.

 

Bürobeleuchtung LED verbessert das Arbeitsklima

Wo verbringen Sie die meiste Zeit Ihres Lebens? - Auf der Arbeit. Genauer gesagt: im Büro - denn die meisten Arbeitnehmer besitzen einen Schreibtisch-/Computerarbeitsplatz. An diesem Arbeitsplatz sollen Sie sich wohl fühlen. Damit Sie sich wohl fühlen, muss die Bürobeleuchtung stimmen. Die richtige Anordnung dieser Wohlfühlkomponente wird sogar in der Europäischen Norm zur Beleuchtung von Arbeitsstätten geregelt. Am Büroarbeitsplatz benötigen Sie ein ausreichend hohes Beleuchtungsniveau. Mit der leistungsstarken und energieeffizienten Bürobeleuchtung durch LED schützen Sie Ihre Augen vor Ermüdung. Das angenehme LED Licht hebt Leistungsfähigkeit und Motivation. Dieser Effekt ist  physiologisch nachweisbar: Helligkeit regt die Ausschüttung des Hormons Cortisol an, das die Stimmung und den Antrieb steigert. Neben der Lichtstärke ist die Lichtverteilung wichtig. Ein Arbeitsraum, der gleichmäßig stark und sehr kontrastreich beleuchtet ist, strengt Ihre Augen an und führt zu schneller Ermüdung. Mit einer Bürobeleuchtung durch LED können Sie eine ausgewogene Helligkeitsverteilung mit einzelnen sanften Hervorhebungen schaffen. Das spricht das Auge ästhetisch an und schafft Entspannung.  Die Kriterien für eine ergonomische Bürobeleuchtung lassen sich mit LED Röhren individuell umsetzen. Durch moderne Leuchtenkonzepte können Blendquellen vermieden und Lichteinfallsrichtungen exakt bestimmt werden. Kein modernes Beleuchtungskonzept ist wandelbarer und personalisierbarer als die Bürobeleuchtung LED.

 

Bürobeleuchtung durch LED verbessert die Finanzen

Bürobeleuchtung LED ist moderner Standard. Wenn Sie noch zögern, Ihre alten Leuchtmittel im Büro durch die teurere neue Technik zu ersetzen, können Sie mit einem Energiesparrechner im Internet exakt kalkulieren, welche Anschaffung sich wann amortisiert. Die Kosten für Ihre neue Bürobeleuchtung durch LED haben Sie schnell wieder hereingeholt, denn diese zeitgemäßen Leuchtmittel verbrauchen bis zu 60 % weniger Energie und halten dabei 30.000 Betriebsstunden und mehr. Die CO2-Bilanz einer Bürobeleuchtung LED liegt im Vergleich zu anderen Alternativen auf dem niedrigsten Niveau - Sie genießen also nicht nur bestes Licht, sondern haben dabei auch  ein gutes Grünes Gewissen. Wählen Sie Beleuchtungsstärken um 600 Lux für alle Arbeitsbereiche, in denen es auf gutes, ermüdungsfreies Sehen ankommt. Kleinere Luxzahlen sind für Besprechungs- und Ruhezonen geeignet. Achten Sie bei der Installation Ihrer neuen Bürobeleuchtung durch LED darauf, Direktblendungen mangelhaft abgeschirmter Lampen und Reflexblendungen durch Spiegelungen auf Fensterflächen oder Monitoren auszuschließen. Eine gelungene Lichtkomposition sollte aber kein Problem darstellen, denn die neue Bürobeleuchtung durch LED liefert so viele Gestaltungsmöglichkeiten wie kein anderes Leuchtmittel.

 

Bürobeleuchtung verbessert die Ästhetik

In der Bürobeleuchtung zählt die Vielfalt. Es braucht die klassischen, direkt abstrahlenden Deckenleuchten ebenso wie die individuellen Lichtquellen am einzelnen Arbeitsplatz. Die bekannten Rasterleuchten oder Deckenleuchten mit Opalschirm können problemlos auf LED umgerüstet werden. Eine Innovation auf dem Markt der Bürobeleuchtung durch LED sind die Linsenprisma-Lampen. Durch die Prismen werden die Lichtstrahlen tausendfach gebrochen - die Lichtwirkung ist frei von Blendungen. Dennoch bündeln solche Lampen das Licht und lenken es gezielt auf die Arbeitsbereiche. Eine besonders ästhetische und dezente Gestaltungsmöglichkeit für die Deckenbeleuchtung ist das LED Panel. Diese moderne Bürobeleuchtung LED schafft klares, blendfreies Licht und ist nicht einmal einen Zentimeter hoch. Das schmale, leichte Design macht die Montage kinderleicht. Bürobeleuchtung durch LED kann ebenfalls in klassischen Pendel- und Stehleuchten installiert werden. Ob individuelle Schreibtischleuchten oder LED Röhren - alle konventionellen Formen von Leuchtmitteln können ohne aufwändige Umrüstungen durch LED Bürobeleuchtung ausgetauscht werden. Wählen Sie zwischen den verschiedenen Lichtbeschaffenheiten von warmweiß bis zur strahlenden Tageslichtlampe. Für besondere Wohlfühl- und Energieeffizienzeffekte können Sie Ihre Bürobeleuchtung durch LED Leuchtstoffröhren an Steuerungen und Dimmer anschließen. Mit dem Dimmer tönen Sie das Licht in wärmere Bereiche ab - ideal für Ruhepausen und ruhige Bereiche. Moderne Lichtsteuerungen können Ihre Bürobeleuchtung durch LED zum Smart Home machen. Die Beleuchtung korrespondiert automatisch mit dem natürlichen Tageslichteinfall und schafft Strom-Einsparungspotenziale von 70 % und mehr. Mit der Installation Ihrer neuen Bürobeleuchtung LED bringen Sie die Zukunft ans Netz.

 

Für Neugierige: Lesen Sie im TeuLexikon alles über die spannendsten Stationen in der Geschichte der LED Beleuchtung! Eine für die Bürobeleuchtung besonders praktische Erfindung ist das LED Panel. Wir verraten Ihnen gute Gründe für die Anschaffung eines LED Panel!

 

Nach oben

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Mit Lampen und Leuchten Atmosphäre schaffen

Gesamten Beitrag lesen: Mit Lampen und Leuchten Atmosphäre schaffen

Die Grundregeln einer stimmungsvollen Beleuchtung mit Lampen und Leuchten

Durch Licht entsteht Atmosphäre. Mit einer gut geplanten Beleuchtung schaffen Sie die Stimmung, die Sie sie sich für Ihre Räume wünschen.
Zuhause bevorzugen wir gemütliches Licht, das uns hilft zu entspannen. Im Arbeitsumfeld kommt es vor allem auf funktionales Licht an, das Arbeitsbereiche effektiv ausleuchtet. Es gibt einige wichtige [strong]Grundregeln für jedes Beleuchtungskonzept[/strong]. Eine lebendige und stimmungsvolle Atmosphäre wird durch die Kombination unterschiedlicher Lichtarten erzielt.

 

Am Anfang steht die Lichtplanung von Lampen und Leuchten

Bevor Sie verschiedene Lampen oder Leuchten kaufen, sollte die Beleuchtung der Räume geplant werden. Idealerweise wird das Beleuchtungskonzept bereits vor dem Einzug oder einer Renovierung geplant, am besten sogar bereits vor dem Bau, damit Kabel und Lichtschalter verlegt werden können. So ersparen Sie sich teure Nachbesserungen und müssen später keine Verlängerungskabel durch den Raum legen.
Vor der Lichtplanung werden zunächst die Ziele festgelegt.

Stellen Sie sich folgende Fragen:

Welche Wirkung soll die Beleuchtung erzielen?

  • Wünschen Sie eine behagliche, entspannende oder eine helle, aktivierende Atmosphäre oder gar beides?
  • Wünschen Sie eine behagliche, entspannende oder eine helle, aktivierende Atmosphäre der Lampen und Leuchten oder gar beides?
  • Welche Farben bevorzugen Sie? Denn Licht hat natürlich auch etwas mit Farben zu tun, moderne RGB LED Leuchtmittel verwirklichen vielseitige und kreative Beleuchtungsideen.
  • Welche Lampen, Leuchten passen zu Ihrem Einrichtungsstil?

Informieren Sie sich über die verschiedenen Lampen und Leuchten, die heutzutage erhältlich sind. Die Auswahl reicht vom effizienten LED Deckenstrahler, der den ganzen Raum ausleuchten kann über glamouröse Kronleuchter, Pendelleuchten und verschiedene Hängelampen bis hin zu Deckenflutern und Wandlampen.

 

Grundregeln für Wohnräume: Das Licht der Lampen und Leuchten sollte den Raum auf drei Arten ausleuchten

Für ein harmonisches und stimmungsvolles Licht sollten immer verschiedene Lichtquellen eingesetzt werden. Die ideale Beleuchtung entsteht, wenn das Licht den Raum auf drei Arten beleuchtet. Schaffen Sie eine Hintergrundbeleuchtung und kombinieren Sie indirektes Licht mit Akzentlicht. Im Folgenden stellen wir Ihnen die verschiedenen Arten der Lampen Leuchten zur Beleuchtung im Detail vor:

Leuchten als Hintergrundbeleuchtung

Mit der Hintergrundbeleuchtung können Sie die Lichtplanung beginnen. Die Hintergrundbeleuchtung sollte den ganzen Raum gleichmäßig ausleuchten. Sie wird separat über einen Schalter oder Dimmer geregelt und kann bei Bedarf an- oder ausgeschaltet werden. Für die Hintergrundbeleuchtung eignet sich am besten eine Deckenleuchte oder ein Deckenfluter mit mehreren Strahlern. Die Hintergrundbeleuchtung sollte ein weiches, möglichst schattenfreies Licht werfen, das nicht blendet. Bei einer einzelnen Deckenlampe geschieht dies durch einen schönen Lampenschirm, der das Licht bricht und gleichmäßig im Raum verteilt. Bei einem Deckenstrahler werden die einzelnen Spots entsprechend ausgerichtet.

Lampen mit indirektem Licht

Auch die Hintergrundbeleuchtung kann indirekt ausfallen, aus praktischen Gründen ist es für die meisten Räume allerdings vorteilhaft, wenn diese beiden Lichtarten separat vorhanden sind und nach Bedarf genutzt werden können. Denn das indirekte Licht sorgt für eine stimmungsvolle Beleuchtung des Wohnraumes. Einzelne Lampen und Leuchten werden so im Raum platziert, dass eine unaufdringliche und gleichmäßige Beleuchtung entsteht. Das Licht strahlt bei der indirekten Beleuchtung niemals direkt in den Raum. Stattdessen werden Wände, Decken oder Fußböden angestrahlt, die das Licht sanft reflektieren. Indirektes Licht ist kontrastarm und auch nicht zu hell. Für ein indirektes Licht eignen sich viele verschiedene Lampentypen wie beispielsweise Deckenfluter, Wandlampen, Stehlampen, Tischlampen und einzelnes Spots.

Das Akzentlicht

Ist das Zimmer zu weich ausgeleuchtet, entsteht zwar ein harmonischer, aber sehr eindimensionaler Eindruck. Das Akzentlicht setzt punktuelle Lichtpunkte und schafft so ein lebendiges Lichtkonzept. Mit einzelnen Lichtpunkten können Teile der Architektur, einzelne Möbel oder auch Dekoelemente hervorgehoben werden. So wird der Blick auf besonders schöne Bereiche des Raumes gelenkt. Für Lichtakzente eignen sich verschiedene kleinere Leuchten wie zum Beispiel Strahler oder auch LED-Leisten, die zum Beispiel in Vitrinenschränken oder unter Mauervorsprüngen angebracht werden können. Die Detailbeleuchtung sollte aber immer harmonisch ausfallen und auf keinen Fall zu hell werden.

Die Bürobeleuchtung

Eine Arbeitsbeleuchtung kann die drei unterschiedlichen Lichtarten ergänzen, je nach Funktion des Raumes ist sie sogar unerlässlich. Ein helles Arbeitslicht wird zum Beispiel in der Küche, im Badezimmer, am Schreibtisch im Arbeitszimmer und in Büro- und Geschäftsräumen benötigt. Das Arbeitslicht ist immer zielgerichtet, es werden die Bereiche angestrahlt, für die Helligkeit benötigt wird. Für die Arbeitsbeleuchtung stehen ebenfalls verschiedene Lampen und Leuchten zur Verfügung wie zum Beispiel Leselampen, einzelne Strahler oder Stehleuchten. Vorsicht kann hingegen bei der Schreibtischbeleuchtung angeraten sein. Bei der Planung von BAP-Beleuchtung kann es gute Gründe gegen Schreibtischlampen geben!

 

Informieren Sie sich ferner über Alternativen in der Lichtplanung, falls die Wunschleuchte doch nicht zum geplanten Konzept passen sollte!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Deckenleuchten im Licht: Die Raumwirkung

Gesamten Beitrag lesen: Deckenleuchten im Licht: Die Raumwirkung

Die Deckenbeleuchtung wird vor allem in Privatwohnungen häufig vernachlässigt. Zu Unrecht, denn die Deckenleuchte kann die Raumwirkung stark beeinflussen. Lesen Sie, wie Sie mit Deckenlampen ein stimmungsvolles und dennoch helles Licht in Wohnräumen oder  Geschäftsräumen schaffen können und worauf Sie bei der Auswahl und beim Kauf achten sollten.

 

Ohne Deckenleuchte geht es nicht

Bei Lampen und Leuchten im Zusammenhang mit dem Thema Raumwirkung denken wir heute häufig vor allem an ein indirektes Licht, an dekorative Stehleuchten und Tischleuchten, die für eine wohnliche Stimmung sorgen. Die Deckenleuchten werden manchmal gar nicht mehr genutzt, dabei sind sie für eine ausgewogene Beleuchtung im Haus extrem wichtig. Auch wenn sie häufig unauffällig sind, sorgen sie doch für ein gleichmäßiges und vor allem helles Licht. Im Zeitalter der modernen Leuchtmittel wie LEDs oder Energiesparlampen werden Wohnräume immer häufiger viel zu schwach ausgeleuchtet. Das wirkt sich nicht nur auf die Stimmung der Bewohner aus, sondern kann auch schlecht für die Augen sein. Im Arbeitsumfeld ist eine ausreichende Beleuchtung ohnehin unabdingbar, auch hier sind Deckenleuchten immer noch das beste Beleuchtungsmittel.
Grundsätzlich sollten Deckenleuchten für eine gute Ausleuchtung in Wohn- und Geschäftsräumen genutzt werden. Für ein gemütliches Schummerlicht sind andere Lampentypen wie zum Beispiel Stehlampen und Hängelampen gedacht. Die Funktion einer Deckenlampe ist es, das ganze Zimmer gleichmäßig und hell auszuleuchten, doch das bedeutet nicht, dass es ungemütlich werden muss. Denn die Lichtstimmung hängt auch von dem verwendeten Leuchtmittel und der Art der Lampe ab. Funktional und vor allem hell sind unter der Decke angebrachte Leuchten im Treppenhaus, Flur und im Büro. In Wohnräumen lassen sich dimmbare Spots und Strahler ganz individuell einsetzen.

 

Deckenlampen für ein diffuses, helles Licht

Deckenleuchten müssen nicht blenden, es gibt inzwischen viele Lampenmodelle, die ein diffuses Licht verbreiten. Der Lampenschirm besteht aus Glas oder Papier, das jeweils so bearbeitet wurde, dass das Licht mehr oder weniger stark gebrochen wird. Es entsteht ein helles aber diffuses Licht, das sich sehr gleichmäßig im Raum ausbreiten kann. Solche Lampen zum Beispiel mit Milchglas sind ideal für die Ausleuchtung von Räumen, in denen tageslichthelles Licht benötigt wird wie zum Beispiel im Flur, im Treppenhaus, in der Küche und natürlich die ergonomische Bürobeleuchtung in Geschäftsräumen. Für das Wohnzimmer und Schlafzimmer hingegen werden Deckenleuchten als indirektes Licht bevorzugt, das wirkt gemütlicher.

 

Indirektes Licht schaffen

Mit Deckenleuchten kann auch indirektes Licht geschaffen werden. Hierfür eignen sich mehrteilige Deckenstrahler, die in der Zimmermitte angebracht werden. Die einzelnen Strahler sind drehbar sodass sich ganz gezielt Wände und Zimmerdecken anstrahlen lassen. Das Licht kommt dann nicht direkt von oben, sondern wird von den Wänden reflektiert und es entsteht ein angenehmeres Ambiente.
Eine Alternative zum mehrteiligen Deckenstrahler sind einzelne Deckenspots, die noch flexibler eingesetzt werden können. Diese Variante sollte bei großen Räumen bevorzugt werden, in denen ein zentraler Leuchtkörper für die Ausleuchtung nicht ausreicht.

 

Das richtige Leuchtmittel für Deckenleuchten wählen

Entscheidend für die Lichtwirkung ist natürlich das gewählte Leuchtmittel. Hier hält der Markt inzwischen ein beinahe unübersichtliches Angebot bereit. Energiesparlampen sind zwar günstiger als LEDs, sie produzieren aber häufig ein eher kaltes Licht. Es gibt inzwischen aber auch Hersteller, die warmweiße Energiesparlampen anbieten.
Langlebiger und für das menschliche Auge normalerweise angenehmer LED Röhrenlampen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Leuchtmittel hell genug ist. Eine möglichst hohe Lumenzahl ist für eine Deckenlampe wichtig, denn schließlich soll der ganze Raum ausgeleuchtet werden.
Auch bei den LEDs gibt es unterschiedliche Lichtfarben für verschiedene Einsatzzwecke. Für Büros werden die Lichtfarben kaltweiß oder tageslicht bevorzugt. Für den Wohnraum hingegen sind warmweiße LEDs besser, das Licht wirkt gemütlicher.
Klassische Halogenlampen sind zwar immer noch erhältlich, ihr hoher Stromverbrauch macht sie allerdings aus ökonomischer Sicht fragwürdig. Dennoch produzieren sie ein sehr helles und auch angenehmes Licht.

 

Gibt es Alternativen zur Deckenleuchte?

In privaten Räumen, in denen kein besonders helles Licht benötigt wird, wie zum Beispiel im Wohnzimmer oder Schlafzimmer, können Deckenleuchte auch vollständig durch Deckenfluter und Wandleuchten ersetzt werden. Es ist natürlich möglich, den Raum gleichmäßig mit solchen alternativen Lampenformen auszuleuchten. Der vollständige Verzicht auf eine Deckenbeleuchtung empfiehlt sich jedoch im Haus nicht, da im Alltag doch immer wieder für verschiedene Bereiche eine gute Beleuchtung benötigt wird. Gemütlich wird es, wenn indirekte Leuchtmittel wie Wandleuchten und Stehlampen mit Deckenleuchten kombiniert werden. Je nach Bedarf kann das Deckenlicht dann an- oder ausgeschaltet werden.

In der Praxisanwendung als besonders langlebig und energiesparend erweisen sich immer wieder Deckenleuchten mit modernen Led-Lampen. Erfahren Sie auf unseren TeuLexikon-Ratgeberseiten mehr über die Grundlagen der LED Technik und ihre Vorteile!

 

http://www.lampe-leuchten.de/Deckenleuchten-Raumwirkung

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

TEULUX-Spendenaktion: Jede Bestellung hilft!


Vielen Dank, dass Sie den Weg auf unsere Aktionsseite gefunden haben. Zur Erinnerung: Im Rahmen unserer Weihnachtsspendenaktion spendet der TEULUX Online Shop einen Teil seiner Einnahmen aus dem Weihnachtsgeschäft an die SOS-Kinderdörfer.

An der Spendenaktion haben sich bisher

  Zähler  

zufriedene Kunden beteiligt.

Gehören auch Sie dazu und helfen Sie uns dabei, unsere Spende zu maximieren. Für Ihre Teilnahme und Ihr Vertrauen bedanken wir uns herzlich!


Wohin führt der Weg der Bürobeleuchtung 2016?

Wir hoffen, dass Sie uns auch weiterhin die Treue in Sachen Beleuchtungstechnik für Büro, Markt und Gewerbe halten werden. Die passenden Argumente hierfür liefern wir Ihnen hoffentlich mit einer kleinen Vorschau auf die ersten Licht-Highlights im neuen Jahr! Bei deren Entwicklung waren Kundenwünsche uns ein zentraler Ideengeber.


LED Deckenleuchten mit Diamantprisma: Individuelle Eleganz statt Einheitsbrei!

Die Entwicklung von LED-Technologie verläuft mittlerweile in so großen Schritten, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Das Leistungsvermögen von LED Leuchtmitteln aus dem Jahre 2015 ist mit fünf Jahre älteren kaum noch angemessen vergleichbar.

Zwei für den Verbraucher wichtige Elemente stehen derweil im Vordergrund dieser Entwicklung: LED-Module werden immer energieeffizienter und ihre Leuchteigenschaften immer präziser.

Für das TEULUX-Team ist es daher selbstverständlich, modernes Innenleben mit einer äußeren Hülle zu verbinden, die den Stärken der Technik auch gerecht wird!

Das Stichwort lautet hier: Abblendung! Denn was nützt das hellste und klarste LED Licht, wenn es unkontrolliert in den Raum strahlt, dabei in den Augen blendet und von der Arbeit ablenkt?

Und genau hier kommen unsere brandneuen Bürolampen LED mit Diamantprisma ins Spiel: Über einen großzügig dimensionierten und besonders robusten Aluminiumkorpus legt sich ein prismatischer Acrylschirm. Dieser besteht aus unzähligen Einzelprismen in der für Diamanten typischen Rautenform.

Die gegenüber dem Vorgängermodell deutlich erhöhte Prismenzahl steht für eine noch gleichmäßigere Grundbeleuchtung. Die Folge ist ein in allen Belangen überlegenes Beleuchtungsprofil mit dem Gewissen Etwas im Design!

Betrieben werden die neuen Deckenleuchten selbstverständlich mit bewährten LED Röhren aus unserem Sortiment. Und auch in diesem Bereich legen wir 2016 noch eine Schippe drauf!


LED Röhren mit extrakurzen Verschlusskappen: Mehr Licht statt schwarzer Füße!

schwarzefuesseKaum etwas ist ärgerlicher, als die Vorzüge einer LED-Leuchte nicht vollends ausnutzen zu können. Das kann zum Beispiel immer dann passieren, wenn es bei LED Röhren zu einem Schattenwurf kommt, wie Sie Ihn auf der Beispielabbildung links erkennen können.

Dieser Effekt kommt durch zu lange Verschlusskappen zustande, die technisch zwar sonnvoll sein können, in der Praxis aber dafür sorgen, dass die Röhre an den Enden nicht vollständig leuchtet. Die Folge kann ein subjektiv als ungleichmäßiger empfundenes Beleuchtungsbild im Raum sein!

Solche Ärgerlichkeiten verhindern Sie zuverlässig mit den ab Januar im TEULUX Online Shop erhältlichen LED Röhren. Deren Technik wurde raffiniert an die heutigen Lichtbedürfnisse angepasst und mit besonders kurzen Verschlusskappen versehen. Die Folge: Ca. 10 Zentimeter mehr Licht ohne störenden Schattenwurf!

Dies sind natürlich nur zwei der spannenden Innovationen, die unseren Shop im neuen Jahr bereichern werden. Schauen Sie regelmäßig vorbei und behalten Sie unseren News-Blog im Auge. So erfahren Sie immer rechtzeitig, ab wann Sie weitere LED-Highlights im Shop bestellen können!

 

 

http://www.lampe-leuchten.de/blog/TEULUX-Spendenaktion-Jede-Bestellung-hilft

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Deckenlampen: Bewährte Leuchtmittel für jede Umgebung

Gesamten Beitrag lesen: Deckenlampen: Bewährte Leuchtmittel für jede Umgebung

Deckenlampen überzeugen durch die Verbindung von Funktionalität und Design. Mit modernen Varianten können gezielte Lichtakzente gesetzt werden, durch welche der gesamte Raum aufgewertet wird. In puncto Vielfalt kann dank fortschrittlicher LED-Technik von vielseitigen Möglichkeiten profitiert werden. Deckenlampen heben das bestehende Ambiente hervor und ermöglichen die gezielte Ausleuchtung von Objekten und Raumbereichen. Wir zeigen Ihnen die Möglichkeiten moderner Deckenlampen auf und informieren Sie über aktuelle Neuigkeiten.

 

Deckenlampen: Bewährte Leuchtmittel für jede Umgebung

Deckenleuchte haben sich seit Jahrzehnten als zuverlässige Leuchtmittel bewährt. Diese besitzen ein minimalistisches Erscheinungsbild und setzen dennoch räumliche Akzente. Durch ihre hervorragende Positionierung sorgen Deckenlampen für klare Lichtverhältnisse. Moderne Deckenleuchten bestehen oftmals aus verschiedenen Elementen, sodass die Lampen nach Geschmack positioniert und einzelne Objekte gezielt ausgeleuchtet werden können. In Räumen wie Bürogebäuden, Wohnbereichen und in der Küche empfiehlt sich vor allem helles Raumlicht. Wer eine luxuriöse oder komfortable Einrichtung bevorzugt, kann Deckenlampen per Funk steuern. Anschließend kann die Deckenlampe per Klatschgeräusch oder Fernbedienung ganz komfortabel vom Sofa aus gesteuert werden. Damit die Lichtkegel von Deckenlampen gezielt justiert werden können, sollte man eine Lampe mit beliebig einstellbarem Strahlungswinkel nutzen. Hierdurch können einzelne Bereiche eines Raumes gezielt ausgeleuchtet werden. Die Lichtverhältnisse können auf diese Weise optimal auf empfindliche Bereiche wie Schlafzimmer und Wohnzimmer ausgerichtet werden, sodass die Funktion des Raumes berücksichtigt wird. Lese-Ecken in Wohnzimmern sollen beispielsweise mehr Licht erhalten als Fernsehecken.

 

Deckenleuchten: Ungeahnte Gestaltungsmöglichkeiten

Deckenlampen können in den verschiedensten Ausführungen erstanden werden. Diese sollten derart ausgewählt werden, dass sie zum restlichen Ambiente passen. Egal, ob klassisch oder modern, rustikal oder minimalistisch, ausgefallen oder schlicht: Deckenlampen können individuell ausgewählt werden. Gleiches gilt natürlich für Außenbereiche wie Terrassen oder Balkone. Speziell ausgerichtete Deckenlampen können die Flächen großzügig beleuchten. Diese sind flexibel ausrichtbar, haltbar, kompakt und witterungsbeständig. Deckenlampen weisen gegenüber Wandlampen und Stehlampen vielseitige Vorteile auf. Diese beleuchten die gesamte Umgebung und nehmen dennoch keinen Platz ein. In besonders engen Räumen ist das Anbringen der Beleuchtung oftmals ein Platzproblem. In einer solchen Umgebung ist man mit einer Deckenleuchte bestens beraten. Deckenlampen sind einfach zu installieren und weisen eine hohe Lebensdauer auf. Deshalb werden diese gerne in hoch frequentierten Bereichen wie Fluren oder in Eingangsbereichen verwendet. Dort ist die Einrichtungsvorliebe des Wohnenden nicht von Bedeutung: Schließlich ist die Auswahlvielfalt ebenso vielseitig wie die Vorstellung des Planenden. Moderne Deckenleuchten werden von namhaften Künstlern gestaltet und können in allen nur erdenklichen Farben und Formen erstanden werden. Mit modernen Deckenlampen kann man sich sicher sein, dass man etwas ganz Besonders hat. Das zweite Auge sollte natürlich immer auf das bestehende Ambiente gerichtet werden. Schließlich möchte man von einer rundum gelungenen Einrichtung profitieren können, die aufeinander abgestimmt ist. In puncto Gestaltung ist von eckig über rund bis hin zu bunt alles erlaubt.

 

Einfache Anbringung und positive Auswirkungen von deckenlampen

Deckenlampen überzeugen durch eine einfache Anbringung. Während einige Modelle starr an der Decke befestigt werden, überzeugen andere Varianten durch eine tiefe Hängung. Zu den beliebtesten Modellen gehören Deckenlampen mit mehreren Armen, deren Lichter individuell ausgerichtet werden können. LED Lampen und Leuchten machen sich bei diesen Modellen ganz besonders gut. Mit Deckenlampen können Raumklima und Raumatmosphäre positiv beeinflusst werden. Licht ist in Büros und Wohnbereichen von ganz immenser Bedeutung. LED Lampen bieten beispielsweise den Vorteil eines hohen Blaulichtanteils. Dieser unterbindet ein Ermüden der Augen. Außerdem kann von extrem geringen Energiekosten profitiert werden. Egal, ob Wohnbereich oder Büro: Mit der passenden Deckenlampe können Bereiche hervorragend ausgeleuchtet werden. Die meisten Personen können kaum glauben, welche Wirkungen die passenden Deckenlampen auf einen Raum haben können. In der heutigen Zeit steht dem Einrichter eine immense Auswahlvielfalt zur Verfügung, mit welcher die verschiedensten Geschmäcker und Einrichtungsstile bedient werden können. Dank innovativer LED-Technik können zeitgleich Energieeinsparungen und neue Gestaltungsmöglichkeiten genossen werden.

 

Eine der platzsparendsten Deckenlampen sind übrigens Einbauleuchten. Erfahren SIe im TeuLexikon mehr darüber, wie Einbaulampen in die Lichtplanung mit einbezogen werden können!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED Leuchtstofflampen: Kultige Begleiter des Alltags

Gesamten Beitrag lesen: LED Leuchtstofflampen: Kultige Begleiter des Alltags



LED Leuchtstofflampen können in vielen verschiedenen Varianten erstanden werden. Egal, ob kleiner Leuchtstab für die Hand oder herkömmliches Modell für das heimische Wohnzimmer: LED Leuchtstäbe überzeugen durch vielseitige Vorteile. Diese beinhalten keine Gefahrstoffe, können dauerhaft verwendet werden und überzeugen durch eine extreme Langlebigkeit. Partys, Events, Konzerte und das Eigenheim können durch LED Leuchtstäbe gezielt aufgewertet werden. Wir klären Sie über LED Leuchtstäbe auf!


LED Leuchtstofflampen: Kultige Begleiter des Alltags

Egal, ob Party, Konzert oder Kindergeburtstag: LED Leuchtstofflampen versprühen einen kultigen Charme und sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Kinder haben an den Leuchtstäben ihre wahre Freude. Bei Festivals und anderen Veranstaltungen überzeugen die energieeffizienten LED Röhrenlampen durch ein angenehmes Licht, das faszinierend und aufheiternd wirkt. LED Leuchtstäbe können in verschiedenen Farbtönen erstanden werden. Einige Modelle weisen einen Farbwechsler auf, durch welchen die Farben wechseln oder durch andere Farben ergänzt werden. Der Großteil der LED Leuchtstofflampen wird über Knopfbatterien oder die Steckdose angetrieben und funktioniert über einen An- und Ausschalter. Die Konstruktion erlaubt eine dauerhafte Verwendung, sodass einmal gekaufte LED Röhren immer wieder genutzt werden können. LED Röhren sind eine kostengünstige und hochwertige Alternative zu anderen Leuchtstofflampen. LED Leuchtstäbe können absolut unbedenklich verwendet werden und beinhalten im Gegensatz zu anderen Leuchtmitteln keine Gefahrstoffe. Trotz der niedrigen Stromkosten kann von einem hellen und angenehmen Licht profitiert werden, das eine Ermüdung der Augen unterbindet.

LED Röhren: Vielseitige Vorteile und angenehme Akzentuierung

Mit LED Röhren kann die Umgebung ansehnlich akzentuiert werden. Die dekorative und außergewöhnliche Form wertet jedes Ambiente auf. Die Lichter können zur gezielten Akzentuierung von Flächen benutzt werden. Egal, ob Bilder, einzelne Pflanzen oder Regale. LED Leuchtröhren können für eine Vielzahl von Gestaltungsstilen genutzt werden. Das Gehäuse von LED Röhren ist hochwertig verarbeitet. Dieses kann unkompliziert in Sekundenschnelle befestigt werden. Dazu werden keine speziellen Kenntnisse benötigt. Viele LED Leuchtstofflampen verfügen über besondere Funktionen. Diese können mit einer Leuchtfunktion ausgestattet sein, welche gezielt Bereiche ausleuchtet und zum Teil fokussiert werden kann. Einige LED Leuchtröhren besitzen Blinkfunktionen, bei denen von einem wechselnden Licht profitiert werden kann. Events, Geburtstage, Partys und Konzerte werden hierdurch mit einem besonderen Rahmen versehen. LED Röhren können dauerhaft leuchten oder in bunten Farbtönen blinken. Ein langsamer Farbwechsel erzeugt angenehme und beruhigende Effekte. Einige LED-Leuchten sind mit einem Mikrofon versehen, wodurch sich diese an den Takt von Musik anpassen können.

Grundsätzliche Vorteile von LED-Produkten

LED Produkte in T8 überzeugen in vielseitiger Hinsicht. LED Leuchtstäbe gehören zu den Leuchtmitteln, mit einem äußerst angenehmen Licht. Dieses wirkt aufgrund seines hohen Anteils an blauen Farbwellen nicht ermüdend. LED Leuchtröhren sind extrem energieeffizient, sodass die Anschaffungskosten schon nach kurzer Verwendung amortisiert sind. Röhren sind wetterfest gestaltet und können in Gärten, auf Vorplätzen und im Haus verwendet werden.  Sie entfalten unverzüglich ihre volle Leuchtkraft und werden kaum warm. Ganz im Gegensatz zu anderen Leuchtmitteln, deren Energie zu einem nicht gerade unerheblichen Teil durch Wärme verloren geht. Die Halbleiter-Technologie LED von Osram überzeugt durch ganz hervorragende Ergebnisse bei zeitgleich geringem Verbrauch. Die Lichtgestaltung ist optimal und von einer hohen Farbsättigung gekennzeichnet. Die Umgebung wird in ansehnlichen Farben wiedergegeben. Das Licht kann einfach gelenkt und ausgerichtet werden, da dieses fokussiert abgegeben und kaum gestreut wird. Die Bauform von LED Röhren ist extrem kompakt, wodurch flexible Designs verwirklicht werden können. Die Verbindung von hoher Energieeffizienz, immenser Lebensdauer und bester Wirtschaftlichkeit führt zu einem rundum perfekten Gesamtbild. Außerdem müssen LED Leuchtstäbe kaum gewartet werden. LED Röhren können stufenlos gedimmt werden und überzeugen durch eine umweltfreundliche Gestaltung. Aufgrund des geringen Anteils von Infrarot- und UV-Strahlung werden kaum Insekten angezogen. Außerdem sind LED Lampen stoß- und vibrationsfest. Diese können einfach entsorgt werden. Die Entwicklung von LED Leuchtstäben 150cm war ebenso rasant wie bei Computern - heutige LED Röhren sind immens leistungsfähig.

 

Übrigens: Auf unseren Ratgeberseiten im TeuLexikon verraten wir Ihnen unter anderem, warum gerade SMD LED Lampen so praktisch sind - hierzu gehören auch viele LED Röhren!

Und noch etwas: Auch LED Röhren können als Energiesparlampen bezeichnet werden, obwohl man damit meistens etwas anderes meint. Erfahren Sie im TeuLexikon, warum sich Energiesparlampen und LED Röhren nciht gegenseitig ausschließen!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED Leuchtstoffröhren

Gesamten Beitrag lesen: LED Leuchtstoffröhren

Bild: © vladimirfloyd / Fotolia

LED Leuchtstoffröhren sind das sichtbare Resultat einer Energie-Umwandlung. Während unser Sonnensystem beim Generieren von Licht auf die Verschmelzung von Wasserstoffatomen zu Helium setzt, bedient sich der Mensch diverser Techniken zur Erzeugung künstlichen Lichts. Die Glühbirne von Thomas Edison war lichttechnisch ein Quantensprung, der rund um den Globus noch heute nachhallt. Über Generationen bestimmte der glühende Metalldraht in der Glühbirne ungeachtet seines geringen Wirkungsgrades und der bescheidenen Lebensdauer unser Konsumverhalten rund um künstliche Lichtquellen. Auch Halogen, Xenon und Neon gelang es nicht, die gute, alte Glühbirne in ihrer Existenz ernsthaft zu gefährden. Doch LEDs, die Licht emittierenden Dioden. haben in kurzer Zeit unter Beweis gestellt, dass sie das Zeug zu einem radikalen "Lichtwechsel" in sich bergen. Wie passen LED Leuchtstoffröhren in dieses neue Lichtquellen Puzzle? Treten sie in die Fußstapfen der Neon-Leuchtstoffröhren? Dieser Beitrag beleuchtet die Facetten.

Der "abgesteckte Claim" für die Beleuchtungstechnik mit LED Röhren

Die Physik hat dem optischen Licht eine klar in Zahlen umrissene "Spielwiese" zugewiesen. Dieses Spielfeld, messtechnisch dargestellt in Nanometer (nm), einem Milliardstel Meter, liegt im Bereich zwischen 700 nm und 400 nm. Über 700 nm beginnt der Bereich der Mikrowellen-Strahlung. Unterhalb von 400 nm siedeln sich die UV- sowie die Röntgenstrahlung an. Die Kunst der Physiker und Licht-Designer besteht nun darin, das für die jeweilige Anwendung benötigte Licht der LED Leuchtstoffröhren zu definieren und dem Markt in Form von Lösungen zur Verfügung zu stellen. Dabei gilt folgende Daumenregel: Die Energie der in Nanometer definierten Lichtwelle reduziert sich bei zunehmender Wellenlänge. In der Praxis bedeutet dies, dass ein rötliches Licht aus dem Spektrum um 700 nm eine geringere Energie liefert als Licht aus dem Blauspektrum im Bereich von 400 nm.

An Neon-Röhren Maß genommen

Die gerne zitierte Spruch-Weisheit "Der Fortschritt ist eine Schnecke" gilt in Verbindung mit der LED Leuchtstofflampe in eingeschränktem Maße. Denn die auf dem physikalischen Prinzip der Elektrolumineszenz beruhenden LEDs haben von Haus aus das Zeug zum Innovations-Senkrechtstarter. Dieses Verfahren generiert Licht auf der Basis mehrerer in Schichten angeordneter, halbleitender Kristalle. Das erzeuge Licht ist zunächst monochrom. Rote, gelbe, grüne und blaue Halbleiterkristalle liefern die Farbzutaten, sobald Strom hindurch fließt. Das Resultat: programmierbare Farben-Vielfalt. Auch dem Problem der Lebensdauer rückten die Forscher zu Leibe. Kühlkörper verlängern die Lebensdauer der wärmeempfindlichen Halbleiterkristalle nachhaltig. Thomas Alva Edison hätte seine Freude an dieser neuen Technik mit LED Röhren.

Die Thematik des verhaltenen Fortschritts bezieht sich allerdings auf die bereits im Markt etablierte und in Multi-Millionen Installationen bei den potenziellen Verbrauchern existierende Vielfalt an Lampen mit ihren genormten Fassungen. Im Sinne einer zügigen Marktdurchdringung produzierten die Hersteller moderner LED-Leuchtkörper ihre Großserien-Leuchtmittel für alle im Markt bereits anzutreffenden Lampen- und Leuchtröhren-Systeme.

Als eine wichtige Zielgruppe wurden die Betreiber von Röhren-Beleuchtungskörpern auf Neon-Edelgasbasis identifiziert. Die in Büro-Umgebung sowie im Industriebereich dominierenden, in standardisierten Abmessungen konfektionierten Leuchtröhren sind aufgrund ihrer Kosten-Nutzen-Relation in allen Industrieländern mit hohen Marktanteilen vertreten. Auch in Werbeflächen, bei der Straßenbeleuchtung sowie in nahezu jedem Haushalt ist die Neon-Röhre präsent.

LED-Leuchtstoffröhren: die Neon-Alternative

Die Chancen einer schnellen Marktdurchdringung mit Hilfe einer preiswerten, langlebigen LED-Leuchtstoffröhre sind gegeben. Als Nutzer der Neon-Röhrentechnik kennen Sie typische Probleme, die mit dem Betrieb der Röhren einher gehen:
- Einige Röhren werden ob der langen Einschaltzeit bis zur ausreichenden Lichtleistung zur wahren Geduldsprobe.
- Flackernde Röhren gehören zum irritierenden Stimmungsbild vieler Industrie-, Werbe- oder Straßenbeleuchtungen.
- Der Anteil an giftigem Quecksilber birgt im Falle von Röhren-Glasbruch Gesundheitsrisiken.
- Neon-Röhren, die ihre Funktion eingestellt haben, müssen als Sondermüll entsorgt werden.
- Auch der Stromverbrauch für eine 120 Zentimeter lange Neon-Leuchtröhre ist ein Fall für den Prüfstand. Immerhin liegen die jährlichen Verbrauchskosten im Rahmen einer 8-stündigen täglichen Nutzung kleiner 40 Euro.

Zweifelsohne wünschen Sie sich Leuchtkörper, die langlebig, frei von Umweltproblemen, ohne nervenden Begleiterscheinungen und zu günstigeren Betriebskosten ihren Dienst versehen. Die LED Leuchtstoffröhre bietet unter allen aufgelisteten Aspekten klare Vorteile:
- Die Lichtleistung steht mit dem Einschalten zu 100 Prozent zur Verfügung.
- Flackernde Röhren gehören konstruktionsbedingt der Vergangenheit an. Dem bisher üblichen Starter mit seiner Lebensdauer von maximal 15.000 Stunden steht eine zu erwartende Lebensdauer von 40.000 Stunden bei der LED-Röhre gegenüber.
- Die LED-Funktionseinheit benötigt kein Quecksilber.
- Die jährlichen Betriebs-Vergleichskosten pro 120-Zentimeter-Röhre können unter 12 Euro liegen. Mögliche Ersparnis pro Röhre/pro Jahr: 19 Euro.
Fazit: Umweltfreundliches, flimmerfreies, gleichmäßiges Licht aus der LED-Leuchtstoffröhre beugt Ermüdungserscheinungen vor. Aber auch die Betriebskosten-Einsparungen belohnen Sie beim Wechsel zügig in barer Münze.

 

Wussten Sie schon? Für LED Leuchtstoffröhren gelten die gleichen Typenbezeichnungen wie für klassische Leuchtstofflampen. Erfahren Sie mehr darüber, was hinter Typenbezeichnungen wie T5 oder T8 steckt!

 

 

 

Link zu dieser Seite:

http://www.lampe-leuchten.de/LED-Leuchtstoffroehren

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED Röhren 120cm

Gesamten Beitrag lesen: LED Röhren 120cm

Zur Auswahl von LED Röhren geht es hier

Leuchtstoffröhren waren lange Zeit gleichbedeutend mit dem Arbeitslicht von Fabrikhallen, Lagerräumen, Großraumbüros und öffentlichen Räumen. Ihr stotterndes Anspringen und ihr leichtes Flackern wurden klaglos hingenommen, denn es gab keine Alternative zu diesem günstigen und pragmatischen Licht. Diese Situation hat sich geändert, denn die LED ist erfunden worden. Sie hat nicht nur die Privathaushalte erobert, sondern schickt sich auch an, die gute alte Leuchtstoffröhre zu verdrängen. Und das mit gutem Grund. Am Beispiel der LED Röhren von 120cm soll gezeigt werden, dass dieser Technik die Zukunft gehört.

LED Röhren 120cm rechnen sich

LED Röhren in 120cm sind teurer als gleich lange Leuchtstoffröhren. Wenn Sie eine Röhre ersetzen wollen, werden Sie abwägen, ob Sie einen kleineren oder größeren Griff ins Portemonnaie vornehmen. Der kleine Griff (also die Leuchtstoffröhre) lässt Ihnen Geld für andere Anschaffungen übrig. Andererseits belastet er Ihr Konto dauerhaft durch höhere Stromkosten. Der größere Griff lässt Ihr Portemonnaie zwar schlanker aussehen, aber er rentiert sich innerhalb eines Jahres. Ihre LED Röhren von 120cm Länge verbrauchen weniger als die Hälfte Strom im Vergleich zur Leuchtstoffröhre. Und wenn Sie in einem Jahr das Geld raus haben, sparen Sie weiter. LED Technik ist wesentlich langlebiger als konventionelle Leuchtmittel. LED Röhren 120cm Länge halten 30.000 Betriebsstunden durch. Veranschlagen Sie eine Betriebsdauer von täglich sechs Stunden, bleibt Ihnen dieses moderne Licht fast 14 Jahre lang treu. 14 Jahre Strom sparen: Das beste Kaufargument für LED Röhren von 120cm Länge.

Austausch von LED Leuchtstofflampen leicht gemacht

Im Hinblick auf den Austausch der LED Röhren 120cm ist die Frage zu klären, ob die neue Technik ohne fachliche Kenntnisse installiert werden kann. Ist es nicht so, dass außer der Röhre selbst auch der Starter gewechselt werden muss? - Tatsächlich ist das Einsetzen der LED Röhren von 120cm etwas komplizierter als das Eindrehen einer Glühlampenfassung - aber nicht so schwierig, dass ein Elektriker gerufen werden müsste. Die Fassung der LED Röhren 120cm ist die gleiche wie die der Leuchtstoffröhren: der G 13 Sockel, der mit seinen Metallstiften an einen Stecker erinnert. Im Lieferumfang Ihrer neuen LED Röhren 120cm ist ein Starter-Dummy enthalten.  Sie entfernen die Leuchtstoffröhre, dann den alten Starter. Anschließend setzen Sie den Dummy ein und zuletzt Ihre neue LED Röhre. Dazu braucht es keinen Fachmann.

LED Röhren: Stottert nicht, flackert nicht

Die Besitzer von Leuchtstoffröhren kennen das - dieses Leuchtmittel denkt erst mal darüber nach, ob es sich an diesem Tag zur Arbeit aufraffen soll. Und auch während des Betriebs scheinen ihm immer wieder Zweifel zu kommen. Mit anderen Worten: es stottert und flackert. Irritierende Erfahrungen, die Sie mit LED Röhren von 120cm nicht machen werden. Sie dienen Ihnen gleichbleibend klar vom ersten Druck auf den Lichtschalter. Ein weiterer Einwand, den Leuchtstoffröhren-Anhänger gegen die LED Technik vorbringen, betrifft den Abstrahlwinkel des Lichts. Eine Leuchtstoffröhre spendet ihr Licht ringsherum, in einem geschlossenen Wirkungskreis von 360 Grad. Das schaffen die LED Röhren 120cm nicht. Ihr Abstrahlwinkel liegt bei 120 Grad, das Licht wird also mehr gebündelt als gestreut. In der Praxis macht sich dieser kleinere Lichtwinkel jedoch kaum bemerkbar, da die matte Lichthaube wesentlich breiter streut als ihr definierter Abstrahlwinkel - das homogene, breitflächige Licht schafft beste Arbeitsbedingungen in Büro, Werkstatt oder Lagerraum.

Mit dem Dimmer vom Arbeits- zum Wohlfühllicht

Leuchtstoffröhren gelten als klassisches Arbeitslicht und werden in der Mehrzahl auch so eingesetzt. Tatsächlich werden sie jedoch ebenfalls in warmweißen Varianten produziert. Es gilt: Je kleiner die Kelvin-Zahl, desto wärmer das Licht. Auch ihre zeitgemäßen Alternativen, die LED Röhren von 120cm, lassen sich dank verschiedener wärmerer und kälterer Lichtqualitäten sowohl im Arbeits- wie im Wohnbereich einsetzen. Dabei haben Sie gegenüber den konventionellen Leuchtstoffröhren noch einen weiteren Vorteil: sie können ohne technischen Aufwand an einen Dimmer-Schalter angeschlossen werden. Die Leuchtstoffröhre benötigt für diese Funktion ein separates elektronisches Vorschaltgerät mit Dimmerfunktion. Mit dem Dimmer schalten Sie Ihre LED Röhren von 120cm Länge im Handumdrehen vom Arbeitslicht in eine Wellnessbeleuchtung um und sparen noch zusätzlich Strom. Apropos Strom sparen: Bringen Sie einmal Ihre Hand in die Nähe von LED Röhren 120cm. Das ist der handgreiflichste Beweis für das Energiesparpotenzial von LED Technik: eine Leuchtstoffröhre würde Verbrennungen verursachen; LED Röhren 120cm kommen an der heißesten Stelle auf ungefähr 35 Grad. Mit LED Röhren 120cm bringen Sie Ihr Grünes Gewissen ans Stromnetz.

 

http://www.lampe-leuchten.de/LED-Roehren-120cm

Gesamten Beitrag lesen
1 - 50 von 110 Ergebnissen